Strampeln für Strom: Restaurant in Bayern amüsiert Gäste

| War noch was…? War noch was…?

Ein Gastwirt aus Fürth amüsiert aktuell seine Kunden und die User im Internet. Der Grund: Um die steigenden Energiepreise abzufedern, hat er ein „Stromfahrrad“ direkt vor seiner Restaurant-Tür aufgestellt. Jeder Gast,der zehn Minuten strampelt, bekommt eine Runde Ouzo spendiert.

Andonis Dallas, der Eigentümer des griechischen Restaurants „Taverna Kirschbaum“, hat das Rad sogar verkabeln lassen und ein großes Schild angebracht. Darauf ist für alle Passanten zu lesen: „Bitte treten, wir brauchen Strom. 10 Minuten strampeln – eine Runde Ouzo“. Ernst gemeint ist die Aktion des Gastwirts allerdings nicht.

Er wolle seine Gäste damit nur zum Lachen bringen, verriet er der Zeitung Merkur. Natürlich kommen seine sportlichen Gäste trotzdem auf ihre Kosten und Dallas spendiert ihnen gerne einen Ouzo. Auch die gestiegenen Energiekosten hat er bisher noch nicht an seine Gäste weitergegeben. „Wir warten erstmal ab“, erklärt der Wirt.

Bei den Gästen kommt das „Stromfahrrad“ auf jeden Fall gut an. Und auch im Netz, wo ein Foto der Aktion über den Kanal „notesofgermany“ geteilt wurde, wird Andonis Dallas gefeiert. „Kreative Idee, sind losgetreten“ oder „finde ich gut“ ist dort zu lesen.


 

Zurück