„The Hoxton“ kommt nach Wien

| Hotellerie Hotellerie

JP Immobilien bringt "The Hoxton" nach Wien. Das denkmalgeschützte „Gewerbehaus“ am Rudolf Sallinger Platz im dritten Bezirk wird zu einem Hotel mit knapp 200 Zimmern ausgebaut, das ganz der Philosophie von Hoxton entsprechen wird.

Das Gewerbehaus, Anfang der 1950er-Jahre erbaut, ist ein typisches Bauwerk der „zweiten Gründerzeit“, den Wiederaufbau der Stadt nach dem 2. Weltkrieg. Mit dem Umbau unter Einbeziehung des Vorplatzes entstehe jetzt ein zeitgemäßes, mit dem umgebenden Bezirk vernetztes Beispiel für eine „dritte Wiener Gründerzeit“, so das Unternehmen. 

Die Gruppe führt in Europa und den USA eine Reihe von Hotels, die bewusst als Teil ihrer Umgebung gestaltet sind. Eine Bar im Untergeschoß, Veranstaltungsräume, ein Restaurant mit Garten, ein „Sandwich-Shop“ und eine Bar auf dem Dach mit Blick zur Inneren Stadt wird auch Anrainern offenstehen. 

„Der Standort des Hoxton im ehemaligen Gewerbehaus ist ideal, um unser innovatives und lokal vernetztes Hotelkonzept umzusetzen. Wir öffnen das Haus nach außen, symbolisiert durch eine großzügige Integration des vorgelagerten Platzes. Gäste des Hauses werden von diesem zentralen Ort aus, in das Lebensgefühl der Stadt eintauchen können, und Wienerinnen und Wiener aus dem Grätzl erwartet umgekehrt ein ihnen offenstehendes Haus mit attraktiven Angeboten. Mit der internationalen Hotelgruppe Hoxton haben wir für unser Konzept einen idealen Partner gefunden, der wie wir auf Vernetzung und Modernität setzt“, so dergeschäftsführende Gesellschafter der JP Immobiliengruppe, Dr. Daniel Jelitzka


Zurück