Tristan Brandt eröffnet Restaurant Tambourine Room in Miami

| Gastronomie Gastronomie

Fine Dining in Miami: Ab sofort im Carillon Miami Wellness Resort, das über 150 Luxus Apartments verfügt. Heute gaben Spitzenkoch Tristan Brandt und das Luxus-Resort die Eröffnung des US-Restaurants „Tambourine Room by Tristan Brandt“ bekannt, dessen Tore offiziell am 02. Dezember 2022 öffnen werden.

Das Gourmet-Restaurant mit 18 Plätzen bietet Gästen eine moderne Küche auf französischer Basis mit asiatischen Einflüssen und knüpft damit an die berühmte Historie des „Tambourine Rooms“ an, der 1958 erstmals im Carillon eröffnet wurde und als Ort für Cocktails und gute Gespräche bekannt war. Fast 65 Jahre später haben Spitzenkoch Tristan Brandt und sein kreatives Team diesem geschichtsträchtigen Raum neues Leben eingehaucht und es in einen Ort der Kulinarik verwandelt.

Ich durfte bereits in einigen bedeutenden Restaurants in Europa und Asien kochen und neue Gastronomiekonzepte eröffnen. Ein Gourmet-Restaurant in einer pulsierenden und lebendigen Stadt wie Miami umzusetzen, ist die Erfüllung einer meiner lang gehegten Träume“, so Tristan Brandt. „Ich bin meinen Partnern und dem Team des Carillon Miami Wellness Resort dankbar für ihr Vertrauen in unsere Vision für den ‚Tambourine Room und kann es kaum noch erwarten, kulinarische Erlebnisse auf höchstem Niveau mit den Gästen zu teilen“, so der Spitzenkoch.

Patrick Fernandes, Executive Managing Director des Carillon Miami Wellness Resorts, fügt hinzu: „Wir sind immer auf der Suche nach neuen Konzepten, um das ResortErlebnis für unsere Gäste zu bereichern. Mit dem Guide Michelin jetzt auch in Florida wird sich der Fokus in Miami auf die gehobene Küche weiter verstärken. Durch die Zusammenarbeit mit Tristan Brandt können wir unseren Gästen ein ganz besonderes, exklusives Restaurant anbieten und zugleich an den gewachsenen Trend der gehobenen Küche in Miami anknüpfen. Wir sind stolz, Tristan Brandt und sein Team bei uns im Carillon zu haben.“

Nachdem Tristan Brandt jahrelang seine kulinarische Vision verfeinert, in zahlreichen Sterne-Restaurants gearbeitet und teilweise geleitet sowie eigene Konzepte unter dem Dach „by Tristan Brandt“ eröffnet hat, startet der Spitzenkoch nun in Miami durch. Zu seinem engsten Team, die perfekt seine Handschrift übersetzen können, gehören Timo Steubing, der zuletzt in derselben Funktion im Restaurant 959 in Heidelberg tätig war, sowie der mehrfach ausgezeichnete Patissier Logan Seibert, der u. a. in 2021 zum „Patissier des Jahres“ gekürt wurde. Gemeinsam mit Tristan Brandt haben sie ein 3- und 6-Gang-Degustationsmenü entwickelt, inspiriert von der klassischen französischen Haute Cuisine, den lokalen und saisonalen Zutaten Südfloridas sowie den Erfahrungen der Küchenchefs aus den Sterneküchen Europas und Asiens.

Zu Beginn eines jeden Menüs werden kleine Köstlichkeiten serviert, die an das Miami der 1950- und 1960er Jahre erinnern und gleichzeitig eine Hommage an die legendären Hors d'oeuvres dieser Ära sind. Die Gäste werden auf ihrer kulinarischen Reise ständig in Atem gehalten. Einfache Menübeschreibungen enthüllen Überraschungen und Köstlichkeiten entlang des Weges, die zu Geschmackssensationen auf dem Gaumen führen. Zum Beispiel: Thunfisch | Jalapeño | Miso mit geröstetem in Sesam marinierten Thunfischtartar, der delikat in einer Jalapeño- und grünen Paprikasoße angerichtet und mit einem warmen Misoschaum gekrönt serviert wird. Jakobsmuschel | Blumenkohl | PRESSEMITTEILUNG | TAMBOURINE ROOM BY TRISTAN BRANDT STEHT KURZ VOR ERÖFFNUNG 3 Curry wird als dünn geschnittene Jakobsmuschel präsentiert, die in brauner Butter und Currygewürzen mariniert ist und auf Blumenkohlpüree neben gerösteten Blumenkohlstückchen liegt, wozu eine Hummer-, Estragon- und Safransoße gereicht wird. Eine von Tristan Brandts Spezialitäten, sein sogenanntes „Signature Dish“ – Rindertartar, versteckt unter einer Kaviarschicht, mit Kimizu, geschlagener Crème fraîche und knusprigen, hausgemachten Sauerteigchips – wird zum ersten Mal in den USA serviert und kann als Ergänzung zu den Gängen bestellt werden. Zum Abschluss des Abends gibt es Banane | Schokolade | Cashew – eine Schokoladenmousse mit Bananen-Limetten-Sorbet und Cashew-Panna-Cotta, begleitet von einer Auswahl an Petit Fours.

Der „Tambourine Room by Tristan Brandt“ ist von mittwochs bis sonntags geöffnet und bietet zwei Sitzplatzoptionen. Um 18:00 Uhr wird ein dreigängiges Degustationsmenü für $140 pro Person angeboten, um 20:30 Uhr ein sechsgängiges Degustationsmenü für $215 pro Person. Zu diesen Gourmetfreuden gehört eine Weinbegleitung – für $55 um 18:00 Uhr und $135 ab 20:30 Uhr mit erlesenen Spitzenweinen, die von Tristan Brandt passend zum Menü ausgewählt wurde. Der Tambourine Room, der zuletzt als privater Speisesaal des Resorts diente, wurde in einen gemütlichen Speiseraum mit 18 Plätzen verwandelt und bietet den Gästen eine Intim- und Privatsphäre. Der moderne Raum aus der Mitte des Jahrhunderts ist in Blau-, Creme-, Gold- und Silbertönen gehalten. Maßgefertigte Eichentische und blaue Lederstühle werden von Parkettböden und modernen, runden Kronleuchtern begleitet. Der Raum wird durch eine geflieste Spiegelwand sowie dunkelblaue Leder- und helle Holzwandpaneele akzentuiert.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Designer und Architekten kreieren am Ufer des Kalterer Sees die „teuerste und edelste Pension Südtirols“. Gäste dürfen sich auf einen entspannt eleganten Rückzugsort mit nur 12 Zimmern, Weinwohnzimmer, ein eigenes Seegrundstück mit Boot, Seesauna und Sonnenliegen freuen.

Der Preis für einen halben Liter Bier in der Kneipe wird sich aus Sicht des Präsidenten des Brauerbunds im Südwesten bei rund fünf Euro einpendeln. Dass der Preis auf bis zu 7,50 Euro klettern könne, wie etwa der Brauerbund in Berlin-Brandenburg gewarnt hatte, halte er für ausgeschlossen.

 

Sie verkaufte Reisen, die es nicht gab oder die nicht finanziert waren: Wegen Betrugs und Geldwäsche in Millionenhöhe ist eine falsche Reiseberaterin in England zu neun Jahren Haft verurteilt worden. Die 39-Jährige hatte mehr als 1.400 Kunden ausgenommen.

Tobias Neumann, Geschäftsführer der Robinson Club GmbH, hat sich entschieden, den Tui Konzern zu verlassen und sich neuen beruflichen Herausforderungen zuzuwenden. Bis eine Nachfolge feststeht, übernimmt Bernd Mäser seine Aufgabenbereiche.

Art-Invest Real Estate hat das Premier Inn Hotel in der Braunschweiger Innenstadt erworben. Das größte Hotel Braunschweigs wurde 1982 als Teil des Welfenhof-Ensembles errichtet, in den Jahren 2015/2016 renoviert und im vergangenen Jahr um 29 Zimmer erweitert.

Ein Wissenschaftsverbund sucht nach Alternativen zur konventionellen Fleischproduktion. Im Mittelpunkt des vom Bund mit rund 1,2 Millionen Euro geförderten Projektes «Cellzero Meat» steht das im Labor hergestellte zellbasierte Fleisch.

Ob auf Geburtstagen, Betriebsfeiern oder in einer geselligen Runde mit Freunden - Kegelbahnen waren über Jahre hinweg ein beliebter Treffpunkt, um unter anderem in urigen Kneipen Spaß zu haben. Doch die goldenen Zeiten sind vorbei.

Urlaub ist teuer, erst recht in Zeiten von Inflation und hohen Energiepreisen. Auf Ferien verzichten wollen die Deutschen einer Studie zufolge dennoch nicht. Sie sind aber zu Abstrichen und Kompromissen bereit.

Martin Schumacher ist ab März 2023 neuer CEO von METRO Deutschland. Schumacher war bereits in verschiedenen internationalen Führungspositionen bei METRO tätig. Martin Behle, bisher für das deutsche und das österreichische Geschäft verantwortlich, übernimmt zukünftig eine „gruppenweite Funktion“.

Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern baut seinen Mitgliederservice weiter aus. Für den Bezirk Oberbayern wurde jetzt die Stelle eines Regionalgeschäftsführers neu geschaffen. Den Posten übernimmt Thomas Quiram.