Viele US-Amerikaner planen Urlaub in Europa

| Tourismus Tourismus

Mehrere große Kreuzfahrtreedereien, Reisebüros und Google sind sich offenbar einig, dass Europa in dieser Sommersaison bei US-Amerikanern sehr gefragt ist.

Laut einer Analyse von Google Flights gehören allein fünf europäische Städte zu den Top-20-Zielen, nach denen die Menschen dieses Jahr auf Google suchen. Demnach standen Paris, London, Rom, Athen und Lissabon von Januar bis Mitte April auf der Liste der Top-Suchanfragen.

Olivier Ponti vom Reiseanalysten ForwardKeys erklärte während des Global Summit des World Travel & Tourism Council in Manila, dass eine Analyse der gebuchten Flüge für Reisen von Juli bis August „eine starke Reaktivierung des transatlantischen Reisens“ zeigte. „Dies ist die Wiederbelebung des Städte- und Kulturtourismus“, fügte Ponti hinzu und verwies auf die Nachfrage nach europäischen Reisezielen wie Italien.

In einer Ende April von Travel Weekly durchgeführten Umfrage gaben 77 Prozent der Reiseberater an, dass ihre Kunden in den letzten sechs Monaten Auslandsreisen nach Europa gebucht hätten. Damit landete Europa noch vor beliebten Destinationen wie die Karibik und Mexiko.

Dennis Nienkerk, Spezialist für Luxuskreuzfahrten bei Strong Travel Services in Dallas, sagte laut Travel Weekly, dass er mit Buchungen für europäische Kreuzfahrten in den letzten zwei Tagen etwa 120.000 US-Dollar Umsatz gemacht habe. „Auch wenn die Urlauber schon einmal dort waren, wollen sie zurück. Sie sind bereit, die gesamte Covid-Routine zu durchlaufen."

Für viele Kunden werde Europa als "etwas Neues" wahrgenommen, erklärte Nienkerk. „Sie fühlen sich eingepfercht und wollen einfach nur weg. Für viele Urlauber ist Europa faszinierender als die Karibik, und die meisten von ihnen haben Alaska bereits gesehen.“


 

Zurück