Zweite Reihe am Herd im Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe

| Hotellerie Hotellerie

In der Gastronomie des Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe steht nicht nur Zwei-Sterne-Koch Boris Rommel am Herd: nun rückt auch die zweite Reihe nach. Im Rahmen der „Kaderschmiede Friedrichsruhe“ darf der Koch-Nachwuchs jeden Samstagabend zeigen, was er kann – stets unter den geschulten und erfahrenen Blicken vom Koch des Jahres 2022.

Hoteldirektor Jürgen Wegmann freut es: „Die Gäste zeigen sich begeistert von den kreativen Leistungen der nächsten Küchengeneration und die Events sind ausgebucht.“ Er sieht die Abende, an denen die zweite Reihe ganz vorne steht und ihr Können unter den Augen des neugierigen Publikums präsentiert, als wichtigen Schritt, um junge Talente zu fordern und zu fördern. „Wir nennen unser gastronomie- und hotelübergreifendes Förderprogramm nicht ohne Grund ‚Kaderschmiede Friedrichsruhe‘“, erklärt er.

„Im Rahmen des Förderprogramms können junge Küchen-Talente sich und ihre Begabungen unter Beweis stellen. Viel mehr als in der Küche und hinterm Herd spüren sie dabei, was es bedeutet, Verantwortung zu tragen, aber auch Lob vom Gast auf die eigene Person bezogen zu erhalten“, sagt Gastronomie-Chef Dominique Metzger.

So übernehmen die Nachwuchstalente mit großem Engagement einmal in der Woche die Regie – vom Schreiben des Menüs bis zur Umsetzung in der Küche. Metzger weiter: „Unser Chefkoch Boris Rommel geht mit den Kolleginnen und Kollegen, die den Abend gestalten, zunächst zu den Gästen an den Tisch und stellt sie vor. Das kommt sehr gut an und die Gäste sind gespannt darauf, die kulinarische Kreationen, die unsere zweite Reihe gezaubert hat, zu kosten. Das anschließende Kochen begleitet er dann nur noch.“

Die Kolleginnen und Kollegen empfinden die Abende vor Publikum als große Wertschätzung. „Das motiviert enorm und bringt noch mehr Lust auf höchste Küchenkunst in unser Team“, so Metzger.


Zurück