Umfrage: Kaum Reisen an Ostern geplant - Exit-Debatte schwelt weiter

Normalerweise fahren über Ostern viele Deutsche in Urlaub oder besuchen Verwandte - doch in der Corona-Krise wollen die allermeisten den Empfehlungen der Regierung folgen. Die Politik ringt mit der Frage, wie es mit den Einschränkungen weitergeht.

Wirtschaftsinstitut IW mit Plan für den Corona-Exit / Restaurants könnten bald unter Auflagen wieder öffnen

Immer lauter werden die Diskussionen um eine Ausstiegsstrategie aus den Corona-Maßnahmen. Das Wirtschaftsinstitut IW hat ein 12-Punkte-Papier für den Exit veröffentlicht. Demnach könnten Restaurants recht bald unter Auflagen wieder öffnen.

Der Südwest-Tourismus plant den Urlaub nach der Corona-Krise

Der Tourismus ist durch die Corona-Krise zum Stillstand gekommen. Nun plant die Branche die Zeit nach dem Zwangs-Aus. Und setzt auf die Treue der Urlauber. Der Südwest-Tourismus könnte, im Gegensatz zu Fernreisen, vergleichsweise schnell vom Neustart profitieren.

Takeaway liefert durch Delivery-Hero-Deal mehr aus

Takeaway.com bringt durch eine Übernahme im vergangenen Jahr deutlich mehr Essen zu den Kunden. Für das erste Quartal kann das Unternehmen 46,7 Millionen Bestellungen vorweisen, 50 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. In Deutschland sind die Lieferungen sogar um 126 Prozent gestiegen.

Meist gelesene Artikel

DEHOGA-Information: Mögliche Ansprüche auf Miet- oder Pachtreduzierung wegen der Corona-Krise

Der DEHOGA Bundesverband hat juristisch prüfen lassen, ob Mieter und Pächter, wegen der Corona-Krise und den verbundenen massiven Umsatzverlusten Ansprüche, gegen die Vermieter oder Verpächter auf Miet- oder Pachtreduzierung haben. Fest steht: Hoteliers und Gastronomen sollten unverzüglich handeln.

„Es wird vielen von uns die Existenz kosten“

Der Hotelier Matthias Ganter aus Traben-Trarbach hat mit einem Facebook-Post große Resonanz erzielt. Ganter analysiert die aktuelle Situation und will dafür sensibilisieren, auch über alternative Lösungen in der Corona-Krise nachzudenken. Der Post wurde inzwischen fast 500 Mal geteilt.

Jurist: Hotels und Gaststätten haben Entschädigungsanspruch in der Corona-Krise

Private Unternehmen, die durch behördliche Anordnung im Rahmen der Corona-Pandemie geschlossen wurden, müssen von den Behörden entschädigt werden. Für den Rechtsanwalt Michael Falter von der Wirtschaftskanzlei DWF gibt es daran keinen Zweifel.

EU-Finanzminister einigen sich auf Rettungspaket gegen Corona-Krise

 Die EU-Finanzminister haben sich in der Corona-Krise auf milliardenschwere Hilfen für gefährdete Staaten, Firmen und Jobs geeinigt. Der Kompromiss gelang erst nach zwei Verhandlungsrunden und heftigem Streit über die Bedingungen des Pakets im Umfang von rund 500 Milliarden Umfang.

Merkel sieht «Hoffnungsschimmer» - Verhalten über Ostern entscheidend

Schönes Wetter, Freizeit - trotzdem sollen die Menschen an Ostern die harten Regeln im Kampf gegen das Coronavirus beachten. Tun sie dies, soll es vorsichtige Schritte zurück in den Alltag geben. Auch die Kanzlerin zeigt sich vorsichtig optimistisch.

Handelsverband dringt auf völlige Freigabe der Sonntagsöffnung für 2020

Der deutsche Einzelhandel dringt im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise auf eine völlige Freigabe der Sonntagsöffnung für den Rest dieses Jahres. «Die Ladenöffnung an Sonntagen sollte befristet für das Jahr 2020 ohne Auflagen und Beschränkungen zugelassen werden», heißt es.

Bis zu 250 Obdachlose sollen in Hamburger Hotels untergebracht werden

Mit Hilfe einer Großspende von Reemtsma sollen bis zu 250 Obdachlose aus Hamburg für die kommenden vier Wochen in verschiedenen Hotels untergebracht werden. Dies soll eine "sichere, hygienische und menschenwürdige Einzelunterbringung" ermöglichen.

TUI fly bringt Erntehelfer ins Land

Aufgrund von Einreisebeschränkungen, die im Rahmen der Corona-Pandemie erlassen wurden, fehlen den Landwirten in Deutschland mehrere zehntausend Saisonarbeiter. TUI fly startet nun zu den ersten sechs Sonderflügen aus Rumänien.

Linke für Verschiebung der Sommerferien

Nach dem Landestourismusverband Mecklenburg-Vorpommern hat sich auch die Linke für eine Verschiebung der Sommerferien in diesem Jahr ausgesprochen. Die Landesregierung dürfe einen solchen Vorstoß nicht einfach diskussionslos vom Tisch wischen.

Gutschein-Lösungen für Gastronomen

Auch das "Luibl" in Eggenfelden macht in der Krise weiter und kocht für die Gäste. Seit neuestem bietet das Restaurant zudem digitale Gutscheine an. Unterstützt wurde das Lokal dabei vom nordrhein-westfälischen Softwarehersteller Tobit.Software.

Airbnb startet Online-Entdeckungen

Ob virtuelles Hundestreicheln in Tschernobyl, Omas Pasta-Rezept oder eine Einführung in die Zauberkunst – Airbnb hat den Start der sogenannten Online-Entdeckungen angekündigt. Diese finden auf Zoom statt und sollen die Nutzer virtuell auf Reisen schicken.

Leverkusen mietet Hotelzimmer für Corona-infizierte Senioren an

Leverkusen will Senioren, die infiziert sind oder wegen Corona-Verdachts unter Quarantäne stehen, in einer eigens angemieteten Hotel-Etage unterbringen. Um die Betreuung im Hotel kümmert sich ein Pflegedienst.

Was Köche in der Krise im Kühlschrank haben

In der Corona-Krise bleiben Restaurants und Cafés geschlossen – so mancher entdeckt dabei die eigene Küche neu. Auch die Köche und Köchinnen der Jeunes Restaurateurs (JRE)​​​​​​​ kochen derzeit mit dem, was sie in ihren heimischen Kühlschränken finden.

650.000 Betriebe melden Kurzarbeit an

Die Zahl der Betriebe, die in der Corona-Krise Kurzarbeit angemeldet haben, ist auf 650.000 gestiegen. Das gab die Bundesagentur für Arbeit bekannt. Die Anzeigen kämen aus allen Branchen, schwerpunktmäßig aus dem Gastgewerbe und dem Einzelhandel.

Umfrage: Mehrheit gegen Lockerung der Corona-Maßnahmen ab 20. April

Eine Mehrheit von rund 56 Prozent der Bürger hält eine Lockerung der Beschränkungen im Alltagsleben wegen des Coronavirus ab 20. April für zu früh. 30 Prozent halten Lockerungen vom 20. April an für angemessen, 9,4 Prozent für zu spät.

Spargelbauer meist ohne freiwillige Helfer

Freiwillige Helfer werden auf den Spargelfeldern in Mecklenburg-Vorpommern vorerst wohl doch nicht gebraucht. Wie eine Umfrage ergab, hoffen die Anbauer darauf, dass die Behörden genügend ausländische Erntehelfer einreisen lassen.

Kontrollen an Fähren im Norden

Urlaubern ist der Zugang zu den ostfriesischen Inseln über Ostern nicht erlaubt und die Zugangswege über Wasser wie aus der Luft werden kontrolliert. Befördert werden dürfen nur noch Menschen mit Erstwohnsitz, Lieferanten oder teils auch auf den Inseln Arbeitende.

Corona-Krise: Harald Wohlfahrt stellt Meisterklasse-Kurse für Azubis (fast) kostenfrei

Der Spitzenkoch Harald Wohlfahrt will in der Corona-Krise Auszubildende in Gastronomie und Hotellerie unterstützen. Die Online-Meisterklasse des ehemaligen Drei-Sterne-Kochs können Azubis jetzt beinahe kostenfrei nutzen.

Colliers International: Deutscher Hotelinvestmentmarkt zum Jahresstart knapp unter Rekordniveau, Corona-Auswirkungen stehen unmittelbar bevor

Nach Angaben von Colliers International konnte der deutsche Hotelinvestmentmarkt in den ersten drei Monaten mit 1,03 Milliarden Euro knapp die Milliarden-Marke knacken - beinahe ein neuer Rekord.

Tourismus in Deutschland im Februar 2020: 7,7 Prozent mehr Übernachtungen

Die Ausbreitung des Coronavirus hatte im Februar 2020 noch keine eindeutigen Effekte auf die Zahl der Gästeübernachtungen in Deutschland: Wie das Statistische Bundesamt, gab es im Februar 2020 7,7 Prozent mehr als im Februar 2019. Hier spielen das Schaltjahr und Karneval eine Rolle.

EU-Kommission für Verlängerung des Einreisestopps in EU bis 15. Mai

Der weitgehende Einreisestopp in die Europäische Union soll nach Ansicht der EU-Kommission bis zum 15. Mai verlängert werden. Mitte März hatten sich fast alle EU-Staaten geeinigt, alle nicht zwingend notwendigen Reisen in die EU zunächst für 30 Tage einzuschränken.

Schweiz verlängert Anti-Corona-Maßnahmen bis 26. April

Die Schweiz verlängert die Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus um eine Woche bis zum 26. April. Danach sollen sie aber vorsichtig und schrittweise gelockert werden, beschloss die Schweizer Regierung am Mittwoch.

Spahn: Schrittweise Rückkehr zur Normalität nach Osterferien denkbar

Angesichts erster Erfolge bei der Eindämmung des Coronavirus in Deutschland hält Gesundheitsminister Jens Spahn vorsichtige Schritte aus dem staatlich angeordneten Stillstand nach den Osterferien für möglich. Im «Handelsblatt» kündigt Spahn Gespräche mit den Ministerpräsidenten an.