Dating-App Bumble eröffnet eigenes Café

| Gastronomie Gastronomie

Die Dating-App Bumble will auch in der analogen Welt Fuß fassen und eröffnet nun ein eigenes Café und Weinbar in New York, in der sich die Nutzer dann auch im echten Leben treffen können. Das Unternehmen mit Sitz in Austin wird „Bumble Brew“ im Herbst 2019 in Manhattans SoHo-Bezirk eröffnen. Über den Tag soll der Laden als Café genutzt werden und sich am Abend in eine Weinbar mit kleiner Speisekarte verwandeln. Wie Bloomberg berichtet, sehe Bumble dies als Möglichkeit, die eigenen Nutzer bei Laune zu halten. 

Es ist nicht das erste Mal, dass Bumble den Schritt in die reale Welt wagt. Vor zwei Jahren gründete das Unternehmen „Hive“ und bot dort Speisen, Getränke und Seminare für Frauen zu Themen wie Technologie, Gesundheit und Beziehungen an. „Unsere Nutzer wollen Erfahrungen machen, das wissen wir aus unseren Daten", erklärte eine Bumble-Managerin laut Bloomberg. Bumble hat mehr als 60 Millionen Nutzer in 150 Ländern. Da New York jedoch der aktivste Markt der App ist, wurde Manhattan als Standort ausgewählt. 

Selbst kochen wird Bumble aber nicht, dafür arbeitet das Unternehmen mit Delicious Hospitality zusammen, um die Speisen und Getränke zu kreieren. Tagsüber wird es dann eine Auswahl an Croissants und anderem Gebäck sowie Kaffeespezialitäten geben. Am Abend stehen dann kleinere Gerichte auf der Karte. Diese seien laut Bloomberg extra dafür entworfen worden, sich bei einem Date nicht zu blamieren. Hähnchenflügel oder Spaghetti mit Tomatensauce wird es also nicht geben. 
 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Paul Ivić und Sophia Rudolph beim Kulinarik-Projekt der Helios-Kliniken dabei

Der private Klinikbetreiber Helios geht mit seinem Kulinarik-Projekt in die zweite Runde. Mit Paul Ivić und Sophia Rudolph gibt es zwei Neuzugänge unter den Profiköchen. Ein neues Bestellsystem ermöglicht den Patientinnen und Patienten, die Gerichte online zu ordern.

Fußball-EM: Lieferando testet Zustellung von Stadionessen an die Sitzplätze

In der Fußball Arena München testet Lieferando während der Fußball-Europameisterschaft erstmals die Zustellung von Stadionessen an die Sitzplätze der Fans. Der Service wird zunächst für Zuschauer im Rollstuhlbereich angeboten.

OAD-Ranking 2021: Die Besten 150 Restaurants in Europa

Das Portal Opinionated About Dining hat seine 2021er Top150-Listen mit den Platzierungen der besten progressiv-modernen sowie der besten klassischen Restaurants in Europa vorgestellt. Die ersten Plätze gehen an das Kopenhagener Restaurant Alchemist sowie das Schweizer Hôtel de Ville in Crissier.

Burgerkette Five Guys eröffnet erstes Restaurant in Hamburg

Die expandierende Restaurantkette Five Guys eröffnet ihren ersten Standort in der Hansestadt. Die Burgerkette übernimmt die ehemals von Maredo genutzten Flächen am Millerntorplatz an der Reeperbahn und wird voraussichtlich noch im Sommer eröffnen.

Food-Fast-Lane: Flughafen Frankfurt testet mit Startup Yoordi neuen Gastronomieservice

Am Flughafen Frankfurt können Passagiere mit dem Smartphone jetzt Speisen und Getränke von verschiedenen Gastronomen online vorbestellen und bezahlen. Bestellungen holen Reisende anschließend über die Fastlane des jeweiligen Betreibers ab.

Gastronomen in Sachsen-Anhalt auf Deutschland-Spiel vorbereitet

Kneipe, Restaurant oder Biergarten: In vielen Gastronomiebetrieben in Sachsen-Anhalt kann man das erste EM-Spiel der deutschen Fußball-Elf gemeinsam gucken, solange die geltenden Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.

Außengastronomie: Sonnenschutz für Gäste und Mitarbeiter

Mit der warmen Jahreszeit gewinnt die Außengastronomie wieder an Bedeutung. Dafür sind jedoch spezielle Vorkehrungen notwendig. Das gilt zum Beispiel für den Schutz der Gäste sowie Mitarbeiter vor der Sonne.

Benediktiner Weissbräuhaus öffnet in Gießen

Nach über 12-monatiger Bauzeit und Lockdown-bedingter Wartezeit hat das Benediktiner Weissbräuhaus in der Gießener Alten Post seine Türen für die Gäste geöffnet. Für die Bitburger Braugruppe ist es der erste gastronomische Eigenbetrieb.

"We are Pinsa" startet in Deutschland

Nicht nur Tim Mälzer und Vapiano setzen auf Pinsa, auch die Hildesheimer Gastro & Soul Gruppe startet mit einem neuen Konzept rund um handwerklich hergestellte Pinsa und plant bis Ende 2021 40 Standorte. Delf Neumann von Gastro & Soul ist auch Master-Franchise-Geber für Deutschland bei Vapiano.

«Schanigärten»: Bayern will mehr Freischankflächen am Straßenrand

«Schanigärten» vor Restaurants und Bars sind zu Pandemiezeiten vielerorts ein Renner. Von den Freischankflächen, die oft hübsch geschmückt sind und auf Parkplätzen am Straßenrand entstehen, soll es nach Willen des bayerischen Bauministeriums nun mehr geben.