Essen ist zu Ende: Gerichtsvollzieher machen Sternerestaurant zum Mittagsservice dicht

| Gastronomie Gastronomie

Die Mittagsgäste des Sternerestaurants „The Square“ in London werden dieses Essen wohl nicht so schnell vergessen. Wie hot-dinners.com berichtet, ist das Restaurant am vergangenen Freitag während des Mittagsservice von Gerichtsvollziehern geschlossen worden. Der Grund: Restaurantbesitzer Marlon Abela hat den Angestellten im Januar keinen Lohn mehr zahlen können. 

Clement Leroy, Chefkoch des Restaurants, sagte demnach, dass die Wendung der Ereignisse nicht ganz überraschend gewesen sei. Angeblich soll der Betrieb bereits Anfang Januar aufgelöst und die gesamte Kunst im Restaurant entfernt worden sein. Von der Betreibergesellschaft habe es keine Informationen gegeben.

Das Restaurant gehört der Marlon Abela Restaurant Corporation, die auch die Sternerestaurants „The Greenhouse“ und „Umu“ betreibt. Diese Restaurants sind zurzeit weiterhin geöffnet. Der Seite thestaffcanteen.com zufolge ist mit deren Schließung allerdings ebenfalls zu rechnen. Auch Abelas privater Mitgliederclub „Mortons“ soll laut Clement Leroy bereits geschlossen worden sein. 

 „Es war in den letzten Jahren eine schwierige Zeit für den gesamten Gastgewerbesektor, da die Mieten und Preise dramatisch gestiegen sind. Herr Abela kümmert sich sehr um die Unternehmen und das Personal, konnte aber trotz der Investition von mehreren zehn Millionen Pfund seines eigenen Geldes in die Unternehmen nicht verhindern, dass diese in die Verwaltung gehen“, heißt es in einer Erklärung des Unternehmens.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Gastronomen, Schauspieler und Kabarettisten singen Lied gegen Versicherer

In Bayern haben bekannte Gastronomen, Schauspieler und Kabarettisten ein Video gegen die Versicherungen produziert, das sich im Internet schnell verbreitet und in dem Alfons Schuhbeck einen Gastauftritt hat. „Ihr lasst uns im Stich, wir sind am End“ singt Rosenheims Augustinerwirt Eric Brodka.

Gemischte Gefühle bei Hoteliers und Gastronomen in Sachsen

Nachdem Biergärten, Restaurants und Hotels wochenlang dicht waren, sollen sie nun am 15. Mai wieder öffnen dürfen - unter strengen Auflagen. Auf der einen Seite gebe es Erleichterung, auf der anderen Seite große Existenzängste, so Kathleen Parma von der Initiative «Leere Stühle».

Weimar erlaubt Open-Air-Gastronomie ab sofort

Als erste größere Stadt in Thüringen erlaubt Weimar den Gastwirten wieder, Gäste im Freien zu bewirten. Seit diesem Mittwoch können Bar-, Restaurant- und Kneipenbesitzer Tische mit Stühlen und Stehtische im Freien aufstellen, wie die Stadtverwaltung mitteilte.

Hauptstadt Restaurants und Hotels gründen „Berlin Food Kollektiv“

Berliner Restaurants und Hotels formieren sich als „Berlin Food Kollektiv“. Die namhaften Gastgeber wollen auf die gesellschaftliche Bedeutung der Gastronomie aufmerksam machen. Eine Aktion mit mäßiger Resonanz auf Instagram gab den Startschuss.

Mycookcook: Holger Hutmacher startet Speiseversand

Der Hotelier Holger Hutmacher startet mit Mycookcook den Versand von Restaurantgerichten im großen Stil. In einem Online-Shop wählen Gäste wie aus einer Speisekarte aus und erhalten dann Essen servierfertig in Gläsern, das nur noch erhitzt werden muss.

Keine Perspektive: Tim Mälzer ringt bei Markus Lanz um Fassung

Eigentlich sollte es in der Talkshow von Markus Lanz um Perspektiven für die Wirtschaft gehen. Doch die Ausführungen der Politik machten den TV-Koch Tim Mälzer nicht nur sprachlos, sondern trieben dem Gastro-Unternehmer die Tränen in die Augen.

1,50-Meter-Demonstration: „Das Sterben der Gastronomie fängt erst an, wenn wir wieder öffnen“

Die Gastronomin Kerstin Rapp-Schwan hat eines ihrer Restaurants nach möglichen Szenarien für die Wiedereröffnung bestuhlt. 1,50 Meter Abstand zwischen den Tischen, nur so viele Stühle, wie erlaubt. Das Ergebnis zeigt, dass ein wirtschaftlich sinnvolles Betreiben der Gastronomie kaum möglich ist.

RLP: Minister rechnet mit baldiger Öffnung der Gastronomie

Die Gastronomie könnte in Rheinland-Pfalz nächste Woche bereits wieder öffnen. Bevor die Landesregierung ihr eigenes Konzept dazu vorstellt, will sie aber noch auf die Entscheidung der Kanzlerin und der Ministerpräsidenten warten.

Spitzenköche präsentieren Rezepte

Unabhängig davon, wie die Situation in Zeiten von Corona zuhause aussieht: Gutes Essen ist für die meisten eines der Highlights des Tages. Der Krankenhausbetreiber Helios hat daher wieder Rezepte mit Spitzenköchen ausgearbeitet, um Verbrauchern eine Hilfestellung für die Speisenplanung zu geben.

Sausalitos-Corona-App will Bars und Kneipen retten

Während die Politik über Apps diskutiert, hat die Gastro-Kette Saualitos jetzt ein digitales „Tool“ geschaffen, das Bars und Kneipen retten soll. Die App will Gastro-Betriebe transparent und damit sicher machen. Die App steht allen Betreibern zur Verfügung.