Ganz Paris soll Restaurant-Terrasse bleiben

| Gastronomie Gastronomie

Ganz Paris soll auch nach der Corona-Krise eine Terrasse bleiben - zumindest im Sommer. Nach dem ersten Lockdown im vergangenen Jahr hatten Pariser Restaurants und Bars ihre Terrassen provisorisch erweitert, damit die Menschen genug Abstand voneinander halten können. Diese erweiterten Terrassen sollen nun dauerhaft bleiben, kündigte die Stadt am Montag an. Betreibende in der Gastronomie müssen sie künftig genehmigen lassen. Dann sollen sie jedes Jahr vom 1. April bis zum 31. Oktober erlaubt sein.

Die Terrassen waren im vergangenen Jahr auf Parkstreifen oder Fußwegen entstanden - einige Läden hatten sich mit ein paar Holzpaletten eine richtige kleine Oase mitten auf der Straße geschaffen. Auch in diesem Jahr hat die Stadt für die Terrassen eine zeitweise Ausnahmegenehmigung erlassen. Wer seine Terrasse ab Juli weiter offen halten will, muss nun einen Antrag stellen. Für die Terrassen gelten dann auch besondere Regelungen. So müssen sie um 22.00 Uhr schließen und am Ende der Saison vollständig wieder abgebaut werden. Außerhalb der Betriebszeiten müssen die Möbel weggeräumt werden. Sie müssen auch bestimmte Sicherheitsstandards erfüllen.

Rund 9800 Terrassen seien im vergangenen Sommer in Paris registriert worden, so die Stadt. Sie seien auch eine «Antwort auf die Veränderungen in der Nutzung des öffentlichen Raums». In der französischen Hauptstadt warten die meisten Brasserien und Restaurants sowieso mit einer Markise und ein paar Tischen und Stühlen an der frischen Luft auf. Doch dort ist es häufig richtig eng und voll - während der Pandemie also keine gute Idee. Seitdem die Terrassen erweitert worden sind, wirken manche Straßen in den Ausgehvierteln fast wie komplette Fußgängerzonen. (dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Drei-Sterne-Koch Jan Hartwig verlässt das Atelier im Bayerischen Hof

Im Frühjahr hatte der Guide Michelin seine Küche erneut mit drei Sternen geadelt, nun verlässt Jan Hartwig nach sieben Jahren das Restaurant Atelier im Bayerischen Hof. Der bayerischen Hauptstadt will er aber dennoch treu bleiben. 

Tanzen ohne Abstand und Maske in drei Discos im Norden

Disco-Beats, Cocktails und Feiern ohne Maske: Das ist in drei Läden im Norden bald wieder möglich. Die Nachfrage nach Karten für die Modellprojekte ist groß - vor allem bei zwei Gruppen.

Sander Restaurant Café Bar in Köln eröffnet

Das neue "Sander Restaurant Café Bar" hat im Kölner Antoniter-Quartier eröffnet. Hinter dem Restaurant steht der Lebensmittelproduzent und Catering-Dienstleister Sander aus dem Hunsrück.

Burger King baut Lieferservice mit Uber Eats aus

Die Nachfrage nach Außer-Haus-Bestellungen ist während der Corona-Pandemie enorm gestiegen. Burger King geht deshalb eine strategische Partnerschaft mit Uber Eats ein. Zunächst sind Produkte von Burger King in den Berliner Bezirken über die Uber Eats-App bestell- und lieferbar.

Bier-to-go und Freischankflächen: London will Pubs und Restaurants unterstützen

Die britische Regierung will die Gastro-Branche bei der Erholung nach der Corona-Pandemie unterstützen. So sollen Lizenzen für den Betrieb von Außengastronomie auf Bürgersteigen verlängert und dauerhaft gemacht werden. Zudem soll weiter Bier zum Mitnehmen ausgeschenkt werden dürfen.

Zwei Pizzerien streiten um Namen – OLG entscheidet

Im Streit zweier Lokale mit italienischem Essen und ähnlichen Namen hat nun das Oberlandesgericht Frankfurt (OLG) eine Entscheidung getroffen. Der Betreiber des «Ciao» wollte das Unterlassen der Bezeichnung «Ciao Mamma» für ein zweites Lokal durchsetzen.

Lieferando-Mutter Just Eat erwartet Jahresverlust

Trotz steigender Bestellzahlen rechnet die Lieferando-Mutter Just Eat Takeaway auf Jahressicht mit einem operativen Verlust. Das liegt unter anderem an der Übernahme des US-Lieferdienstes Grubhub.

"Goldene BierIdee 2021" an Bierkulturregion Niederbayern verliehen

Der Bayerische Brauerbund und der DEHOGA Bayern haben am Mittwoch auf Schloss Neuburg am Inn den Mitgliedern der Initiative „Bierkulturregion Niederbayern“ die „Goldene BierIdee 2021“ verliehen.

Zwei-Sterne-Koch Tohru Nakamura zu Gast bei der 12.18. Hotel Collection

Ein Spitzenkoch auf kulinarischer Reise durch Europa: Vom 3. bis 10. Juli 2021 kochten Tohru Nakamura und sein Team für die Gäste ausgewählter Häuser der 12.18. Hotel Collection im Rahmen der Eventreihe „Tohru on Tour“.  

DEHOGA-Merkblatt zur neuen Zusatzstoffverordnung

Seit kurzem gelten neue Bestimmungen für die Information der Verbraucher über Zusatzstoffe. Betriebe dürfen bei der Information über Zusatzstoffe jetzt dieselben Informationsmöglichkeiten wie bei der Allergeninformation nutzen. Ein Merkblatt informiert.