Gault-Millau Österreich 2022 - Max Natmessnig ist Koch des Jahres

| Gastronomie Gastronomie

„Österreichs Koch des Jahres 2022“: Ein alpiner Gipfelsieg in der Gourmetszene für 4-Hauben-Koch Max Natmessnig. Gemeinsam mit Joschi und Natascha Walch hat er den Chef‘sTables im Schualhus des Genießerhotels Walch´s Rote Wand in Lech am Arlberg zu einer der spannendsten kulinarischen Adressen Europas gemacht.

Ein Traum hat sich damit auch für Joschi und Natascha Walch erfüllt: Die Gastgeber des Rote Wand Gourmet Hotel`s haben mit dem Rote Wand Chef’s Table im Schualhus eines der spektakulärsten Restaurants im gesamten Alpenraum geschaffen. Inspiriert vom Chef’s Table at Brooklyn Fare in New York, aber interpretiert in einer spektakulären, alpinen Vision: Ein historisches, ganz in altem Holz erbautes Miniatur-Schulhaus als behutsam ins Heute gerettete Bühne.

Eine kulinarische Schatzkammer der alpinen Küche

Wo einst die Großeltern lesen und schreiben lernten, prägt nun ein lässig designter High-Tech Chef’s Table von 4-Hauben-Koch Max Natmessnig das Ambiente. Ein Refugium der kreativen alpinen Küche, die den Reichtum an Lebensmitteln und Produkten des Alpenbogens in den Mittelpunkt stellt. Puristisch und gleichermaßen auf den Geschmack fokussiert. Regional, aber mit weltweitem Blick über den Tellerrand. Insgesamt 19 Tasting Teller, die Natmessnigs Frau Bekah als Sommlière mit außergewöhnlichen Weinen und Säften begleitet.

Eine beispiellose Karriere bei den besten der Welt

Die Stationen des gebürtigen Niederösterreichers lesen sich wie ein Who-is-who der Kulinarikwelt. Natmessnig lernte immer bei den allerbesten Künstlern am Herd. Von Sergio Hermann (Oud Sluis,Sluis, Niederlande) bis Heinz Reitbauer (Steirereck, Wien), von Daniel Humm (Eleven Madison Park, New York) bis César Ramirez. Letzterer führte zu diesem Zeitpunkt das angesagteste und beste Restaurant im „Big Apple“, den Chef’s Table at Brooklyn Fare. Wo ihn vor vier Jahren Joschi Walch überredete, an den Arlberg zu übersiedeln. Der Rest ist, erfreulicherweise, junge österreichische Gourmetgeschichte.

Insgesamt 7 Gault Millau-Hauben für das Rote Wand Gourmet Hotel

Ein wenig ins Hintertreffen gerät bei diesem Erfolg beinahe noch die Leistung des Küchenteams um Florian Armbruster: Denn auch im Zweitrestaurant der Familie Walch, der Rote Wand Stuben, gerieten die Gault Millau-Tester ins Schwärmen und verliehen bemerkenswerte 3 Hauben (15 Punkte). Womit die diesjährige Auszeichnung des Falstaff-Guides eindrucksvoll bestätigt wurde. Der kürte die Rote Wand mit dem Zitat „Hideaway von Weltformat“ zum „Gourmethotel des Jahres 2021“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Gault&Millau kürt Weinauswahl des Hotel Sonnenhof zur „Weinkarte des Jahres 2022“

Prämierung für das Vier-Sterne-Superior Hotel Sonnenhof im Tannheimer Tal: Der Gault&Millau hat der Weinkarte des Hotels, kuratiert von Hotelchef Rainer Müller, die höchste Auszeichnung verliehen und sie zur „Weinkarte des Jahres 2022“ ernannt.

Riederalm: Gleich drei Gault Millau-Hauben für Salzburgs jüngstes Gourmetrestaurant „dahoam“

Perfekter 3-Hauben-Einstand im neuen Guide Gault Millau für Salzburgs jüngstes Gourmetrestaurant: Andi Herbst stellt im spektakulär designten „dahoam“ im Genießerhotel Die Riederalm in Leogang (Salzburger Land) regionale Produkte in den Mittelpunkt seiner kreativen alpinen Küche.

Gault Millau kürt Daniel Schicker zu „Österreichs Sommelier des Jahres 2022“

Das Restaurant „OIS“ imMühltalhof startete gleich mit 18,5 Gault Millau-Punkten und 4 Hauben durch. Dass hier auch die Weinkarte in einer extra Liga spielt, unterstreicht die Auszeichnung Daniel Schickers zum „Sommelier des Jahres“.

Jeunes Restaurateurs feiern Jubiläum

Mit einer großen Gala haben die Jeunes Restaurateurs (JRE)​​​​​​​ Deutschland ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert. Die Gründung der Jeunes Restaurateurs in Deutschland erfolgte 1991 in Hamburg. Mittlerweile gehören den JRE in Deutschland 66 Mitglieder an.

Party Service Bund schlägt Alarm: Umfrage belegt „riesige Stornierungswelle“

Der Party Service Bund schlägt Alarm. Nach den Erkenntnissen des Verbandes ergießt sich zurzeit über den Partyservice-Unternehmern und Caterern eine riesige Stornierungswelle. Demnach beklagten rund 85 Prozent der Befragten Absagen von Weihnachtsfeiern im familiären und beruflichen Bereich.

Kaum jemand will noch tanzen: Erste Clubs im Südwesten schließen freiwillig

Groß war die Freude, als das Nachtleben nach monatelangem Lockdown wieder hochgefahren wurde. Angesichts der dramatischen Corona-Lage hat sich die Stimmung aber gedreht - sodass selbst Club-Betreiber über Vorteile einer erneuten Zwangspause nachdenken.

Guide Michelin Italien 2022: Zwei neue 2-Sterne-Restaurants

In Italien ist der Guide Michelin 2022 veröffentlich worden. Die Restaurants „Olivi“ und „Krèsios“ erhalten zwei Sterne. Alle elf 3-Sterne-Restaurants bekommen erneut die höchste Auszeichung. 33 Restaurants werden neu mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

Gault-Millau Österreich 2022 – Bewertungen, Auszeichnungen, Listen

Das Restaurant Ikarus wird erstmals mit fünf Hauben geadelt – Max Natmessnig aus dem „Rote Wand Chef’s Table“ ist Koch des Jahres. Zahlreiche Aufsteiger bescheinigen der Österreichischen Gastronomie ein hohes kulinarisches Niveau zeigen. Bewertungen, Auszeichnungen und Listen bei Tageskarte.

3-Sterne-Restaurant Rutz in Berlin wird renoviert

Das Rutz Restaurant, Berlins einziges 3-Sterne-Restaurant in der Chausseestraße in Mitte, schließt vom 1. Januar bis 11. März kommenden Jahres für eine umfangreiche Renovierung. Passend zum 21. Geburtstag und auf den Tag genau für den 12. März 2022 ist die Wiedereröffnung geplant.

Ganymed Brasserie in Berlin mit eigener Corona-Teststation

Der Berliner Senat läutet die nächste Pandemie Stufe ein. Mit neuen Regelungen sollen die steigenden Corona Fallzahlen gesenkt werd en. Für die Gastronomie bedeutet das, dass künftig nur noch Geimpfte und Genesene mit zusätzlichem negativen Test Ergebnis die Lokale besuchen dürfen kurz: 2G plus.