Immer mehr Unternehmen sagen betriebliche Weihnachtsfeiern ab

| Gastronomie Gastronomie

Die Pandemie hatte schon Ende 2020 die Pläne für Weihnachtsfeiern in vielen Unternehmen durchkreuzt - jetzt gibt es wegen der angespannteren Corona-Lage erneut viele Absagen.

Nach Einschätzung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands in Niedersachsen könnten die absehbaren Geschäftseinbußen die ohnehin schwierige Situation für Lokale und Restaurants verschärfen. Etwa jede dritte vorgesehene Weihnachtsfeier sei bereits ins Wasser gefallen, viele Gastronomen befürchteten einen «Genickbruch», berichtete der NDR.

Die Sorgen in der Branche seien groß. Mehr als ein Fünftel des üblichen Umsatzes zum Jahresausklang fehle schon. Gastwirte hofften darauf, dass es zumindest kleine, private Feiern geben könne.

Eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur hatte im Oktober ergeben, dass größere betriebliche Weihnachtsfeiern auch in diesem Jahr voraussichtlich kaum veranstaltet werden. Bei Volkswagen hieß es, es gebe keine Planungen für zentrale Feste. Der Stahlkonzern Salzgitter äußerte sich ähnlich: «Weihnachtsfeiern der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden bei uns gegebenenfalls privat organisiert.»

Auch Continental setzt auf ein dezentrales Modell, als Alternative kämen «virtuelle» Jahresabschluss-Partys infrage. Bei Tui wollen sich die Beschäftigten - wenn überhaupt - eher im kleinen Kreis treffen. Bei der Deutschen Messe AG, wo viele Veranstaltungen pandemiebedingt ausgefallen waren, will man ebenfalls Vorsicht walten lassen. (dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Wer im Restaurant das sprichwörtliche Haar in der Suppe tatsächlich findet, eine verbrannte Pizza oder kalte Suppe bekommt, kann das beanstanden und Nachbesserung verlangen. Das gilt nicht, wenn das Curry subjektiv zu scharf schmeckt. Welche Regeln im Restaurant gelten.

Mehr als eintausend Adressen, vom Spitzenrestaurant bis zum Landgasthof, von der gastronomischen Weltspitze bis zur Empfehlung für den Alltag versammelt der Gault&Millau 2022. Vorgestellt wird der Restaurantführer in diesem Jahr am 20. Juni in Berlin.

Tim Raue will Restaurantbetreibern als neuer "Restauranttester" helfen und unterstützen. Ab Juni produziert Warner Brothers für RTL die neuen Folgen des bereits mehrfach ausgezeichneten Formats in verschiedenen Gastronomiebetrieben in ganz Deutschland.

Felix Schneider eröffnete das Restaurant „etz“ in Nürnberg jetzt zunächst als Pop-up und dann in regulären Räumen. Schneider macht in seiner Küche manches anders, als „man“ es so macht. Wie es bei dem Spitzenkoch weitergeht, erzählt er in einem Podcast.

Weil die Kosten für Lebensmittel, Energie und Personal deutlich gestiegen sind, berechnet ein Restaurantbesitzer aus Ratingen seinen Gästen nun drei Euro extra - und zwar gewissermaßen als Eintrittsgeld. Zu diesem «Kostenbeitrag» sehe man sich leider gezwungen.

Deutsche Restaurants verzeichnen, aufgrund der strengen Corona Politik, im Vergleich mit anderen Ländern einen großen Gästeverlust. Viele Gäste haben nach der Wiedereröffnung aber ihre Restaurants positiver bewertet.

Er lebte die Kochkunst voller Leidenschaft und liebte es, seinen Gästen ein genussvolles Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Am 1. Mai 2022 ist unerwartet der ehemalige VKD-Präsident Axel Rühmann in seiner niedersächsischen Heimat Peine verstorben. Rühmann wurde 71 Jahre alt.

Nach erfolgreicher Testphase setzt Peter Pane nun auf das Indoor Farming-Konzept. In Leipzig kommen bereits seit Anfang April 2022 erntefrische Kräuter auf den Salat. Kooperationspartner ist dabei das Start-up Mana Farms aus Leipzig.

Eigentlich sollte Lieferando-Mitgründer Jörg Gerbig in dieser Woche erneut in den Vorstand von Just Eat Takeaway.com gewählt werden, doch überraschend wurde der Tagesordnungspunkt von der Agenda gestrichen. Gegen Gerbig, der COO bleibt, wird ermittelt. Zudem verlässt der Chefkontrolleur das Unternehmen.

Wie veganfreundlich sind die Restaurantketten in Deutschland? Wie entwickelt sich das Veggie-Angebot in der Gastronomie? Was hat sich in den letzten Jahren getan? ProVeg hat erneut die größten Schnellrestaurants in Deutschland untersucht.