Karlheinz Hauser kocht im Mercedes-Autohaus

| Gastronomie Gastronomie

Ab Oktober 2019 bietet das Mercedes-Benz Kundencenter Rastatt allen Besuchern ein neues kulinarisches Programm: Karlheinz Hauser, bekannt aus Fernsehsendungen wie „ARD Buffet“ und „ZDF-Küchenschlacht“ präsentiert als neuer „Premium-Partner“ sein „Health–Food Konzept“ „Poké You - Healthy Food by Karlheinz Hauser“ im Mercedes-Benz Kundencenterrestaurant. Zudem können Kunden in der Mercedes-Benz Lounge und Besucher im Rahmen von Events und vielfältigen Markenerlebnis-Angeboten Hausers hochwertige Küche erleben.

Das Mercedes-Benz Kundencenter liegt direkt neben dem Mercedes-Benz Werk Rastatt. Täglich werden rund 250 Mercedes-Benz Pkw und smart von ihren neuen Besitzerinnen und Besitzern im Kundencenter Rastatt abgeholt. Ihnen wie auch allen anderen der jährlich 180.000 Besuchern bietet das Kundencenter mit rund 2.500 Werksführungen und über 100 verschiedenen Veranstaltungen pro Jahr viele Möglichkeiten, den Aufenthalt in Rastatt zu einem Erlebnis zu machen.

Im April 2017 erweiterte das Mercedes-Benz Kundencenter Rastatt mit dem „A-Rock Driving Event“-Gelände - einem neuen Fahrerlebnis-Parcours und einer Eventfläche für Open-Air-Veranstaltungen - sein Angebot. Auf einem Gelände von rund 10.000 Quadratmetern haben Autobegeisterte und Kunden die Chance, Offroad-Abenteuer und die Assistenzsysteme des eigenen Fahrzeugs bei der Fahrzeugabholung zu erleben. 2018 haben rund 5.000 Besucher den „A-Rock“-Offroad-Parcours erfahren. Die Eventfläche ermöglicht Open-Air-Veranstaltungen mit bis zu 7.000 Besuchern und bietet alle logistischen und sicherheitstechnischen Voraussetzungen zur Durchführung von Großveranstaltungen. Weitere Informationen unter: www.mercedes-benz.de/a-rock.

Das Mercedes-Benz Werk Rastatt beschäftigt mehr als 6.500 Mitarbeiter und ist damit größter Arbeitgeber in der Region. Im globalen Mercedes-Benz Produktionsnetzwerk ist Rastatt das Lead-Werk für die Kompaktwagen-Fertigung weltweit. Hier werden die A-Klasse Limousine, A- und B-Klasse sowie der kompakte SUV GLA gebaut. Im Jahr 2018 sind in Rastatt mehr als 300.000 Fahrzeuge vom Band gelaufen. Zum Produktionsverbund der Kompaktwagen gehören weiterhin das Werk im ungarischen Kecskemét (A-Klasse, CLA, CLA Shooting Brake), der chinesische Produktionsstandort BBAC (GLA, A-Klasse L Limousine) sowie der finnische Auftragsfertiger Valmet Automotive (A-Klasse). Hinzu kamen im Jahr 2018 das Joint-Venture Produktionswerk COMPAS (A-Klasse Limousine) in Mexiko sowie das Werk im französischem Hambach. In Rastatt und in Hambach sollen künftig kompakte Mercedes-Benz Elektrofahrzeuge der Produkt- und Technologiemarke EQ vom Band laufen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Niedersachsen: Restaurantchef weist Vorwürfe wegen Corona-Infektionen zurück

Nach mehreren Corona-Infektionen in einem Restaurant im Kreis Leer hat der Gaststättenbetreiber die gegen ihn erhobenen Vorwürfe zurückgewiesen. Es habe sich nicht um eine private Party gehandelt, es seien alle Voraussetzungen erfüllt worden.

Kaufhaus ohne Sternekoch: Engelhorn und Tristan Brandt gehen getrennte Wege

Das Modekaufhaus Engelhorn und Tristan Brandt gehen ab 30. Mai 2020 getrennte Wege. Brandt war seit 2013 Chefkoch des OPUS V im Mannheimer Modehaus und möchte sich nun als selbständiger Unternehmer verwirklichen. Wie seine Zukunft konkret aussehen wird, ist derzeit aber noch unklar.

Restaurantbesucher brauchen Nachhilfe bei Corona-Regeln

Fast die Hälfte der Restaurant- und Café-Besucher weiß, nach Angaben des DEHOGA, über Abstands- und Hygieneregeln noch nicht ausreichend Bescheid. Gäste zeigten sich aber sehr kooperativ. Derweil werden auch Lokale geschlossen, in denen Wirte die Einhaltung von Regeln nicht garantierten.

ZDF-Frontal21: „Wie Versicherungen im Gastgewerbe mauern“

Die Sendung „Frontal21“ im ZDF hat sich der Versicherungsproblematik im Gastgewerbe angenommen, bei der viele Unternehmer von einem Skandal sprechen. In den meisten Fällen weigerten sich die Versicherungen immer noch zu zahlen. Jahrelange Prozesse können sich allerdings die wenigsten leisten. (mit Video)

Restaurants: Hessen hebt umstrittene Fünf-Quadratmeter-Regel auf

Hessens Landesregierung lockert die Corona-Einschränkungen für Restaurants, Cafés und Kneipen. Die umstrittene Vorgabe, dass pro fünf Quadratmeter Fläche nur ein Gast erlaubt ist, fällt von diesem Donnerstag an weg.

DEHOGA-Umfrage bestätigt dramatische Lage der heimischen Restaurants

Nach der Wiedereröffnung der Restaurants und Cafés fällt die Bilanz der Wirte erschreckend aus. 81,5 Prozent der Betriebe geben an, dass ein wirtschaftliches Handeln unter Berücksichtigung der coronabedingten Auflagen nicht möglich ist.

Marc Uebelherr meldet Insolvenz für Gasteig-Betriebe an

Für die Gastronomie im Münchner Kulturzentrum Gasteig, Gast, Le Copain, Pausengastronomie und Catering, ist Insolvenz angemeldet worden, wie die Fachzeitschrift Foodservice berichtet. Weitere Unternehmungen von Marc Uebelherr, wie die „Oh Julia-Restaurants“ seien nicht betroffen.

Bayern wieder im Wirtshaus - Lage angespannt

Die Bayern können zurück in die Wirtshäuser. Nach den Außenbereichen vor einer Woche sind seit Montag auch die Innenräume der Gaststätten im Freistaat wieder geöffnet. «Wir sind zufrieden mit dem Start», sagte der Dehoga-Bayern-Chef, Thomas Geppert.

133 Menschen in Quarantäne: Besuchern von Restaurant droht Geldstrafe

Haben Restaurantbesucher in Niedersachsen gegen die Corona-Auflagen verstoßen? Auch Mitarbeiter einer Werft befinden sich mittlerweile in Quarantäne. Derweil werden aus anderen Regionen Verstöße aus der Gastronomie bekannt.

Bilanz nach Gastro-Öffnung in Baden-Württemberg: Umsätze deutlich unter Soll

Eine durchwachsene Bilanz der ersten Öffnungswoche in der Speisegastronomie zieht der Hotel- und Gaststättenverband in Baden-Württemberg: Drei von vier Betrieben im Land könnten unter den aktuellen Bedingungen nicht wirtschaftlich arbeiten.