Karlheinz Hauser kocht im Mercedes-Autohaus

| Gastronomie Gastronomie

Ab Oktober 2019 bietet das Mercedes-Benz Kundencenter Rastatt allen Besuchern ein neues kulinarisches Programm: Karlheinz Hauser, bekannt aus Fernsehsendungen wie „ARD Buffet“ und „ZDF-Küchenschlacht“ präsentiert als neuer „Premium-Partner“ sein „Health–Food Konzept“ „Poké You - Healthy Food by Karlheinz Hauser“ im Mercedes-Benz Kundencenterrestaurant. Zudem können Kunden in der Mercedes-Benz Lounge und Besucher im Rahmen von Events und vielfältigen Markenerlebnis-Angeboten Hausers hochwertige Küche erleben.

Das Mercedes-Benz Kundencenter liegt direkt neben dem Mercedes-Benz Werk Rastatt. Täglich werden rund 250 Mercedes-Benz Pkw und smart von ihren neuen Besitzerinnen und Besitzern im Kundencenter Rastatt abgeholt. Ihnen wie auch allen anderen der jährlich 180.000 Besuchern bietet das Kundencenter mit rund 2.500 Werksführungen und über 100 verschiedenen Veranstaltungen pro Jahr viele Möglichkeiten, den Aufenthalt in Rastatt zu einem Erlebnis zu machen.

Im April 2017 erweiterte das Mercedes-Benz Kundencenter Rastatt mit dem „A-Rock Driving Event“-Gelände - einem neuen Fahrerlebnis-Parcours und einer Eventfläche für Open-Air-Veranstaltungen - sein Angebot. Auf einem Gelände von rund 10.000 Quadratmetern haben Autobegeisterte und Kunden die Chance, Offroad-Abenteuer und die Assistenzsysteme des eigenen Fahrzeugs bei der Fahrzeugabholung zu erleben. 2018 haben rund 5.000 Besucher den „A-Rock“-Offroad-Parcours erfahren. Die Eventfläche ermöglicht Open-Air-Veranstaltungen mit bis zu 7.000 Besuchern und bietet alle logistischen und sicherheitstechnischen Voraussetzungen zur Durchführung von Großveranstaltungen. Weitere Informationen unter: www.mercedes-benz.de/a-rock.

Das Mercedes-Benz Werk Rastatt beschäftigt mehr als 6.500 Mitarbeiter und ist damit größter Arbeitgeber in der Region. Im globalen Mercedes-Benz Produktionsnetzwerk ist Rastatt das Lead-Werk für die Kompaktwagen-Fertigung weltweit. Hier werden die A-Klasse Limousine, A- und B-Klasse sowie der kompakte SUV GLA gebaut. Im Jahr 2018 sind in Rastatt mehr als 300.000 Fahrzeuge vom Band gelaufen. Zum Produktionsverbund der Kompaktwagen gehören weiterhin das Werk im ungarischen Kecskemét (A-Klasse, CLA, CLA Shooting Brake), der chinesische Produktionsstandort BBAC (GLA, A-Klasse L Limousine) sowie der finnische Auftragsfertiger Valmet Automotive (A-Klasse). Hinzu kamen im Jahr 2018 das Joint-Venture Produktionswerk COMPAS (A-Klasse Limousine) in Mexiko sowie das Werk im französischem Hambach. In Rastatt und in Hambach sollen künftig kompakte Mercedes-Benz Elektrofahrzeuge der Produkt- und Technologiemarke EQ vom Band laufen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Sommelier Union: „Gastronomie leistet Riesendienst für die Gemeinschaft“

Das, was der Gastronomie, der Veranstaltungswirtschaft und der Hotellerie jetzt abverlangt werde, sei ein Riesendienst für die Gemeinschaft. Das müsse uns allen klar sein, sagt Peer F. Holm, Präsident der Sommelier Union Deutschland, in seiner Stellungnahme zum zweiten Lockdown.

DEHOGA RLP: Noch keine Entscheidung über Klage wegen Teil-Lockdown

Aus den Reihen des rheinland-pfälzischen DEHOGA ist noch keine Klage gegen die verhängten Beschränkungen des Gastgewerbes eingereicht worden. Derzeit sei es besser abzuwarten, bis der Bund alle Details über die in Aussicht gestellten Entschädigungen bekannt gebe.

BER: Casualfood größter Gastro-Betreiber

Der neue Flughafen Berlin Brandenburg geht an den Start. Größter Gastro-Betreiber ist das Unternehmen casualfood mit insgesamt zwölf festen und mehreren mobilen Standorten. Für den BER hat der Verkehrsgastronom drei neue Gastro-Marken entwickelt.

VKD veröffentlicht Seminarplan 2021

Ihre Karrieren weiterbringen und „über den Tellerrand blicken“ können Köchinnen und Köche, wenn sie sich in Sachen Ernährungs- und Küchentrends fit halten. Zu diesem Zweck bietet der VKD auch im kommenden Jahr wieder Weiterbildungen an.

Merkblatt für Gastronomen: Take-Away-Essen im eigenen Behälter holen

Restaurants haben im November zu und dürfen nur noch Essen außer Haus verkaufen. Wenn Gäste Müll vermeiden wollen, können sie eigenes Geschirr mitbringen. Was Gastronomen dabei beachten müssen, hat der Lebensmittelverband in einem Merkblatt zusammengefasst.

Kevin Fehling: Schließung «ein großer Schock»

Drei-Sterne-Koch Kevin Fehling hat die erneute Schließung seines Restaurants «The Table» hart getroffen. Dass etwas gegen die Corona-Krise gemacht werden müsse, sei klar. Aber man dürfe die Gastronomie nicht über einen Kamm scheren.

Andrang in Restaurants vor Teil-Lockdown im Südwesten

Bevor heute Restaurants schließen müssen und strenge Kontaktbeschränkungen gelten, haben viele Menschen im Südwesten das Wochenende noch mal für einen Besuch im Café oder Restaurant genutzt. Auch Kultureinrichtungen waren sehr gefragt

Mega-Deal: Inspire Brands kauft Dunkin' Brands-Group für 8,8 Milliarden US-Dollar

Der Restaurantbetreiber Inspire Brands Inc. kauft die Dunkin' Brands Group Inc. für 8,8 Milliarden US-Dollar. Einschließlich Schulden beläuft sich das Geschäft auf etwa 11,3 Milliarden Dollar, wie die Unternehmen mitteilten.

Dehoga: Landgasthöfe-Sterben hat Folgen für touristische Struktur

Die wegen der Corona-Pandemie befürchtete Pleitewelle bei den Landgasthöfen könnte laut Dehoga Niedersachsen für das Tourismusland fatale Folgen haben. «Wenn die Landgastronomie wegfällt, bricht auch die touristische Infrastruktur zusammen», sagte Geschäftsführerin Renate Mitulla. 

«StäV» rudert zurück: Doch kein Hausverbot für Politiker

Aus Frust und Verzweiflung über die Zwangsschließung der Gastronomie erteilte die legendäre Berliner Kneipe «StäV» mehreren Spitzenpolitikern Hausverbot. Doch es folgt «Applaus aus der falschen Ecke» - und die Inhaber ändern ihre Meinung. Jetzt dürfen alle wieder rein - in vier Wochen.