Mak-Pak: Verpackungslösung aus Makroalgen besteht ersten Gäste-Test bei Nordsee

| Gastronomie Gastronomie

Im März 2018 fiel der Startschuss für das zweijährige Forschungsprojekt Mak-Pak des Alfred-Wegener-Instituts (AWI), der Hochschule Bremerhaven und Nordsee (Tageskarte berichtete). Ziel dieses Projekts ist es, eine aus Algen produzierte Verpackung für den Außer-Haus-Verzehr herzustellen, die kompostierbar und essbar ist. Die ersten beiden Konsumententests gab es jetzt am 12. und 13. Februar in den Nordsee-Filialen in Bremerhaven und Bremen.

Nach knapp zwei Jahren gemeinsamer Entwicklung ist der erste Prototyp aus Makroalgen fertiggestellt: Das ca. 10 x 10 cm große Algenblatt konnte am vergangenen Mittwoch erstmals von Kunden in Bremerhaven auf Haptik, Geruch, Konsistenz, Aussehen und Geschmack getestet werden. 

„Ich finde den Nachhaltigkeitsgedanken durch die Essbarkeit und Bioabbaubarkeit zukunftsweisend. Erstaunt war ich, dass das Algenmaterial so dünn und stabil ist. Das hätte ich nicht gedacht“, so ein 55-jähriger Gast während des Kundentests.

Bis die Verpackung regulär bei Nordsee angeboten wird, werden noch zwei bis drei Jahre vergehen. In einem geplanten Folgeprojekt wird der Prototyp für die industrielle Herstellung weiter optimiert.

„Wir freuen uns sehr über den ersten Prototypen und das positive Feedback unserer Gäste. Es ist uns sehr wichtig, dass die Verpackungen für den Außer-Haus-Verzehr aus nachwachsenden und nachhaltigen Rohstoffen sind, um Umwelt und Ressourcen zu schonen“, sagt Andreas Gertzobe, Geschäftsführer Nordsee GmbH. Interessenten können sich vom 14.02. bis 13.06. in der aktuellen Ausstellung „HOCH HINAUS“ im Bremer Haus der Wissenschaft weiter über das Mak-Projekt informieren. Die Ausstellung widmet sich der Forschungsarbeit der Hochschule Bremerhaven und der Hochschule Bremen. Insgesamt stellt die Ausstellung sieben innovative Projekte aus beiden Hochschulen des Landes Bremen vor.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

50 Köche auf Slalomkurs in Ischgl

Der 23. Sterne-Cup der Köche findet vom 19. bis 20. April 2020 in Ischgl statt. Neben dem Riesenslalom der Köche mit Live-Cooking-Duell, wartet auf die Besucher das Hornstein-Ranking sowie eine Johann Lafer Küchenparty und das 2. Ischgler Haubenfestival.

Metzger und Buchautor Jürgen David fordert mehr Respekt vor Fleisch

Der Wormser Metzger und Buchautor Jürgen David (43, «Butcher's Revolution») fordert mehr Wertschätzung für Fleisch. Jede banale Leberwurst habe einen höheren Wert als der teuerste Champagner, sagt Jürgen David. David ist Metzger in der fünften Generation.

Burgerme mit 30 Prozent Umsatzwachstum

Burgerme kann in seinem zehnten Jahr mit positiven Zahlen aufwarten. Die beiden Gründer und Geschäftsführer Stephan Gschöderer und Johannes Bankwitz haben es geschafft, ein Unternehmen mit einem Jahresumsatz von knapp 40 Millionen Euro aufzubauen.

Weintrends 2020: Weinexperten und Sommeliers verraten ihre Favoriten  

Welche Weine liegen im Sommer 2020 im Trend? Welche Favoriten haben die Profis? Bei Tageskarte sprechen führende Weinexperten und Sommeliers, aus Sternerestaurants, Hotels und Weingütern über ihre Favoriten.

Lecker kochen in der Katastrophe: Das «Notfallkochbuch» kommt

Wenn man schon ohne Licht und Fernsehen auskommen muss, sollte man nicht auch noch Hunger leiden. Doch wie kocht man ganz ohne Strom? Diese Frage will das Bundesamt für Bevölkerungsschutz nun klären - und arbeitet an einem «Notfallkochbuch». Erste Ideen gibt es schon.

Andreas Caminada startet Igniv-Restaurant im Hotel Marktgasse in Zürich

Andreas Caminada hat in Zürich sein drittes Igniv-Restaurant eröffnet. Die Gaststätte befindet sich im Boutique-Hotel Marktgasse. Nach dem Erfolg seiner ersten Igniv-Restaurants im Badrutt’s Palace St. Moritz und Grand Resort Bad Ragaz folgt auf Zürich die Eröffnung des Igniv Bangkok im April 2020.

Schluss mit Pinzettenküche: Martin Scharff sind die Sterne nach 28 Jahren schnuppe

Nach 28 Jahren Michelin-Stern erlaubt sich Spitzenkoch Martin Scharff eine Neupositionierung seines Restaurants Schlossweinstube. Mit der aktuellen Entwicklung der Sterneküche kann er sich nicht mehr identifizieren: zu inflationär und einheitlich: Daher: „weniger Stern, mehr Freiheit“.

Pizza, Burger & Co.: Wie Fast-Food dem Gehirn schadet

Das Hirn ist, was man isst: Unsere Ernährung wirkt sich nicht nur auf unsere Körperfülle, sondern auch auf die Leistungsfähigkeit und Gesundheit unseres Gehirns aus. In einer Studie haben Forscher neue Hinweise zu den Folgen von zu viel Fast Food gefunden.

INTERGASTRA mit über 100.000 Besuchern

Trends, Innovationen und Konzepte für das Hotel- und Gastgewerbe standen vom 15. bis 19. Februar 2020 auf der INTERGASTRA im Fokus. Mit über 100.000 Besuchern aus 75 Ländern und 1.497 Ausstellern aus 29 Ländern erzielte die Messe neue Bestmarken.

Norwegen gewinnt die 25. IKA/Olympiade der Köche in Stuttgart

Die IKA/Olympiade der Köche ist entschieden: In der Kategorie Nationalmannschaften konnte Norwegen den Wettbewerb für sich entscheiden und olympisches Gold nach Hause bringen. Dicht gefolgt auf dem 2. Platz rangiert Schweden, Bronze geht an Island.