Maximilian Wilm aus dem Kinfelts Kitchen & Wine ist "Bester Sommelier Deutschlands"

| Gastronomie Gastronomie

Maximilian Wilm aus dem Kinfelts Kitchen & Wine in Hamburg hat das Finale der fünften Sommelier Trophy in Neustadt an der Weinstraße gewonnen. Die Sommelier-Union Deutschland kürt im Rahmen dieses Wettbewerbs alle zwei Jahre den „Besten Sommelier Deutschlands“.

Im diesjährigen Finale trat Wilm gegen den zweitplatzierten Julian Schweighart aus dem Fontenay in Hamburg und den drittplatzierten Marco Gulino aus dem Hofgut Ruppertsberg an. Der 31-jährige Wilm konnte das Kopf-an-Kopf-Rennen am Ende durch eine ausgezeichnete Leistung für sich entscheiden. Der gelernte Restaurantfachmann ist somit Nachfolger von Weltmeister Marc Almert, der die Sommelier Trophy vor zwei Jahren gewann. 

Maximilian Wilm: „Ich freue mich riesig, dieser Titel ist eine große Ehre für mich. Die letzten Wochen der Vorbereitung waren wirklich intensiv, weil das Themenspektrum unglaublich breit ist. Als Sommelier darf ich mich mit Wein genauso detailliert auseinandersetzen, wie mit Bier, Spirituosen oder Tee. Und genau diese Bandbreite wird im Rahmen des Wettbewerbs auch getestet. Deshalb gehört bei der Sommelier Trophy immer auch ein bisschen Glück dazu, weil Du einfach nicht alles wissen kannst!“
 

Peer F. Holm, Präsident der Sommelier-Union Deutschland: „Wir sind sehr stolz auf unsere Finalisten. Die drei haben es bis zum Ende spannend gemacht. Gratulation an Maximilian Wilm. Er ist ein großartiger Sommelier und hat sich heute verdient durchgesetzt. Er wird Deutschland auch bei der EM 2020 in Zypern vertreten!"

Das Finale: Was ein Spitzensommelier können muss

Rund 250 Gäste verfolgten den insgesamt dreistündigen Genuss-Marathon auf der Bühne der Neustädter Stadthalle. Auch in diesem Jahr hatte die Jury einige knifflige Aufgaben für die Kontrahenten vorbereitet. Dazu gehörten zum Beispiel der korrekte Apéro-Service von Wein, Longdrinks und Bier sowie die Korrektur eines fehlerbehafteten Weinangebots. Besonders anspruchsvoll: Die Service-Aufgaben enthielten immer wieder kleine Fallstricke, welche die Sommeliers aus ihrem Alltag nur zu gut kennen. Spannend waren auch die Blindverkostungen. In schwarzen Gläsern wurden z.B. fünf verschiedene Sakes gereicht, die bestimmten Kategorien zugeordnet werden mussten.

Die neunköpfige Jury unter der Führung von Frank Kämmer (Master Sommelier) war in diesem Jahr mit den beiden Sommelier-Weltmeistern Marc Almert und Markus del Monego sowie weiteren Experten besonders prominent besetzt.

Über die Sommelier-Union Deutschland e.V.

Die Sommelier-Union Deutschland e.V. ist der führende Fachverband der Sommeliers und ein eng verknüpftes Netzwerk von Profis und Nachwuchskräften aus Gastronomie, Hotellerie sowie dem Weinfachhandel. Der Verband vertritt die deutschen Sommeliers auf internationaler Ebene im Weltverband der Sommeliers, der ASI. Seit seiner Gründung im Jahr 1976 bietet die Sommelier Union Wein- und Getränkeexperten eine Plattform für Information, Erfahrungstausch und Weiterbildung für Profis. Der Verband ist unabhängig und als Interessengemeinschaft allein der Sache verpflichtet.

Sommelier und Berater Peer F. Holm ist seit Mai 2017 Präsident der Organisation. Er arbeitet mit seinem Team daran, das vielseitige Berufsbild des Sommeliers nach außen zu tragen und den Nachwuchs zu fördern.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Sternerestaurant Le Jardin de France zieht um

Das Restaurant Le Jardin de France hat ab Frühjahr des nächsten Jahres einen neuen Standort. „Wir ziehen um, werden aber in der Kurstadt bleiben“, das ist die Botschaft von Sophie und Stéphan Bernhard, Inhaber des vielfach ausgezeichneten Gourmetlokals und seit 1998 in Baden-Baden ansässig.

Günstigstes Sterne-Lokal der Welt verliert Michelin-Auszeichnung 

Das günstigste vom Michelin jemals ausgezeichnete Restaurant ist seinen Stern wieder los. Besitzer Chan Hong Meng verkauft sein prämiertes Hähnchen mit Sojasoße in einer Garküche in Singapur für zwei Singapur-Dollar, umgerechnet 1,30 Euro, und wurde damit weltberühmt.

Podcast: Thomas Schanz über die Entwicklung seiner Kulinarik

Thomas Schanz ist so kontinuierlich wie kaum ein anderer Koch in den vergangenen zehn Jahren die Erfolgsleiter hinaufgeklettert. Dabei wollte er ursprünglich nicht unbedingt Koch werden. Im Podcast spricht der Zwei-Sterne-Koch über die Entwicklung seiner Kulinarik und des Familienbetriebs in Piesport an der Mosel.

Bundeswehr-Airbus wird Restaurant im Serengeti-Park Hodenhagen

30 Jahre im Dienst der Luftwaffe, zuletzt die Afghanistan-Mission: Der Airbus A310 «Kurt Schumacher» geht auf seine letzte Reise - zunächst nach Hannover, dann über Landstraßen in den Serengeti-Park Hodenhagen. Dort hat man delikate Pläne mit dem Flieger.

Französische Opulenz: chez l‘ami Tortue eröffnet in Hamburger Stadthöfen

Schwere Wollvorhänge, dunkle Holzdielen, eine gedämpfte Atmosphäre und die Lust an exquisiten Fleischgerichten – die Macher vom Tortue Hamburg haben ein neues Juwel geschaffen. Mitten im Herzen der Stadt eröffnen die Gastro-Profis Marc Ciunis und Carsten von der Heide eine kleine und exklusive Restaurantperle.

Lieferdienst will wachsen: Delivery Hero besorgt sich gut eine Milliarde Euro

Der Online-Lieferdienst Delivery Hero beschafft sich mit der Ausgabe von Wandelanleihen mehr als eine Milliarde fürs Wachstum. Die erste Tranche über 750 Millionen Euro wird mit 1,0 Prozent verzinst, der Kupon der zweiten Tranche über 500 Millionen Euro beträgt 2,125 Prozent, wie der Dax-Konzern mitteilte.

 

Gusto-Restaurantführer 2021/2022 – alle Preisträger, alle Listen / Detlef Schlegel ist „Koch des Jahres“

Der neue Gourmetführer Gusto 2021/2022 hat die besten 900 Restaurants in Deutschland getestet. Köchinnen und Köche wurden in sechs Bereichen und zwölf Top-10-Kategorien ausgezeichnet. Detlef Schlegel aus Leipzig ist „Koch des Jahres“. Alle Preisträger, alle Listen bei Tageskarte.

35 Jahre Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Sein 35. Jubiläum feiert das Schleswig-Holstein Gourmet Festival mit 35 Feinschmeckererlebnissen. Die Jubiläumssaison startet am 26. September mit der 7. ‚Tour de Gourmet Solitaire‘ (TdGS), das Restaurant-Hopping für Alleinreisende ab 40 Jahren.

Finalisten für den Live-Wettbewerb „Patissier des Jahres“ stehen fest

Die Bewerbungsphase des Live-Wettbewerbs „Patissier des Jahres“ ist abgeschlossen. Unter den sechs Talenten, die sich einen Platz im Finale sichern konnten, sind Chef Patissiers und Souschefs aus Österreich, Deutschland und der Schweiz.

SSP feiert Eröffnung von vier neuen Gastronomien am Kölner Hauptbahnhof 

SSP hat in Partnerschaft mit der Deutschen Bahn die erste Hälfte der neuen Gastronomiegeschäfte in der Markthalle C-Passage eröffnet. Nun feierten die Deutsche Bahn, die Franchisepartner Wiener Feinbäckerei Heberer, L’Osteria Piccola, Nordsee und SSP die vier Geschäftseröffnungen.