Nichts bestellt: Starbucks ließ Männer verhaften

| Gastronomie Gastronomie

Zwei Männer mit dunkler Hautfarbe wurden in der letzten Woche in einer Starbucks-Filiale in Philadelphia festgenommen. Die beiden Männer warteten in dem Café auf einen Bekannten, ohne jedoch in der Zwischenzeit etwas zu bestellen. 
Mitarbeiter forderten die Männer daraufhin auf, die Filiale zu verlassen – das verweigerten sie allerdings, da sie noch auf einen Freund warteten.

Die Starbucks-Angestellten kontaktierten daraufhin die Polizei, die wenig später – genauso wie der Bekannte der beiden Männern – erschien. Die Beamten nahmen die zwei angeblichen "Unruhestifter" dennoch fest.

Da die Aktion natürlich von anderen Gästen gefilmt wurde, hat Starbucks nun einen handfesten Shitstorm am Hals.

Zurück

Vielleicht auch interessant

JRE Servicewoche feiert Premiere

Genuss beginnt nicht erst in der Küche, sondern schon beim Service. Um diesen Gedanken zu stärken und Nachwuchs im Service zu fördern haben die Jeunes Restaurateurs (JRE) Anfang November erstmalig eine Servicewoche veranstaltet.

Deutsche Meisterschaft der Biersommeliers: Michael Friedrich holt Titel nach Chemnitz

Es war ein Finale mit einem engen Finish. Am Ende konnte sich Michael Friedrich aus Chemnitz durchsetzen und wird Nachfolger des amtierenden Deutschen Meister der Biersommeliers Dr. Markus Fohr, der 2018 die Trophäe in Nürnberg holte.

Karriere in der Gastronomie: Ein Ländervergleich

Die Gastronomie hat mit der Pandemie schwer zu kämpfen. Erschwerend kommt hinzu: Es mangelt vielerorts an Fachpersonal – an Service- und Küchenkräften. Offene Stellen gibt es genug. Doch es gibt auch ein Leben nach der Pandemie.

„Bester Sommelier Deutschlands“: Sebastian Russold gewinnt Sommelier-Trophy 2021

Sebastian Russold vom Kölner Weinkeller hat das Finale der sechsten Sommelier-Trophy in Neustadt an der Weinstraße gewonnen. Die Sommelier-Union Deutschland kürt im Rahmen der Sommelier-Trophy alle zwei Jahre den „Besten Sommelier Deutschlands“

Deutsche Bahn will Flugbegleiter und Gastronomen zu Zugchefs machen

Mit krisenfesten Jobs wirbt die Deutsche Bahn in anderen Branchen derzeit um Personal. So werden Flugbegleiter schon länger Zugchefs ausgebildet. Auch die Gastronomie hat die Bahn als Zielgruppe entdeckt. Die Lufthansa unterstützt das Werben der Bahn.

Hintergrund: Von San Francisco nach Stuttgart - DoorDash liefert in Deutschland aus

Das Geschäft mit Essenslieferungen boomt - auch wegen der Corona-Pandemie. Nun gibt ein großer US-Anbieter nach der Wolt-Übernahme im Land der Spätzle und Maultaschen sein Deutschland-Debüt. Stuttgart soll ein Testlauf für Deutschland sein.

Starkoch Schuhbeck wegen Steuerhinterziehung angeklagt

Alfons Schuhbeck begann als Koch und baute sich dann ein regelrechtes Firmengeflecht auf. Inzwischen hat er Insolvenz angemeldet - und könnte jetzt sogar vor Gericht landen.

Chefs Challenge: Neues Video-Format bittet Profi-Köche zum Duell

Einen vorgegebenen Warenkorb in einen verheißungsvollen Teller verwandeln – und das in nur einer Stunde? In unserem neuen Video-Format Chefs Challenge stellen sich Profiköche dieser Herausforderung und treten gegeneinander an. Wer das Rennen macht, entscheiden die Zuschauer.

US-Lieferdienst DoorDash startet nach Wolt-Übernahme in Stuttgart

Der US-Lieferdienst DoorDash startet sein neues Deutschland-Geschäft in Stuttgart. Die Firma aus San Francisco hatte erst vor rund einer Woche angekündigt, für rund sieben Milliarden Euro den finnischen Anbieter Wolt zu übernehmen, der unter anderem in Berlin aktiv ist.

"We are Pinsa" eröffnet in Castrop-Rauxel

Die Pinsa kommt nach Castrop-Rauxel und erobert das Ruhrgebiet. Das junge Gastro-Konzept "We are Pinsa" eröffnet im November in der Altstadt. Mit der Neueröffnung feiert die Gastro & Soul Gruppe den sechsten Standort der Marke in Deutschland.