Österreich: Gastronomie bereit für sicheres Öffnen im März

| Gastronomie Gastronomie

„Sieben Monate Lockdown seit Beginn der Corona-Krise sind genug. Unsere Präventions- und Sicherheitskonzepte liegen am Tisch, die Betriebe haben ihre Hausaufgaben gemacht, und: wir bekennen uns zum Eintrittstesten. Unser klares Ziel ist ein sicheres Öffnen im März!“, betont Mario Pulker, Obmann des Fachverbandes Gastronomie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Gemeinsam mit zwei Vertretern der „Jeunes Restaurateurs“ (JRE), Michael Kolm, vom Bärenhof, und Thomas Dorfer, vom Landaus Bacher, gab Pulker Einblicke in die Situation der Branche, die zu den am längsten und härtesten durch die Pandemie getroffenen zählt. Um diese – für viele Betriebe – dramatische Situation darzustellen, haben die JRE einen Filmclip mit dem Titel „Es brodelt“ produziert, dem weitere folgen sollen.
 

Michael Kolm, Spitzenkoch im Waldviertler Haubenrestaurant „Bärenhof“ und Protagonist des ersten Filmclips: „Wir wollen mit der Kampagne ‚Es brodelt‘ ungefiltert zeigen, wie es den Menschen in unserer Branche geht. Wie wir Produkte entwickelt haben, wie wir emotional mit der schwierigen Situation umgehen - die Leidenschaft für unsere Berufung wird immer in uns brodeln!“

Auch Thomas Dorfer, Küchenchef im mit 4 Hauben ausgezeichneten Restaurant „Landhaus Bacher“, unterstreicht: „Es muss eine Perspektive für uns Genuss-Menschen geben, um wieder positiv in die Zukunft schauen zu können – und zwar jetzt. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter brennen für den Beruf und wollen für unsere Gäste wieder das Beste geben!“

81 Prozent der Österreicher für Gastro-Öffnung im März – mit Eintrittstest

Aber nicht nur die Gastro-Betriebe, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie die daran hängenden Branchen hoffen auf eine Öffnung. Auch die Gäste – die Menschen in Österreich – brauchen und wünschen sich wieder sichere Orte der Begegnung. Eine aktuelle Umfrage des market-Instituts zeigt: eine überwältigende Mehrheit, konkret 81 Prozent der befragten Österreicherinnen und Österreicher, ist für eine Öffnung der Gastronomie und dazu bereit, sich für einen Besuch beim Wirten testen zu lassen.

Neben Testungen über offizielle Teststellen wie Apotheken oder Teststraßen sollten auch Selbsttestungen in Betrieben in Betracht gezogen werden sobald diese durch das Gesundheitsministerium anerkannt werden. Pulker: „Damit ist klar: alle Zeichen stehen für eine sichere Öffnung im März.

Der oberste Wirtesprecher appelliert abschließend: „Pandemie und Virus werden uns noch länger begleiten. Wir müssen praktikable Wege finden, damit zu leben. Wir verfügen heute, anders als noch vor einem Jahr, über alle Werkzeuge für ein sicheres Aufsperren: FFP2-Masken, Abstand halten, Hygienemaßnahmen und – als Schlüssel zum sicheren Öffnen – Eintrittstests. Wir können also sicher öffnen – man muss uns nur lassen.“


Zurück

Vielleicht auch interessant

Österreich startet Gastro-Öffnung / Altmaier spricht erneut von Lockerungen für Außengastronomie

Österreich geht, trotz zuletzt deutlich gestiegener Corona-Zahlen, seinen Weg der schrittweisen Öffnung des öffentlichen Lebens. Von Lockerungen profitieren ab dem 15. März in Vorarlberg Sport, Kultur und Gastronomie. In Deutschland rückt Wirtschaftsminister Peter Altmaier von der 35er-Inzidenz für Öffnungen ab.

Rheinland-Pfalz: Mit negativem Corona-Schnelltest ins Restaurant?

Wer einen negativen Corona-Schnelltest vorweisen kann, soll nach Ansicht der rheinland-pfälzischen CDU unter bestimmten Bedingungen bislang noch nicht geöffnete Einrichtungen in der Gastronomie oder dem Freizeit- und Kulturbereich nutzen können.

Sushi-Lieferdienst: Rocco Forte Hotels und Steffen Henssler kooperieren

Nachdem Steffen Henssler seinen Sushi-Lieferdienst bereits in Frankfurt am Main und München aus Pop-Up Locations in den Rocco Forte Hotels Villa Kennedy und The Charles Hotel anbietet, gibt es nun auch im Berliner Hotel de Rome „GO by Steffen Henssler“.

Kitchen Impossible: Tim Mälzer vs. Alexander Wulf am 28. Februar

In der neuen Folge "Kitchen Impossible" bekommt es Mälzer mit Sternekoch Alexander Wulf aus der "Burgstubenresidenz​​​​​​​" in Heinsberg zu tun. Mälzer darf sich unter anderem am kasachischen Nationalgericht versuchen, auf Wulf warten Tortellini.

New York: Madame Tussauds stellt Restaurant Wachsfiguren als Abstandshalter

Auf ein Steak mit Audrey Hepburn oder ein Bierchen mit Jon Hamm: Das New Yorker Steak-Restaurant Peter Luger hat Wachsfiguren von Stars aufgestellt, um seinen Gästen in der Corona-Pandemie beim Abstand halten zu helfen. 

„Schattenwebseiten“: Wie sich Lieferando das große Geschäft sichert

Lieferando hat im Corona-Jahr 2020 deutlich vom Trend hin zu Online-Essensbestellungen profitiert. Das Unternehmen setzt dabei aber auch fragwürdige Methoden ein. So wurden zehntausende Webseiten erstellt, die denen der Restaurants ähneln. Lieferando betreibt dieses Geschäft seit Jahren, das nun über viele große Medien Öffentlichkeit erhält.

Zehntausende „Schattenwebseiten“: Wie sich Lieferando das große Geschäft sichern will

Lieferando hat im Corona-Jahr 2020 deutlich vom Trend hin zu Online-Essensbestellungen profitiert. Das Unternehmen setzt dabei aber auch fragwürdige Methoden ein. So wurden zehntausende Webseiten erstellt, die denen der Restaurants ähneln. Lieferando betreibt dieses Geschäft seit Jahren, das nun über viele große Medien Öffentlichkeit erhält.

Nach „Top Air“-Aus: Marco Akuzun macht sich mit eigenem Restaurant selbstständig

Marco Akuzun geht neue Wege und macht sich im Syrlin Quatier in Weingarten mit seinem eigenen Restaurant selbstständig. Seit 2013 war er Küchenchef im Stuttgarter Flughafenrestaurant „Top Air“. Hier hielt er sieben Jahre lang einen Michelin-Stern, bevor die Wöllhaf-Gruppe Mitte Dezember das Aus verkündete.

Restaurants, Cafés und Bars dürfen auf Mallorca wieder öffnen

Auf Mallorca dürfen Restaurants, Cafés und Kneipen in Folge einer deutlichen Verbesserung der Corona-Lage nach rund sieben Wochen erstmals wieder öffnen. Ab Dienstag können die Gastronomiebetriebe in ihren Außenbereichen wieder Gäste empfangen. Es gibt aber Einschränkungen.

25. Rheingau Gourmet & Wein Festival auf 2022 verlegt

Pandemiebedingt musste das Jubiläumsevent, welches am 25. Februar starten sollte, abgesagt werden. Ein neuer Termin mit gleichem Programm und gleicher Besetzung in 2022 steht bereits fest.