Oktoberfest 2021 endgültig abgesagt

| Gastronomie Gastronomie

Das Oktoberfest findet wegen der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr nicht statt. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Montag aus einer internen Sitzung zur weiteren Planung, an der unter anderem Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) teilnahmen. Dies berichtete auch die «Bild»-Zeitung.

Söder und Reiter hatten sich zuletzt bereits skeptisch gezeigt, ob die Wiesn stattfinden kann. Das Oktoberfest sei nicht nur ein bayerisches Fest, sondern ein globales Event, sagte Söder kürzlich.

Die Wiesn 2021 sollte vom 18. September bis zum 3. Oktober stattfinden. Rund sechs Millionen Besucher aus aller Welt kamen in früheren Jahren zum größten Volksfest der Welt. Auch wenn bis zum geplanten Start viele Menschen geimpft sein könnten: In Corona-Zeiten wäre die Ansteckungsgefahr auf dem Fest mit oft bis auf den letzten Platz besetzten Bierzelten und dem Gedränge in den Gassen zu groß.

Die erneute Absage trifft wirtschaftlich nicht nur Wirte, Schausteller und Budenbesitzer auf dem Volksfest selbst, sondern auch Hotels, Gaststätten, Taxifahrer und Einzelhändler. Die Wiesn 2019 hatte nach Angaben der Stadt einen Wirtschaftswert von rund 1,23 Milliarden Euro.

Eine Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey mit 5002 Teilnehmern im Auftrag der «Augsburger Allgemeinen» vom Samstag hatte ergeben, dass eine große Mehrheit einen Ausfall des Oktoberfests befürwortete. Die Einschätzung der bayerischen Bürger unterschied sich dabei quasi nicht von der Mehrheitsmeinung außerhalb der bayerischen Grenzen: 69 Prozent waren für eine Absage, lediglich 21 Prozent sprachen sich dafür aus, die Wiesn in diesem Herbst wieder stattfinden zu lassen. Der Rest war unentschlossen.

Schausteller: Wiesn-Absage darf nicht Aus für alle Volksfeste sein

Die coronabedingte Absage des Oktoberfests darf nach Ansicht des Deutschen Schaustellerbundes (DSB) nicht automatisch das Aus aller deutschen Volksfeste bedeuten. Die Wiesn sei weltweit das Aushängeschild und Flaggschiff der deutschen Volksfeste, kein anderes Fest sei in den Medien so präsent, erläuterte der DSB am Montag.

Das Oktoberfest sei nicht repräsentativ für die 9750 anderen deutschen Volksfeste und Kirmessen, sondern «ein Fest der Superlative». Kein anderes deutsches Volksfest ziehe so viele Besucher - sechs Millionen - in seinen Bann, sei Magnet für Millionen Touristen aus ganz Europa, Südostasien und den USA - und begrüße bis zu 400 000 Gäste an einem einzigen Tag.

Das familienorientierte deutsche Volksfest hingegen wende sich mit seinem vielfältigen Angebot an die Einheimischen und die Gäste aus dem nahen Umland. Veranstalter sollten diese Unterschiede berücksichtigen. «Die Absage des Oktoberfestes darf kein Indikator dafür sein, um andere Volksfeste in Deutschland voreilig abzusagen», sagte DSB-Präsident Albert Ritter.

Die Veranstalter sollten für unvermeidliche Absagen den letztmöglichen Zeitpunkt nutzen. «Wir sind jederzeit startklar, können in der Regel binnen weniger Tage auf dem Festplatz (dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die neuen mobilen Luftreiniger mit HEPA H14-Filter von Miele

Der Luftreiniger AirControl wälzt die Luft in Räumen einer Größe von bis zu 200 m² sechsmal pro Stunde um und filtert diese. Vorfilter (G4) sowie Feinfilter halten größere Partikel zurück, ein HEPA H14 Filter fängt feinste Teilchen auf, sodass mehr als 99,995% aller Schwebstoffe, Viren, Bakterien und Pilze unschädlich gemacht werden.

Erholung von Corona-Krise: McDonald's-Gewinn klettert um mehr als das Vierfache

McDonald's hat im zweiten Quartal dank der Erholung von der Corona-Krise wieder deutlich bessere Geschäfte gemacht. Der Gewinn kletterte verglichen mit dem Vorjahreswert um mehr als das Vierfache auf 2,2 Milliarden Dollar.

Kampf um Fachkräfte bedroht Gastronomie

Die Branche kämpft beim Neustart mit erheblichen Personalengpässen – ein Problem, dass durch gezielte Abwerbeversuche aus anderen Branchen noch verschärft wird meint ETL ADHOGA-Leiter Erich Nagl. Er plädiert für einen umfassenden „Reset“

Starbucks mit Rekordumsätzen und Milliardengewinn

Bei der weltgrößten Café-Kette Starbucks laufen die Geschäfte dank der Erholung von der Corona-Krise wieder rund. In den drei Monaten bis Ende Juni stiegen die Erlöse im Jahresvergleich um 78 Prozent auf den Rekordwert von 7,5 Milliarden Dollar (6,4 Milliarden Euro).

 

Salt & Silver übernimmt Seekiste am Strand von St. Peter-Ording

Die Hamburger Gastronomen Thomas Kosikowski und Johannes Riffelmacher von Salt & Silver expandieren und übernehmen das Pfahlbaurestaurant Seekiste am Strand von St. Peter-Ording. Doch sie haben noch weitere Pläne im hohen Norden.

Maskenpflicht für Bedienungen im Freien bleibt in Bayern Pflicht

In Bayerns Gastronomie bleibt es bei der Maskenpflicht für Bedienungen auch im Freien. Geregelt wird dies ab sofort wieder in der bayerischen Corona-Verordnung selbst und nicht mehr nur in Rahmenkonzepten.

Neue kulinarische Maßstäbe: Podcast mit Zwei-Sterne-Koch Christian Eckhardt

Zusammen mit seiner Ehefrau Sarah Henke hat er Andernach auf die kulinarische Landkarte gesetzt. Sein PURS ist das Flaggschiff der drei ambitionierten Restaurants in der Stadt am Rhein.

Kochbox vom Sternekoch: Neues Portal Voilà gestartet

Zwei junge Unternehmer aus Berlin wollen das Thema Kochboxen in der Gastronomie auf ein neues Level. Das Portal Voilà hat bereits mehrere Michelin-Stern prämierte Restaurants als Partner gewonnen. Nach dem Start in Deutschland ist eine europaweite Expansion geplant.

Bayerns Wirte wollen weiteren Lockdown nicht mehr mittragen

Die Argumente sind nicht ganz neu, die Vehemenz ihres Vortrags schon: Bayerns Wirte machen klar, dass für sie ein weiterer Lockdwon nicht in Frage kommt. Entweder alle oder keiner, so die Forderung.

TripAdvisor Travellers‘ Choice Best of the Best: Die besten Gourmet-Restaurants 2021

TripAdvisor hat seine Travellers‘ Choice "Best of the Best" Gewinner für „die besten Gourmet-Restaurants“ in Deutschland bekannt gegeben. Angeführt wird die deutsche Top 10 in diesem Jahr vom Restaurant 5 in Stuttgart.