Podcast: Tobias Funke recherchiert älteste Speisekarte der Schweiz

| Gastronomie Gastronomie

Im Podcast von Restaurant-Ranglisten.de stehen in dieser und den nächsten beiden Folgen Köche aus der Schweiz im Mittelpunkt. Zunächst ist eine Folge mit Tobias Funke vom Zwei-Sterne-Restaurant Incantare und dem Gasthaus zur Fernsicht in Heiden erschienen.

Tobias Funke pflegt eine weltläufige Gourmet-Küche, bei der ihm Nachhaltigkeit auch wichtig ist. Außerdem spricht Tobias Funke über sein Interesse an Spirituosen und wie der für das Projekt der „ältesten Speisekarte der Schweiz“ in verschiedenen Bibliotheken recherchiert hat.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Nach zweijähriger Pause fand nun wieder der traditionelle Mittagsempfang des Bundesverbands der Systemgastronomie e.V. (BdS) statt. Höhepunkt war die Verleihung des 11. Preises der Deutschen Systemgastronomie.

Dicke Jacken, Regenschirme - fröstelnde Gäste: Bei Temperaturen um zehn Grad ist das erste Oktoberfest nach zwei coronabedingt abgesagten Jahren gestartet. Mancher fragt: Wann gibt's Glühwein?

Franz W. Faeh, Culinary Director des Gstaad Palace, wurde von der Baillage Nationale de Suisse zum neuen Conseiller Culinaire ernannt. Er übernimmt von der langjährigen Würdenträgerin: Irma Dütsch – die Grande Dame de la Haute Cuisine in der Schweiz. 

Nach zwei Jahren Zwangspause hat in München das Oktoberfest begonnen - bei nasskaltem Wetter und mit weniger Gästen als bei der letzten Wiesn vor der Pandemie. Rund 700 000 Gäste kamen nach Schätzung der Festleitung am ersten Wochenende auf das Fest. 2019 hatte die Besucherzahl bei rund einer Million gelegen.

Die Queen war einem guten Drink nicht abgeneigt, mit einer Vorliebe für Gin. Dann ist es vielleicht eine gute Idee, ihr zum Abschied mit einem royalen Drink zuzuprosten. Diese fünf Cocktails bieten sich an.

Der norwegische Barkeeper Adrián Michalčík wurde in Sydney zum „Diageo World Class Global Bartender of the Year" gekürt. An dem Wettbewerb hatten sich Barkeeper aus 50 Ländern beteiligt.

Weil die Energiepreise immer weiter in die Höhe steigen, hatte ein Wirt am Tegernsee eine ganz besondere Idee, um die Kosten abzufedern. Er verlangte von jedem Gast einen Euro extra. Sein Plan löste eine kontroverse Diskussion aus. Jetzt muss er zurückrudern.

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause wird in München wieder das Oktoberfest gefeiert. Trotz kühlen Wetters strömten am Samstag die Menschen zu Zehntausenden auf das Volksfest.

Es ist soweit: Von vielen sehnsüchtig herbeigewünscht, von anderen mit Skepsis betrachtet - in München wird erstmals seit Beginn der Pandemie wieder das Oktoberfest gefeiert. Dutzende harren vor den Eingängen.

Das Strandrestaurant Badezeit auf der Promenade in Westerland ist am frühen Donnerstagmorgen niedergebrannt. Verletzt wurde niemand. Brandursache und Schadenshöhe standen zunächst noch nicht fest.