Usedom: Tom Wickboldt macht sich selbstständig und übernimmt das Kulmeck

| Gastronomie Gastronomie

Der ehemalige Sternekoch Tom Wickboldt hatte sich im letzten Jahr eine Auszeit genommen und kehrt nun nach Usedom zurück. Dort übernimmt er eines der ältesten und renommiertesten Restaurants der Insel. Zukünftig will er im Kulmeck „kulinarischen Lifestyle und legeren Hochgenuss in privatem Ambiente“ anbieten. Wickboldt hatte im letzten Jahr seine Zeit im The O´Room im Marc O’Polo Strandcasino beendet und seinen Posten an André Kähler übergeben (Tageskarte berichtete).

Wie Restaurant Ranglisten schreibt, ging er anschließend als Private Chef mit einer bekannten deutschen Hardrock Band auf Tournee. Dann bekam das Angebot, das Kulmeck zu übernehmen. Eine Gelegenheit, die er sich offenbar nicht entgehen lassen wollte. Im Mai begannen die Renovierungsarbeiten, die nun abgeschlossen sind. Zukünftig serviert Wickbold, der 2013 den ersten Michelin-Stern nach Usedom holte, von mittwochs bis freitags fünf bis sieben Gänge. Außerdem Fingerfood und leichte Weine.

Wickboldt wurde in Rostock geboren und wechselte 2010, nach verschiedenen Stationen als Küchenchef in Süddeutschland, zur Seetel-Gruppe. Mittlerweile ist er in Usedom heimisch geworden.


  

Zurück

Vielleicht auch interessant

NRW-Gastronomie fordert Klarheit über künftigen Corona-Weg

Die von der Coronakrise gebeutelten Restaurantbesitzer in Nordrhein-Westfalen wollen möglichst schnell wissen, wann sie wieder aufmachen können. Sie bräuchten einen zeitlichen Vorlauf zur Wiedereröffnung von mindestens zehn Tagen, so der Präsident des DEHOGA NRW.

Leaders Club zu Novemberhilfen: Umsatzausfälle nicht „überkompensiert“

Der Leaders Club reagiert mit Verwunderung auf die Aussagen des Steuerökonomen Tobias Hentze. Der Experte vom Institut der deutschen Wirtschaft schätzte, die durch den aktuellen Lockdown verursachten Verluste des Gastgewerbes würden durch die angekündigten Hilfen „überkompensiert“.

Alec Baldwin, Hannes Jaenicke, IKEA: Prominente Unterstützung für den Veganuary

Die Organisation Veganuary lädt mit prominenter Unterstützung dazu ein, im Januar eine rein pflanzliche Ernährung auszuprobieren. Hannes Jaenicke, Rezo und Kaya Yanar aber auch Hollywood-Stars unterstützen die diesjährige Kampagne.

Deutschlands Vorlieben in der eigenen Küche

Kochbox-Anbieter HelloFresh hat den "Food at Home Index" vorgestellt. Die Analyse von HelloFresh-Bestellungen und Google-Suchanfragen hat gezeigt, was die Bundesbürger zu Hause kochen und essen.

Anzeige

„Wünsch dir Wissen 2020“ – Mitmachen und gewinnen

Die beliebte Hotelcareer Weihnachtsaktion „Wünsch dir Wissen“ geht in die dritte Runde. Auch in diesem herausfordernden Jahr können sich alle Wissbegierigen aus der Hotellerie, Gastronomie und Touristik über attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten freuen.

Kein Pandemie-Guide: Gusto verschiebt gedruckten Restaurantführer

Der kulinarische Reiseführer Gusto bringt in diesem Winter erstmals keinen gedruckten Restaurantführer heraus und verschiebt die Veröffentlichung der Buchausgabe ins Frühjahr 2021. Grund: „Eine [...] lückenlos sorgfältige Recherche dürfte in diesem Jahr eigentlich für keinen seriös arbeitenden Guide möglich gewesen sein.“

Napoleon der Wirte: Münchner Gastro-Legende Richard Süßmeier gestorben

Oktoberfest- und Wirte-Legende Richard Süßmeier ist am Montag, wenige Monate nach seinem 90. Geburtstag, gestorben. Süßmeier war Festwirt des Armbrustschützenzeltes, von 1970 bis 1984 Sprecher der Wiesnwirte und ein unvergessliches Münchner Original.

Alfons Schuhbeck serviert neues Foodmagazin

Am Sonntag erschien erstmals das Foodmagazin ALFONS von und mit Alfons Schuhbeck, das der gesamten Auflage der BILD am Sonntag gratis beilag. Die nächste Ausgabe des neuen Magazins ist für Frühjahr 2021 geplant.  

Block House eröffnet Pop-up-Store im Alstertal-Einkaufszentrum in Hamburg

Im Alstertal-Einkaufszentrum in Hamburg hat der Pop-up-Store „BLOCK HOUSE GenussWelt“ geöffnet. „Wenn die Gäste nicht zu uns in die Restaurants kommen dürfen, gehen wir zu den Gästen", erklärt Stephan von Bülow das Konzept.

S.Pellegrino präsentiert Young Chef Academy

Mit der Young Chef Academy möchte S.Pellegrino ein internationales Ökosystem für Talente kultivieren. Mit dabei sind unter anderem Massimo Bottura und Andreas Caminada, die das Fortbildungsprogramm mit Webinaren, Interviews und Diskussionen entwickeln.