Witzigmann nach Sturz mit Notarzt ins Krankenhaus

| Gastronomie Gastronomie

Sorge um Eckart Witzigmann! Der einstige Drei-Sterne-Koch hat sich bei einem Sturz schwer verletzt. Witzigmann musste mit dem Notarzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Wie die „Bild“ berichtet, ist der Koch am Montag in einer Bar in der Münchner Innenstadt schwer zu Fall gekommen. Nach Informationen der Zeitung ist  Witzigmann weiter in ärztlicher Behandlung, mittlerweile soll es dem 78-Jährigen aber bereits etwas besser gehen. Die Witzigmanns Familie wollt sich nicht zu den Nachrichten äußern.

Der in Österreich aufgewachsene Witzigmann gilt als einer der besten Köche der Welt. 1973 hatte sich Witzigmann im Münchner Restaurant Tantris seinen ersten Michelin-Stern erkocht. Den zweiten Stern gab es bereits ein Jahr später. 1979 wurde sein eigenes Restaurant „Aubergine“ am Münchner Maximiliansplatz mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet. 1994 kürte der Restaurantführer „Gault Millau“ den gebürtigen Voralberger zum „Koch des Jahrhunderts“. Inzwischen kocht der 78-Jährige nicht mehr geschäftlich, gibt sein Wissen aber in Kochbüchern und Projekten weiter. Zuletzt trat Witzigmann als Juror in der Fernsehsendung Topchef auf.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Pandemie-Profiteure: DEHOGA kritisiert Provisionshöhen bei Lieferdiensten

Der DEHOGA nimmt die Provisionen von Lieferando & Co. ins Visier. Im Tagesspiegel kritisiert Geschäftsführerin Hartges die von Gastronomen verlangten Beträge und rät zu eigenen Lösungen. Die Zeitung hatte zuvor über den Unmut über die Lieferdienste unter Berliner Gastronomen berichtet.

Restaurants, Cafés und Kneipen im Corona-Hotspot Mallorca müssen früher schließen

Wegen der seit Wochen nahezu unaufhörlich steigenden Corona-Zahlen werden die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie auf Mallorca erneut verschärft. Unter anderem müssen Restaurants, Cafés und Kneipen auf der spanischen Urlaubsinsel ab Dienstag früher schließen.

Südkorea: Delivery Hero darf Konkurrenten Woowa nur unter Auflagen übernehmen

Delivery Hero hat für die geplante Übernahme des Konkurrenten Woowa von der südkoreanischen Kartellbehörde KFTC nur unter Auflagen grünes Licht erhalten. Das deutsche Unternehmen muss zuerst seine Südkorea-Tochter Yogiyo verkaufen.

Tim Raue wird Weihnachten zum Assistenten

Der Berliner Sternekoch Tim Raue wird über Weihnachten zur Küchenhilfe. «Ich darf meinen österreichischen Schwiegereltern beim Kochen assistieren», sagte Raue in einem «Spiegel»-Interview. «Ich darf da gar nix, ich bin nur der Hilfskoch.»

Aramark übernimmt Catering beim VfL Wolfsburg

Aramark hat sich bei der Ausschreibung für die Public-Catering-Rechte in der Wolfsburger Volkswagen Arena durchgesetzt und wird ab Januar bei den Heimspielen des VfL Wolfsburgs die kulinarische Versorgung der Fans übernehmen.

Restaurant-Ranglisten 2021: Sven Elverfeld bleibt die Nummer eins / Rutz in „Top 10“

Das Restaurant Aqua in Wolfsburg verteidigt seine Position als bestes Restaurant Deutschlands. Das hat die Auswertung der Noten der führenden Restaurant-Guides des Jahres durch RestaurantRanglisten.de ergeben. Joachim Wissler und Christian Bau klettern auf den zweiten Platz.

Dein dritter Ort: Leaders Club mit Manifest für die Gastronomie

Das Corona-Jahr 2020 neigt sich dem Ende entgegen. Der Leaders Club Deutschland hat ein Manifest verfasst, dass die Restaurants, Cafés, Hotels, Caterer, Bars, Clubs und Imbisse feiert. Ein Gedicht als Kurzfilm, der direkt in die Köpfe und Herzen der Menschen gehen soll. Gesprochen von der deutschen Stimme von Bruce Willis.

ECE will Händler und Gastronomen um 75 Millionen Euro entlasten

Die ECE will angesichts des zweiten Lockdowns in Deutschland die betroffenen Händler und Gastronomen erneut entlasten. Durch den Verzicht auf Mieten und Werbebeiträge im Wert von 75 Millionen Euro sollen die Mieter deutlich entlastet werden.

Dritte Episode des neuen Podcasts mit TV-Koch Christian Rach

Christian Rach hat gemeinsam mit orderbird ein Podcast-Special für Gastronomen gestartet. In den ersten Folgen ging es um "Unternehmertum in der Krise" und "Digitalisierung". Nun ist auch die dritte und vorerst letzte Episode des Podcasts erschienen. 

Corona treibt Modernisierung bei Fish & Chips

Die Gastronomie ist mit am schwersten von der Corona-Pandemie getroffen - auch den Tausenden Fish-and-Chips-Läden in Großbritannien fehlt die Laufkundschaft. Die traditionell geprägte Branche ist nun im Wandel.