Hotelimmobilien

Hotelimmobilien

Das Hotel als Betreiberimmobilie rückt immer mehr in den Fokus privater und vor allem institutioneller Investoren. In der Vergangenheit wurden Hotelimmobilien lediglich Anlageportfolios beigemischt oder als Ersatzinvestition für beispielsweise Büroimmobilien angesehen. Die Hotelimmobilie hat sich nun als eine eigenständige Asset-Klasse auf dem deutschen Anlagemarkt etabliert.

Aktuelle Nachrichten zu Hotelimmobilien

Anzeige

Hoteleigentümer, -entwickler und -betreiber, die ein Hotel mit starkem Wettbewerbsumfeld starten wollen, wissen, dass es mehr braucht als Service und Annehmlichkeiten, um einen treuen Kundenstamm anzulocken und zu pflegen. Eine Hoteleröffnung ohne Revenue-Management-System ist heute de facto ausgeschlossen.

Mehr als ein Drittel der Investoren beabsichtigt, mehr Hotels in ganz Europa zu kaufen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Immobilienberatung Cushman & Wakefield unter mehr als 50 Vertretern von Anlegern, die auf dem europäischen Hotelimmobilienmarkt aktiv sind. Urlaubshotels liegen im Fokus der Investoren.

Nach Angaben von Colliers wechselten im ersten Halbjahr 2021 in Deutschland Hotelimmobilien für knapp über eine Milliarde Euro den Besitzer. Das Ergebnis liegt damit 22 Prozent unter dem zehnjährigen Durchschnitt, gleichzeitig ist es das schwächste Halbjahr seit 2013.

Zukunftsfähige und resiliente Firmenstrukturen können das Risiko verringern, in die Zahlungsunfähigkeit zu geraten. Daher sollten auch Hoteliers, die hiervon nicht betroffen sind, betriebswirtschaftliche Strukturen überdenken – und sich nicht allein auf das Produkt konzentrieren.

Heute Teil 2 der vierteiligen Serie: Trennung von Immobilie und Betrieb - Holdingstruktur trennt Risiken

Das erste Halbjahr war in Bezug auf Transaktionen im Hotelbereich ein äußerst ruhiges: Gerade zwei nennenswerte Verkäufe im DACH-Raum konnten verzeichnet werden. Anleger warten ab.

Rechtzeitig mit dem Beginn der Sommersaison startet die diesjährige Ausschreibung zum Wettbewerb „Hotelimmobilie des Jahres 2021“. Mit der Ausschreibung richtet sich das 196+ hotelforum München an neue europäische Hotels mit einem Eröffnungsdatum zwischen Januar 2020 und Juli 2021.

Viele Banken können oder wollen die mit der Finanzierung von Hotelimmobilien verbundenen Risiken nicht mehr eingehen. Daher gewinnen alternative Finanzierungsformen immer mehr an Bedeutung. Alexander Wydlok von Christie & Co hat drei dieser Finanzierungsformen genauer betrachtet.

Der von ECE Real Estate Partners geplante und im Aufbau befindliche Fonds für Hotelimmobilien hat sein erstes Startobjekt erworben. Das Gebäudeensemble Bonvecchiati in Venedig. Als Teil des 100 Millionen Euro Investments läuft nun die Planung für eine umfassende Renovierung.

Anzeige

Im ersten Artikel dieser Reihe wurde über die Komplexität eines möglichen Verkaufsprozesses gesprochen und was Hoteliers beachten müssen. Nachdem die ersten beiden Phasen „Konkret über den Verkauf nachdenken und richtig vorbereiten“ und „Das Hotel optimal vermarkten“ erfolgreich absolviert wurden, geht es für Hoteliers nun in die finalen 3 Phasen. (inkl. kostenfreiem Leitfaden)

Anzeige

Irgendwann denkt vermutlich jeder Hotelier über den Verkauf seines Hotels nach - egal, ob es sich dabei um einen Betrieb, oder die Immobilie handelt. Die Beweggründe sind oft vielschichtig. Experten beschreiben, worauf es im Verkaufsprozess ankommt und was beachtet werden muss. (inkl. kostenfreiem Leitfaden)