Hotellerie

Hotellerie

Erstes elevatr 33 bis 33-Meetup: „A perfect match”

Kürzlich fand im 25hours Hotel The Circle in Köln das erste 33 bis 33-Meetup des neuen Hospitality B2B-Mediums elevatr​​​​​​​ statt. 33 aufstrebende Young Professionals, die maximal 33 Jahre alt sind, Top-Leader der Branche und prominente Keynote-Speaker bildeten das ganze Kontinuum der deutschsprachigen Hospitality Branche ab. Das dichte und vielseitige Programm schuf den Rahmen für Erfahrungsaustausch, Networking, Selbstreflektion, Wissenstransfer und Inspiration.

Fall Ofarim: Ermittler stellen Geschehen im Leipziger Westin Hotel nach

Im Zuge der Ermittlungen im Zusammenhang mit den Antisemitismus-Vorwürfen des Sängers Gil Ofarim gegen einen Mitarbeiter des Leipziger Westin Hotels haben Ermittler das Geschehen noch einmal vor Ort nachgestellt.

Floating Palace - Kempinski betreibt weltweit ersten schwimmenden Palast

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, den Vereinigten Arabischen Emiraten und mittendrin Dubai, scheint nichts unmöglich zu sein: Erstmals eröffnet ein Luxushotel, das Kempinski Floating Palace, als schwimmendes Gebäude, um welches sich 12 ebenfalls schwimmende Luxusvillen gruppieren.

25hours eröffnet in Dubai erstes Hotel außerhalb Europas

25hours Hotels eröffnen am 15. Dezember ihr erstes Hotel in Dubai - das 25hours Hotel One Central. Im Hotel stehen insgesamt 434 Zimmer und Suiten in den Designs Bedouin, Glamping und Farmstay zur Verfügung.

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
Senior Product Manager - CRS & Channel Management (m/w/d)
Deutsche Hospitality Konzernzentrale, Frankfurt am Main
Hotelmanager* - "Der Headcoach"
Novum Hotel Graf Moltke, Hamburg
Küchenchef* - "der Teambuilder"
Novum Hotel am Seegraben Cottbus, Cottbus
Senior Manager (m/w/x) Steigenberger Financial Services
Deutsche Hospitality Konzernzentrale, Frankfurt am Main

Adagio: Jetzt auch in Köln

Nach Berlin und München hat nun auch die Domstadt am Rhein ein Adagio-Aparthotel. Das Adagio Köln City wird sich, wie es der Marke gebührt, vornehmlich an den Bedürfnissen von Geschäfts- und Urlaubsreisenden orientieren, die ein geräumiges und komfortables Apartment der gehobenen Mittelklasse suchen. Adagio ist ein Gemeinschaftsunternehmen von der Accor-Gruppe und dem Center Parcs-Betreiber Pierre & Vacances. 

Renovierung: Im Schlosshotel Kronberg ist was los

Kaum waren Kaiser und Könige zu Gast, schon ist selbst die Renovierung eine Nachricht wert. So auch im hessischen Kronberg, wo derzeit das Schlosshotel umgebaut wird. Und "Bild" ist live dabei. 40 bis 50 Handwerker sind damit beschäftigt, das vor 120 Jahren von der Mutter des letzten deutschen Kaisers erbaute Hotel wieder auf Vordermann zu bringen. Es ist die größte Renovierung des Hauses seit einem Brand 1967.

München gewinnt: 13 Prozent RevPar-Steigerung in 2012

Gemeinsam mit Fairmas präsentiert hoga um acht exklusiv erste Ergebnisse des Hoteljahres 2012. Fest steht: München ist ein Gewinner. Mit einer RevPar-Steigerung von 12,81 Prozent dürfte die Isarmetropole den Hotelmarkt in Deutschland im Jahr 2012 mit angeführt haben. Weniger die durchschnittliche Jahresauslastung (plus 1,22 Prozent), als vielmehr der Anstieg des Durchschnittspreises um 13,46 Euro, auch aufgrund lukrativer Kongresse, tragen zu der außergewöhnlichen Entwicklung bei.

Getragen durch eine positive Messekonjunktur konnte auch die Hauptstadt den RevPar um 9,85 Prozent im Jahr 2012 erhöhen. Die Auslastung der Berliner Hotellerie stieg um 4,8, die Durchschnittsrate um 4,82 Prozent.

Ebenfalls im Plus bewegte sich im Jahr 2012 die Hansestadt Hamburg. Der RevPar an der Elbe stieg um 3,69 Euro, was 4,46 Prozent entspricht. Hintergrund: Eine um 2,33 Prozent gestiegene Auslastung und um 2,08 Prozent höhere Zimmerpreise.

Und auch die Bankenstadt am Main reiht sich in die Gewinnerliste ein: Die Frankfurter Hoteliers erwirtschafteten einen um 2,97 Prozent gestiegenen Ertrag pro verfügbarem Zimmer. Dieser basiert auf einer besseren Auslastung (plus 1,51 Prozent) und einer leichten Preissteigerung (plus 1,44 Prozent)

Weitere aktuelle Hotelkonjunkturdaten von Fairmas in den nächsten hoga um acht-Newslettern.

„Sterne bringen den Aufschwung“

Motel One will auf Hotelsterne verzichten. Aber schließen sich die Kraft der Marke, Bewertungen im Netz und die offiziellen Hotelsterne gegenseitig aus? „Blödsinn“, sagt prizeotel-Chef Marco Nussbaum in einem Beitrag für Hotel & Technik. Nur gemeinsam sei man stark.
Hotel & Technik (PDF)

MDR: „Wie gut sind Billighotels?“

Der Mitteldeutsche Rundfunk hat zwei Mädels aus Sachsen in die Hauptstadt und nach Leipzig geschickt, um Economy- und Budget-Hotels zu testen. Easy-Hotels, B&B, Ibis und Motel One werden unter die Lupe genommen. Als klarer Sieger ging Motel One vor B&B aus dem „Test“ hervor, der mit recht bescheidenen Mitteln und Kriterien durchgeführt wurde.
MDR (Film)

Klassifizierung: Pfusch am Sternenhimmel

Die Deutsche Hotelklassifizierung ist ein wirksames Marketinginstrument der Hotellerie. Leider gibt es jedoch viele Hotels, die sich die Sterne einfach selbst verleihen. Auch die Hotelportale mischen kräftig mit und bewerten Häuser nach eigenen Kriterien. Was der Hotelverband Deutschland (IHA) von diesem Wildwuchs hält, erfahren sie in der Stellungnahme des Hauptgeschäftsführers Markus Luthe zur Reportage „Missbrauch von Hotelsternen?“ im ARD-TV-Format „Plusminus“.

Dumm gelaufen und Geld verdient

Nachdem eine Joggerin in einem Düsseldorfer Hotel gegen eine Glasscheibe lief und sich die Nase brach (

Oldenburg: Bettensteuer mobilisiert die Hoteliers

Die Oldenburger Hoteliers geben so schnell nicht auf. Nun haben sie ihrem Ärger auf der Sitzung des Ausschusses für Allgemeine Angelegenheiten Luft gemacht. Sie würden jeden Tag Gäste verlieren, die Menschen seien massiv verärgert, so einer der Wortführer. Es gebe kein Verständnis für die Oldenburger Formular-Bürokratie. Bis zum 18. Februar müssen die Betroffenen aber noch mindestens ausharren. Dann könnte der Rat die entsprechende Satzung wieder kippen.

Drei Prozent Umsatzplus bei Upstalsboom

Upstalsboom-Hotels haben im Vergleich zum Vorjahr ihren Umsatz um drei Prozent auf 37,55 Millionen Euro gesteigert. Insgesamt sei im Jahr 2012 die Auslastung der neun Hotels des Ferienanbieters an der Nord- und Ostsee sowie in Berlin und Emden um 2,5 Prozentpunkte auf 65 Prozent und die durchschnittliche Zimmerrate um 3,50 Euro auf 82 Euro (plus vier Prozent) gestiegen.

Vorbei: Hotel InterContinental macht dicht

Das Hamburger Hotel InterContinental an der Außenalster wird nach mehr als 40 Jahren endgültig dicht gemacht. Das Fünf-Sterne-Haus werde bereits am 1. Februar schließen, teilte der Insolvenzverwalter Sven-Holger Undritz am Dienstag mit. Der Bauzustand lasse einen weiteren Betrieb aus Gründen der Sicherheit nicht zu. Rund 140 Mitarbeiter werden ihren Arbeitsplatz verlieren. Trotz der schlechten Nachrichten scheint Undritz ein echter Optimist zu sein: Er sei davon überzeugt, dass sie mit einem Investor handelseinig würden, der an die erfolgreichen Tage dieses Traditionshauses anknüpfen werde.