„5. run up Berlin“ im Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz mit Teilnehmerrekord

| Hotellerie Hotellerie

39 Etagen mit über 770 Stufen: Der Treppenlauf „run up Berlin“ im Park Inn by Radisson am Alexanderplatz ging am 12. Oktober mit Rekordbeteiligung in die fünfte Runde. 270 Sportlerinnen und Sportler aus der ganzen Welt meisterten in diesem Jahr die Strecke durch das Treppenhaus des höchsten Hotels Deutschlands.

„Der ‚run up Berlin‘ ist ein außergewöhnliches Sportereignis und für das Park Inn-Team immer wieder ein Highlight. Wir haben in diesem Jahr Teilnehmer aus acht Nationen im Alter zwischen 9 und 80 Jahren zu diesem packenden Wettkampf begrüßt und gratulieren den Siegern herzlich,“ so Jürgen Gangl, General Manager des Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz.

Ganz oben auf dem Siegertreppchen stand als schnellster Hobby-Treppenläufer Henrik Holstadt. Seine Siegerzeit: 3:38 Minuten. Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 17 waren mit einem eigenen Charity-Nachwuchswettbewerb „Kinder laufen für Kinder“ dabei.

Organisiert wurde der Lauf auch in diesem Jahr wieder von Martin Teucher und Marko Berenz von run up Berlin. Als Moderator feuerte der ehemalige Leichtathlet und Profi-Treppenläufer Thomas Dold die Vertikal-Läufer an.

Gelaufen wurde auch für den guten Zweck. Für den Verein „Berlin zeigt Herz e.V.“, der gemeinnützige Projekte vorwiegend in Berlin und Umgebung unterstützt, wurden 600 Euro an Spendengeldern eingenommen. Diese Summe hat Park Inn Berlin-Direktor Jürgen Gangl verdoppelt, sodass 1.200 Euro an „Berlin zeigt Herz“ übergeben werden konnten.

Ziel des Treppenlaufs war wie in den vergangenen Jahren die Aussichtsterrasse des Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz in der 39. Etage auf 120 Metern Höhe.

Die hochgelegene Terrasse wird auch für andere sportliche Zwecke genutztSo zum Beispiel beim „Base Flying“, bei dem Teilnehmer angeseilt von der Terrasse in die Tiefe fliegen. Außerdem ist sie Ziel des alljährlichen Berlin Fire Fighter Stairrun, bei dem über 800 Feuerwehrleute aus 13 Ländern in voller Montur an den Start gehen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Tropical Islands eröffnet Resort-Erweiterung

Tropical Islands eröffnet nach elfmonatiger Bauzeit und einem mehrwöchigen Probebetrieb offiziell die Erweiterung des Resorts. Zu den bestehenden 113 Ferienhäusern und dem Campingplatz im Außenbereich kommen 135 weitere Häuser hinzu.

Scandic Hotels mit neuem Coworking-Konzept

Die Hotelmarke Scandic hat in ihren 270 Hotels in sechs Ländern ein Netzwerk für Coworking-Plätze eingeführt. Denn auch in den nordischen Ländern boome der Coworking-Trend, erklärte das Unternehmen. Auf Anfrage sind auch private Arbeitsräume in Hotelzimmern verfügbar.

Maritim Golfpark erweitert und modernisiert

Ein neuer Kurzplatz mit sechs Löchern, neu gestaltete und besser platzierte Bunker, die Installation eines automatischen Blitzschutzwarnsystems und eine umgestaltete Gastronomie: Im Maritim Golfpark Ostsee ist die Corona-Pause für zahlreiche Neuerungen genutzt worden.

Mastercard-Studie: Anstieg bei Privatreisen nutzt vor allem kleinen Hotels

Ein Studie von Mastercard analysiert touristisch geprägte Ausgaben weltweit. Die Untersuchung zeigt, welche Länder sich am schnellsten erholen. Ein Blick in die Kreditkartendaten zeigt deutliche Vorteile bei kleinen Hotels.

Hotel Lamm Mitteltal: Holger Hutmacher übernimmt seinen Lehrbetrieb

Die Moon New Era Hotels stellen zukünftig das Management für das Hotel Lamm in Mitteltal und implementieren ihr Konzept. Zudem sicherte sich die Hotelgruppe um Eigentümer Holger Hutmacher eine Kaufoption für das Hotel, in dem Hutmacher seine Ausbildung absolviert hat.

Cervo-Mountain-Resort startet renoviert in neue Saison

Das Cervo-Mountain-Resort startet in eine neue Dekade. Den Sommer über wurde renoviert, umgebaut und ergänzt. Mit dem neuen Mountain Ashram Spa, drei Restaurants, zusätzlichen Zimmern und Suiten wurde das Angebot deutlich erweitert.

Westin Hotel Hamburg: Millionen für die Bar

Auf der achten Etage, der „Plaza-Ebene“ des Westin-Hotels in Hamburg, eröffnet die neue „Blick Bar“ mit neuer Innenausstattung und Panorama-Aussicht über Elbe und Hafen City in Hamburg. Die Arabella Hospitality SE investierte eine einstellige Millionensumme in die Umbaumaßnahmen.

Jugendherbergen beklagen geringe Auslastung und fehlende Schulfahrten

Die deutschen Jugendherbergen leiden unter den geringen Reisezahlen. Das Deutsche Jugendherbergswerks (DJH) geht für das Jahr 2020 von einem Rückgang bei Umsatz und Übernachtungen von etwa 80 bis 90 Prozent aus.

Fluggesellschaft haftet nicht für Unfall im Hotel

Bringt eine Airline nach einem annullierten Flug Passagiere kurzfristig im Hotel unter, muss sie nicht für vom Hotelpersonal verursachte Unfallschäden haften. Dies entschied der Europäische Gerichtshof am Donnerstag.

Accor und Amadeus unterzeichnen globales Abkommen

Accor hat ein weltweites Abkommen mit dem Technologie-Anbieter Amadeus unterzeichnet. Die Hotelgruppe will damit die Zukunftsplanung für die Hotels einfacher gestalten.