„5. run up Berlin“ im Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz mit Teilnehmerrekord

| Hotellerie Hotellerie

39 Etagen mit über 770 Stufen: Der Treppenlauf „run up Berlin“ im Park Inn by Radisson am Alexanderplatz ging am 12. Oktober mit Rekordbeteiligung in die fünfte Runde. 270 Sportlerinnen und Sportler aus der ganzen Welt meisterten in diesem Jahr die Strecke durch das Treppenhaus des höchsten Hotels Deutschlands.

„Der ‚run up Berlin‘ ist ein außergewöhnliches Sportereignis und für das Park Inn-Team immer wieder ein Highlight. Wir haben in diesem Jahr Teilnehmer aus acht Nationen im Alter zwischen 9 und 80 Jahren zu diesem packenden Wettkampf begrüßt und gratulieren den Siegern herzlich,“ so Jürgen Gangl, General Manager des Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz.

Ganz oben auf dem Siegertreppchen stand als schnellster Hobby-Treppenläufer Henrik Holstadt. Seine Siegerzeit: 3:38 Minuten. Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 17 waren mit einem eigenen Charity-Nachwuchswettbewerb „Kinder laufen für Kinder“ dabei.

Organisiert wurde der Lauf auch in diesem Jahr wieder von Martin Teucher und Marko Berenz von run up Berlin. Als Moderator feuerte der ehemalige Leichtathlet und Profi-Treppenläufer Thomas Dold die Vertikal-Läufer an.

Gelaufen wurde auch für den guten Zweck. Für den Verein „Berlin zeigt Herz e.V.“, der gemeinnützige Projekte vorwiegend in Berlin und Umgebung unterstützt, wurden 600 Euro an Spendengeldern eingenommen. Diese Summe hat Park Inn Berlin-Direktor Jürgen Gangl verdoppelt, sodass 1.200 Euro an „Berlin zeigt Herz“ übergeben werden konnten.

Ziel des Treppenlaufs war wie in den vergangenen Jahren die Aussichtsterrasse des Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz in der 39. Etage auf 120 Metern Höhe.

Die hochgelegene Terrasse wird auch für andere sportliche Zwecke genutztSo zum Beispiel beim „Base Flying“, bei dem Teilnehmer angeseilt von der Terrasse in die Tiefe fliegen. Außerdem ist sie Ziel des alljährlichen Berlin Fire Fighter Stairrun, bei dem über 800 Feuerwehrleute aus 13 Ländern in voller Montur an den Start gehen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Nur fünf Prozent der Deutschen planen derzeit eine Geschäftsreise

Wie das Technologieunternehmen Oracle in einer Infografik mitteilt, planen über 60 Prozent der Deutschen derzeit Freizeitreisen. Jedoch nur fünf Prozent der Bundesbürger erwägen aktuell auf Geschäftsreise zu gehen.

Upstalsboom übernimmt das ehemalige Hotel Feuerschiff auf Langeoog

Upstalsboom übernimmt das ehemalige Hotel Feuerschiff auf Langeoog. Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten erfolgt der Neustart am 4. September als Upstalsboom Hotel tom Brok.

Apaleo-Chef Uli Pillau: „Wie Hotels mit 40 Prozent Auslastung profitabel betrieben werden“

„Ein komplettes Umdenken kann den ganzen Betrieb retten.“ - apaleo-Gründer Uli Pillau über die langanhaltende Talsohle bei den Buchungsanfragen und wie Hotels in Zukunft trotzdem Gewinne erwirtschaften können.

Hamburger Moxy Hotel fertiggestellt

Der Hotel-Neubau in der Hamburger Anckelmannstraße ist fertiggestellt. Das dort entstehende Moxy Hotel mit 291 Zimmern wird von SV Hotel betrieben. Wenn in einigen Wochen die restlichen Innenausbau-Arbeiten abgeschlossen sind, können die ersten Gäste übernachten.

Radisson: Zwei-Marken-Hotel am Flughafen London Heathrow

Die Radisson Hotel Group führt die Marke Radisson in Großbritannien ein und eröffnet im gleichen Gebäude ein weiteres Radisson RED Hotel. Das Restaurant, die Lounge und die Bar nutzen beide Hotels gemeinsam. Das Design der öffentlichen Bereiche ist dabei auf beide Marken ausgerichtet.

Neues Besucherzentrum Petersberg

Ministerpräsident Armin Laschet hat auf dem Petersberg in Königswinter bei Bonn ein neues Besucherzentrum eröffnet. Darin werden Besuchern Geschichte und Natur des Petersbergs nahegebracht. Das Zentrum befindet sich im ehemaligen Wachhaus am Eingang.

HR-Group übernimmt Hotel Pullman Schweizerhof in Berlin

Das Pullman-Hotel in der Budapester Straße in Berlin wird seit 2015 von ValueState-Hotels geführt. Jetzt haben die Gesellschafter ihre Anteile an die HR-Group verkauft, die nun gemeinsam mit Accor als Markengeber das Hotel betreibt.

Verschwiegene Einnahmen? - Steuerfahnder bekommen jetzt Airbnb-Daten

Wer Wohnraum über die Vermittlungsplattform Airbnb vermietet und die Einnahmen nicht versteuert hat, könnte demnächst Besuch von der Steuerfahndung erhalten. Der Fiskus hat die Herausgabe der Daten erstritten - und wertet diese nun aus.

Erstes Kapselhotel in Zürich eröffnet

Nichts für Menschen mit Platzangst: In Zürich wurde das erste Kapselhotel der Stadt eröffnet. Für 48 Franken pro Nacht können Gäste in den zwei Quadratmeter großen „Zimmern“ übernachten. Stehen kann man in den Kapseln nicht, dafür befinden sie sich in bester Lage.

Familotel mit neuen Mitgliedern

Die Hotelkooperation Familotel bekommt ab dem 1. Januar 2021 zwei neue Mitglieder. Mit dabei sind dann der Tirolerhof in Ehrwald sowie das Hotel Hochegger in Kärnten. Ein weiteres Familotel ist im baden-württembergischen Bad Wildbad in Planung.