Accor ist neues Mitglied der Sustainable Hospitality Alliance

| Hotellerie Hotellerie

Accor ist vor Kurzem der Sustainable Hospitality Alliance (SHA) beigetreten. Die SHA ist eine globale Organisation, die Hospitality-Unternehmen zusammenbringt und so die kollektive Kraft der Branche nutzt, um die wichtigsten Herausforderungen, die unseren Planeten und seine Menschen betreffen, anzugehen und zu bewältigen.

Im Rahmen ihrer CSR-Strategie hat die Gruppe 2011 21 Geschäftsbereiche identifiziert, in denen signifikante Verbesserungen möglich sind, und Richtlinien für messbare Maßnahmen und Ziele festgelegt. Dazu gehören die Senkung des Energie- und Wasserverbrauchs, der Übergang zu kohlenstoffneutralen Gebäuden und die Förderung gesünderer und nachhaltiger Lebensmittel kombiniert mit einer drastischen Reduzierung der Lebensmittelabfälle.

Die Sustainable Hospitality Alliance treibt die Zusammenarbeit zwischen ihren Mitgliedern voran und entwickelt Ressourcen und Programme, die es der gesamten Branche ermöglichen, zusammen mit Hospitality-Unternehmen und strategischen Partnern, verantwortungsvoll zu wirtschaften und nachhaltig zu wachsen. Innovation und das Suchen nach neuen Bereichen für Verbesserungen sind dabei zentrale Anliegen. In Anlehnung an die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen (SDGs) sind Pilotaktionen zu einer Reihe von sozialen und ökologischen Themen, darunter Menschenrechte, Jugendbeschäftigung, Klimaschutz und Wasserbewirtschaftung Pflicht.

Dabei macht das Zimmerangebot der Mitglieder 25 Prozent der Zimmer der weltweiten Hotelbranche aus und umfasst 14 Hotelunternehmen, darunter neben Accor auch Marriott International, Hilton, IHG, Hyatt und Radisson Hotels Group sowie regionale Marken. Die Mitglieder eint dabei die Überzeugung, dass durch die Zusammenarbeit innerhalb der Branche mehr für die Gesellschaft und die Umwelt erreicht werden kann, wenn die Unternehmen kooperieren und ihre kollektive Macht bei Themen wie der Verbesserung der Lieferkettenstandards und der Eindämmung des Klimawandels einsetzen.

Sébastien Bazin, Chairman und CEO von Accor, dazu: „Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung sind für unser Geschäft von wesentlicher Bedeutung. Als globales Hospitality-Unternehmen haben wir eine Verantwortung, die weit über unsere eigenen Auswirkungen hinausgeht. Es ist unsere Aufgabe, die Zukunft des Reisens zu gestalten und uns um unseren Planeten und die Communities, in denen wir tätig sind, zu kümmern. Wir sind davon überzeugt, dass uns die Zusammenarbeit in der Branche im Bereich Nachhaltigkeit stärker macht und der effektivste Weg ist, neue Ansätze zu finden, um einen positiven Beitrag zur Umwelt und zu den lokalen Gemeinschaften weltweit zu leisten. Wir treten der Sustainable Hospitality Alliance mit einer offenen und kooperativen Einstellung bei und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den anderen führenden Unternehmen der Branche, um den Wandel voranzutreiben."

Madhu Rajesh, CEO der Sustainable Hospitality Alliance, zur Mitgliedschaft: „Wir freuen uns sehr, Accor im Kreis unserer Mitglieder willkommen zu heißen. Die Expertise und das Engagement der Gruppe für Nachhaltigkeit sind eine wertvolle Ergänzung zu den Best Practices unserer bestehenden Mitglieder. Wir sehen einer guten Zusammenarbeit bei den wichtigsten globalen Themen entgegen und wollen so sicherstellen, dass die Hospitality-Branche einen dauerhaften positiven Einfluss auf unseren Planeten und seine Menschen erreicht.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Fribourg Centre Remparts By Mercure eröffnet in der Schweiz

Ab dem 16. Dezember 2021 begrüßt das Hotel Aux Remparts im Schweizer Freiburg seine Gäste unter neuem Namen: Als Fribourg Centre Remparts By Mercure ist das Vier-Sterne-Hotel künftig Teil des Accor-Netzwerks.

B&B Hotels eröffnet elftes Haus in München

Am 13. Dezember eröffnete die Budgethotelkette ein weiteres Haus in München. Das B&B Hotel München-Hbf ist bereits das elfte Haus der Kette in der bayerischen Landeshauptstadt.

Zwei neue Locke Hotels in Deutschland

Die Aparthotel-Marke Locke-Hotels wird mit zwei Eröffnungen in München und Berlin im nächsten Jahr weiter in Europa expandieren. Die Eröffnungen des "WunderLocke" in München und des "Locke at East Side Gallery" in Berlin folgen auf ein erfolgreiches Jahr für die Hotelmarke.

Hilton und Ionian Hotel Enterprises planen Luxushotel und Residenzen in Athen

Hilton und Ionian Hotel Enterprises haben eine Vereinbarung über ein neues Hotel und Residenzen geschlossen, die von IHE in der griechischen Hauptstadt entwickelt werden. Dazu soll das bestehende Hilton Athens umgewandelt werden.

H-Hotels.com eröffnet 2022 vier Hotels in Düsseldorf, Mainz und Salzburg

Die familiengeführte Hotelgruppe H-Hotels.com kündigt vier Neueröffnungen für das kommende Jahr an. Das Unternehmen erweitert seine Präsenz um zwei Häuser in Düsseldorf, eines in Mainz und eines in Salzburg. Auch für die kommenden Jahre befinden sich weitere Projekte in der Pipeline.

Marriott plant 2022 die Eröffnung von mehr als 30 Luxushotels

Auf dem International Luxury Travel Market (ILTM) in Cannes hat Marriott International verkündet, dass das Unternehmen im Jahr 2022 voraussichtlich mehr als 30 Luxushotels eröffnen wird. Dabei sind die Markken The Ritz-Carlton, St. Regis, W, EDITION, The Luxury Collection und JW Marriott.

Anzeige

StepStone Trendreport: Die Zukunft des Bewerbens

Zur Zeit entwickelt sich der Arbeitsmarkt für Kandidaten* ideal. Dagegen sieht es für Unternehmen, die auf Mitarbeitersuche sind, gerade nicht so rosig aus. Wie sich der Bewerbermarkt genau entwickelt und welche Faktoren die Veränderungen beeinflussen, das alles und mehr steht im neuen StepStone Trendreport "Die Zukunft des Bewerbens".

Boxhotel ohne Fenster in Hannover landet wieder vor Gericht

Das Verwaltungsgericht Hannover beschäftigt sich heute erneut mit einem Hotel mit fensterlosen Mini-Zimmern. Der Betreiber des Boxhotels wendet sich mit einer Klage gegen die Bestimmung der Landeshauptstadt, dass Gäste nur drei Tage hintereinander in einem sogenannten Boxhotel übernachten dürfen.

Hyatt baut Luxus-Markenportfolio weiter aus

Die Hyatt Hotels Corporation hat im Rahmen der ILTM in Cannes sieben neue Luxus-Hotels und -Resorts in ganz Europa und im Nahen Osten präsentiert. Diese folgen zusätzlich zu 24 bereits bekanntgegebenen Standorten unter anderem in den USA, Mexiko, Marokko, China und Thailand.

Zweistelliger Rückgang bei Übernachtungen bis September in Mecklenburg-Vorpommern

Der Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern hat im zweiten Corona-Jahr stark gelitten. Von Januar bis September zählte das Statistische Amt des Landes 13,5 Prozent weniger Übernachtungen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres