Achat und Dehoga verkünden Partnerschaft

| Hotellerie Hotellerie

Mit einem klaren Bekenntnis zu den Sternen der Deutschen Hotelklassifizierung und zum Branchenverband sind die 33 Häuser der Achat Hotels in Deutschland eine neue Partnerschaft mit dem Dehoga eingegangen. Am 25. Februar 2020 fand die symbolische Übergabe des Klassifizierungsschildes mit den Spitzen beider Partner im Achat Hotel Offenbach Plaza statt.

Die Landesverbände haben sich unter der Führung des Dehoga Hessen und in Abstimmung mit dem Bundesverband das Ziel gesetzt, sich national einheitlicher und noch enger an den jeweiligen Gegebenheiten der Mitgliedsunternehmen der Branche zu orientieren. Achat hat diesen Prozess als Pilotprojekt aktiv mitgestaltet. Das Ergebnis ist die Konzentration der Dienstleistungen von 10 Landesverbänden in einer Hand.

Der Präsident des Bundesverbands Guido Zöllick, der zum „Welcome in der Dehoga-Familie“ aus Rostock anreiste, ist stolz auf die neue Partnerschaft: „Wir brauchen Mitgliedsunternehmen, die mit Überzeugung und Engagement die Arbeit des Dehoga als Interessenvertretung in Politik und Öffentlichkeit stärken. Das dient der Solidargemeinschaft des Verbandes, der gesamten Branche und mit Blick auf das breite Leistungsspektrum des Dehoga für unsere Mitglieder den einzelnen Unternehmen selbst.“

Dabei ist das hinter den Partnern liegende Verfahren zur Begründung von Mitgliedschaft und Hotelklassifizierung ein Erfolg auch in der Entwicklung der immer engeren Zusammenarbeit der 17 Landesverbände und ihres Dachverbandes in Berlin. Erstmals wurden für ein in mehreren Bundesländern operierendes Unternehmen alle Verfahren in einer Hand gebündelt, Prozesse verschlankt und ein regelrechtes Key Account Management etabliert. „Das war für uns eine wichtige Voraussetzung und hat unser Vertrauen in den Dehoga als professionellen Begleiter erheblich gestärkt.“, so Philipp Freiherr v. Bodman, Geschäftsführender Gesellschafter der Achat Hotel- und Immobilienbetriebsgesellschaft mbH mit Sitz in Mannheim.

Dehoga-Präsident Guido Zöllick: „Das ist auch ein starkes Signal für die Sterne in Europa und alle teilnehmenden Hotels in Deutschland. In Zeiten wachsender Marktmacht der Online-Buchungsportale braucht die Hotellerie ein belastbares und unabhängiges System zur Darstellung ihrer Standards und Partner in der Hotellerie, die für sich stehen.“

„Wir haben uns sehr bewusst dafür entschieden, alle unsere Hotels deutschlandweit klassifizieren zu lassen. Online-Bewertungen sind zwar ein wichtiger Entscheidungsparameter für die Gäste, aber die Sterneklassifizierung erlaubt eine Vorauswahl nach Qualitätsstandards, die international anerkannt sind.“ Von Bodman sieht jedoch nicht nur Marketingaspekte, sondern auch eine Strahlkraft ins Unternehmen: „Darum geht es uns auch: Durch das Klassifizierungsverfahren führen wir ein messbares und schließlich auch nach innen gerichtetes Qualitätsmanagement durch die externen Prüfer durch. Das ist auch ein Signal an unsere Mitarbeiter.“ Achat und Dehoga bekräftigen den beispielgebenden Charakter und ermutigen nicht zuletzt mit Blick auf die komplexen Markt- und Politikherausforderungen auf allen Ebenen die Branche zu wachsender Geschlossenheit. Philipp Freiherr v. Bodman: „Auf dem Markt erfolgreich zu sein ist unser Job. Die Rahmenbedingungen dieses Marktes zu gestalten, dass ist Aufgabe von Dehoga, Iha und Hotrec und deren Lobbies in den Bundesländern, in Deutschland und in Europa."


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

a&o will grünste Hostelkette Europas werden

Das Ziel von Oliver Winter und a&o Hostels ist ambitioniert: „Wir werden die grünste Hostelkette Europas.“ Auf dem Weg dorthin ist die Berliner Budgetgruppe bereits: 39 Häuser in acht europäischen Ländern gehören zum Portfolio – alle tragen das Nachhaltigkeitssiegel „GreenSign“.

Über 2.000 Hotels der BWH Hotel Group erhalten Travelers’ Choice Award 2020

Über 2.000 Hotels der BWH Hotel Group sind mit dem Travelers’ Choice Award von Tripadvisor prämiert worden und gehören damit zu den beliebtesten zehn Prozent aller Hotels auf dem weltweiten Reiseportal. In Deutschland wurden 82 Best Western Hotels ausgezeichnet

1. Halbjahr: Zahl der Übernachtungen in Dänemark eingebrochen

Auch in Dänemark hat die Pandemie deutliche Spuren hinterlassen: Verglichen mit den ersten sechs Monaten 2019 ging die Gesamtzahl der Übernachtungen in dänischen Hotels, Ferienzentren, Herbergen, Jachthäfen und auf Campingplätzen um 47 Prozent zurück.

Schauspielerin und Hotelbetreiberin Jessica Schwarz sorgt sich um zweite Corona-Welle

Schauspielerin Jessica Schwarz, die zusammen mit ihrer Schwester ein Hotel in Michelstadt (Odenwaldkreis) betreibt, sorgt sich um eine zweite Welle der Corona-Pandemie. Sie müssten abwarten, wie sie durch den Herbst und Winter kommen.

Corona-Krise pulverisiert Umsatz der HolidayCheck Group

Bei der HolidayCheck Group ist der Umsatz in der Corona-Krise nahezu komplett eingebrochen. Das Unternehmen beziffert die Erlöse für das erste Halbjahr 2020 auf 0,8 Millionen Euro nach zuvor 74,9 Millionen Euro.

Corona-Krise bringt Marriott 234 Millionen Dollar Verlust

Marriott hat wegen der Corona-Pandemie im zweiten Quartal deutlich weniger Umsatz gemacht und ist in die roten Zahlen gerutscht. Die Erlöse der weltweit größten Hotelkette sanken um 72 Prozent auf 1,46 Milliarden US-Dollar. Der Revpar brach sogar um 84,4 Prozent ein.

Corona-Hysterie: SPD-Politiker Karl Lauterbach will Hotels meiden – Hoteliers finden das gut

Der SPD-Politiker Lauterbach will seine Übernachtungen in Hotels auf ein Minimum beschränken. In einem Tweet zitiert er eine Studie, die von einer hohen Viruslast in Hotelzimmern berichtet, in denen mit Corona Infizierte in Quarantäne waren. Die Hotelzimmer waren nicht gereinigt. Lauterbach wird aus der Hotellerie scharf kritisiert.

Widerstand gegen Luxushotel: Naturschützer warnen vor Projekt am Königssee

Der Königssee ist einer der beliebtesten Touristik-Hotspots in Bayern. Jetzt soll an der Anlegestelle ein neues 560-Betten Luxushotel entstehen. Dafür soll das über 150 Jahre alte „Hotel Königssee“ weichen. Die Pläne dafür stehen seit 2017, doch jetzt stößt das Millionenprojekt auf Widerstand.  

Bodega Tío Pepe: Erstes Sherry-Hotel der Welt eröffnet in Andalusien

Das historische Weingut „González Byass“ hat im südspanischen Jerez de la Frontera das erste Sherry-Hotel der Welt eröffnet. Das Familienunternehmen, das Weingüter in Spanien, Mexiko und Chile besitzt, hat sich dabei von Weinbautraditionen inspirieren lassen.

B&B Hotels eröffnet in Chemnitz und Rust

Am 3. und 6. August eröffneten das B&B Hotel Chemnitz und das B&B Hotel Rust-Ettenheim erstmals ihre Türen. Es sind die ersten beiden Häuser der Budget-Hotelkette an diesen Standorten. Damit wächst das Portfolio der Gruppe auf 132 Hotels in Deutschland.