Airbnb stoppt Vermietungen in Peking wegen Coronavirus

| Hotellerie Hotellerie

Der Apartment-Vermittler Airbnb hat Vermietungen in der chinesischen Hauptstadt Peking aufgrund des Coronavirus vorübergehend gestoppt. Bis Ende Februar könnten dort keine Unterkünfte gebucht werden, teilte das US-Unternehmen mit. Bereits bestehende Reservierungen werden storniert.

Airbnb reagiere mit dem Schritt auf den «neuartigen Coronavirus-Ausbruch» und folge den Vorgaben der regionalen Behörden. Alle von Stornierungen betroffenen Kunden sollen entschädigt werden. Zudem werde sorgsam an Lösungen gearbeitet, um die Gastgeber zu unterstützen, versprach die Buchungsplattform in der Mitteilung.

(dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Stuttgart: Ruby Hotels plant Neueröffnung im Stadtkaufhaus Gerber

Das Obergeschoss des Stadtkaufhauses Gerber soll umgebaut und künftig als Hotel genutzt werden. Bis 2023 will die Hotelkette Ruby Hotels dort rund 150 Hotelzimmer und etwa 1.700 qm Coworkingfläche entstehen lassen.

FBMA-Stiftung und Sonnenalp sagen Verleihung der 65. Brillat Savarin-Plakette ab

Die aktuelle Situation um die Corona-Pandemie und die ständig steigenden Auswirkungen auf das öffentliche Leben haben die FBMA-Stiftung veranlasst, die geplante Verleihung der Brillat Savarin-Plakette am Sonntag abzusagen.

Airbnb rutscht tiefer in die roten Zahlen

Der Apartment-Vermittler Airbnb ist zum Ende des vergangenen Geschäftsjahres noch tiefer in die Miesen geraten. Das operative Minus habe sich in den drei Monaten bis Ende Dezember im Jahresvergleich beinahe verdoppelt, so der Finanzdienst Bloomberg.

Dorint unterzeichnet Management-Vertrag für Seehotel & Resort Klink/Müritz

Nach erfolgreichen Verhandlungen mit der Avila-Gruppe wurde von Dorint Geschäftsführer Karl-Heinz Pawlizki nun offiziell der Management-Vertrag für das Dorint Seehotel & Resort Klink/Müritz unterzeichnet. Der Hotelneubau wird voraussichtlich Ende 2022 eröffnen.

Interalpen-Hotel Tyrol: 600 Gedecke, Gourmetküche und Nachhaltigkeit

283 Zimmer bietet das Interalpen-Hotel Tyrol​​​​​​​. Zur Hochsaison bedeutet das für die Küchenbrigade, dass bis zu 600 Gäste verköstigt werden möchten. Mit einem Team von 60 Personen stellt sich Küchenchef Mario Döring der Herausforderung.

Kempinski eröffnet Villa am Schwarzen Meer

Volle Privatsphäre in einer Villa mit eigenem Pool und geschütztem Außenbereich: Das erwartet Gäste des Kempinski Grand Hotel Gelendzhik an der Schwarzmeerküste Russlands, wenn sie die Privatvilla mieten, die im Frühling eingeweiht wird.

Anzeige

Wie Hoteliers den Spagat zwischen Nachhaltigkeit und Kostenminimierung meistern

Nachhaltigkeit ist nicht nur ein Trendthema, auch stellt sie viele Hoteliers vor Herausforderungen. Bei der Hoteleinrichtung gilt es, den Spagat zwischen ökofreundlichen Investitionen und einer Steigerung der Wirtschaftlichkeit zu meistern. Innovative Konzepte helfen Hoteliers.

The Lux Collective eröffnet neues Resort auf Mauritius

The Lux Collective hat die Pläne für sein neuestes Objekt, das LUX Grand Baie Resort & Residences, bekannt gegeben. Der komplett neu entstehende Komplex wird im zweiten Quartal 2021 auf Mauritius eröffnen.

Ruby expandiert in der Schweiz

Die Ruby Gruppe um Gründer und CEO Michael Struck geht mit ihrem zweiten Schweizer Haus nach Genf. Nach der Hoteleröffnung in Zürich 2021 ist dieses Projekt der Gruppe mit 220 Zimmern für Anfang 2022 geplant.

Radisson Red kommt nach Deutschland

Die Radisson Hotel Group hat die Unterzeichnung eines Radisson Red Hotels in Köln bekanntgegeben. Das erste Radisson Red Hotel in Deutschland entsteht in der Kölner Innenstadt in der Nähe des Doms und wird Teil des „Laurenz Carré“.