Airbnb storniert Reservierungen in Washington zur Amtseinführung des neuen US-Präsidenten

| Hotellerie Hotellerie

Eine Woche nach Erstürmung des US-Kapitols sind die Sicherheitsmaßnahmen des Parlamentsgebäudes massiv verstärkt worden. Rund um den Sitz des US-Kongresses waren am Mittwoch Tausende Soldaten der Nationalgarde im Einsatz. Normalerweise ist dort fast ausschließlich der eigene Polizeidienst des Kapitols aktiv. 

Bis zur Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden am kommenden Mittwoch am Kapitol sollen bis zu 15.000 Soldaten der Nationalgarde eingesetzt werden, um die übrigen Sicherheitskräfte zu unterstützen. Die Bundespolizei FBI warnte Medienberichten zufolge davor, dass es rund um die Vereidigung des Demokraten zu neuen gewaltsamen Protesten kommen könnte.

In der Innenstadt sind zahlreiche Straßen gesperrt, Sicherheitskräfte errichteten Kontrollpunkte. Bürgermeisterin Muriel Bowser forderte alle Bürger auf, die Innenstadt bis auf Weiteres zu meiden und auch die Amtseinführung nur an den Bildschirmen zu verfolgen. Bowser erneuerte auch ihre Forderung an Amerikaner, für die Amtseinführung nicht nach Washington zu reisen. Der Secret Service, der auch den Präsidenten beschützt, ist seit Mittwoch für die Koordinierung aller Sicherheitskräfte rund um die Amtseinführung zuständig.

Auch der Apartment-Vermittler Airbnb greift aufgrund der Sicherheitsbedenken zur Amtseinführung zu einem außergewöhnlichen Schritt: Das Unternehmen erklärte, man werde wegen der Aufrufe der Behörden, nicht für die Vereidigung anzureisen, alle Reservierungen im Großraum Washington in der Woche der Amtseinführung stornieren. Gäste und Gastgeber würden entschädigt, hieß es.

Rund um das Kapitol war bereits Ende vergangener Woche ein neuer Sicherheitszaun errichtet worden, der vor allem von der Nationalgarde bewacht wird. Anhänger des scheidenden Präsidenten Donald Trump waren am Mittwoch vergangener Woche - nach einer anstachelnden Rede Trumps - während einer Sitzung des Kongresses gewaltsam ins Kapitol eingedrungen. Fünf Menschen kamen ums Leben. (Mit Material der dpa)


Zurück

Vielleicht auch interessant

Bad Gastein: Hotelturm sorgt für Diskussionen

Im österreichischen Bad Gastein sorgen vertrauliche Pläne eines Bauprojekts für Aufregung im Internet. Die Pläne zeigen einen modernen Bettenturm direkt hinter dem historischen Hotel Badeschloss, den die Münchner Hirmer-Gruppe dort errichten will.

Accor Key: Accor startet weltweit digitales Schlüsselsystem

Accor hat die weltweite Einführung der digitalen Schlüssellösung „Accor Key“ angekündigt. Über den Download der digitalen Key App erhalten Gäste künftig direkt bei ihrer Ankunft am Zielort ihren virtuellen Zimmerschlüssel.

Hostelkette a&o will Gesundheitsämter bei Nachverfolgung unterstützen

Mit 25 Mitarbeitern aus der Gruppenreservierung und Servicecenter will Hostelanbieter a&o ab sofort die Gesundheitsämter bei der Kontaktnachverfolgung unterstützen. Bis das Reisen wieder losgeht, sollen die Teams sinnvoll eingesetzt werden und ihren Beitrag leisten.

Family Resort Lido: Falkensteiner gestaltet Stammhaus in Südtirol um

Das Falkensteiner Family Resort Lido im Südtiroler Pustertal wird einer umfassenden Neugestaltung unterzogen. Das Investitionsvolumen liegt bei 20 Millionen Euro. Ein Highlight ist der "Sky Adventure Park" mit Sport- und Freizeitangebot auf dem Hoteldach

16 Marken, vier Kategorien: IHG Hotels & Resorts entwickelt Dachmarke weiter

IHG Hotels & Resorts startet das Jahr 2021 mit der Erneuerung seiner Dachmarke und der Unterteilung der 16 Marken in vier Kollektionen. Das soll für eine stärkere Wahrnehmung des Unternehmens und der Bandbreite des Portfolios sorgen. 

GSH: Neues Arthotel Ana in Rostock

Nachdem im Dezember bereits das B&B Hotel Rostock City-West auf dem ehemaligen Werftgelände der Stadt eröffnete, kommt nun ein Haus der Gorgeous Smiling Hotels hinzu. Das Arthotel Ana Amber wird das erste Haus der Marke in Mecklenburg-Vorpommern.

Schulklassen im Tagungsraum: Best Western macht Schule

Die BWH Hotel Group leistet einen Beitrag zur angespannten Situation in deutschen Schulen: Viele Häuser von Best Western und WorldHotels bieten ihren Schulen vor Ort unter dem Motto „Wir machen Schule!“ Räumlichkeiten größtenteils zum Selbstkostenpreis, teilweise sogar komplett kostenfrei an.

Revenue Management: Mutige Preisgestaltung auch in Krisenzeiten

Revenue Management hat auch in der Ferienhotellerie in den letzten Jahren an Relevanz gewonnen und wird von einigen wenigen Tourismusbetrieben erfolgreich praktiziert. Aber wie funktioniert diese dynamische Preisgestaltung in Krisenzeiten?

New York verliert durch Corona ein Drittel der Hotelzimmer

Die Corona-Pandemie hat drastische Auswirkungen auf die Hotelbranche in New York. Laut Daten des Department of City Planning wurden bereits 146 Hotels mit rund 42.000 Zimmern geschlossen. Dies entspricht etwa einem Drittel aller Hotelzimmer in der Stadt.

Stayery eröffnet 2021 zwei neue Häuser und will weiter expandieren

Die Serviced-Apartment-Marke Stayery setzt 2021 ihren Wachstumskurs fort. In diesem Jahr eröffnen die Häuser in Frankfurt am Main mit 139 und in Köln mit 30 Apartments. Zudem soll die Projektpipeline weiter ausgebaut werden.