Althoff bringt Urban Loft nach Berlin

| Hotellerie Hotellerie

Mit der Unterzeichnung des Mietvertrages für ein weiteres Hotel der Marke Urban Loft im Quartier Heidestrasse, expandieren die Althoff Hotels in Berlin. Übergabe des Quartier-Hotels wird voraussichtlich im Winter 2021/22 sein. Der abgeschlossene Mietvertrag läuft über 20 Jahre mit der Option auf zweimalige Verlängerungen über je fünf Jahre.

Nach der für Herbst 2020 geplanten Eröffnung des Urban Loft am Eigelstein in der Kölner Innenstadt entsteht damit nun das zweite Hotel der neuen Designmarke der Althoff Hotels im Berliner Quartier Heidestrasse. Der offene Loft-Stil soll die Kommunikation in den Mittelpunkt rücken – mit einer Lobby, die gleichzeitig Lounge, Kaffee-Bar und Co-Working-Space ist, und einem Open Space, der einmal Galerie, ein anderes Mal Pop-Up-Store sein kann.

Das Quartier Heidestrasse zählt zu den großen Projektentwicklungen der Stadt. Hier entsteht auf rund 8,5 Hektar Fläche ein Viertel, in dem sich alle Formen des modernen Arbeitens, Lebens und Wohnens miteinander vereinen lassen sollen. In mehreren Bauabschnitten werden Büro- und Gewerbeflächen sowie rund 940 Wohnungen errichtet. Standort für das URBAN LOFT ist das Teilprojekt QH Spring, am südlichen Eingang des Quartiers Heidestrasse.

Frank Marrenbach, CEO, Mitgesellschafter Althoff Hotels, erklärt: „Die individuelle Struktur des QH Spring, das Umfeld mit namhaften, global agierenden Unternehmen sowie die Nähe zu touristischen Hotspots bilden den perfekten Standort für das zweite Haus unserer Marke Urban Loft. Mit Taurecon Real Estate Consulting haben wir einen starken Partner an unserer Seite, der uns dabei unterstützt, die DNA Berlins an diesem strategisch wichtigen Knotenpunkt der Stadt mit unserer Marke Urban Loft zu verbinden.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Tropical Islands eröffnet Resort-Erweiterung

Tropical Islands eröffnet nach elfmonatiger Bauzeit und einem mehrwöchigen Probebetrieb offiziell die Erweiterung des Resorts. Zu den bestehenden 113 Ferienhäusern und dem Campingplatz im Außenbereich kommen 135 weitere Häuser hinzu.

Scandic Hotels mit neuem Coworking-Konzept

Die Hotelmarke Scandic hat in ihren 270 Hotels in sechs Ländern ein Netzwerk für Coworking-Plätze eingeführt. Denn auch in den nordischen Ländern boome der Coworking-Trend, erklärte das Unternehmen. Auf Anfrage sind auch private Arbeitsräume in Hotelzimmern verfügbar.

Maritim Golfpark erweitert und modernisiert

Ein neuer Kurzplatz mit sechs Löchern, neu gestaltete und besser platzierte Bunker, die Installation eines automatischen Blitzschutzwarnsystems und eine umgestaltete Gastronomie: Im Maritim Golfpark Ostsee ist die Corona-Pause für zahlreiche Neuerungen genutzt worden.

Mastercard-Studie: Anstieg bei Privatreisen nutzt vor allem kleinen Hotels

Ein Studie von Mastercard analysiert touristisch geprägte Ausgaben weltweit. Die Untersuchung zeigt, welche Länder sich am schnellsten erholen. Ein Blick in die Kreditkartendaten zeigt deutliche Vorteile bei kleinen Hotels.

Hotel Lamm Mitteltal: Holger Hutmacher übernimmt seinen Lehrbetrieb

Die Moon New Era Hotels stellen zukünftig das Management für das Hotel Lamm in Mitteltal und implementieren ihr Konzept. Zudem sicherte sich die Hotelgruppe um Eigentümer Holger Hutmacher eine Kaufoption für das Hotel, in dem Hutmacher seine Ausbildung absolviert hat.

Cervo-Mountain-Resort startet renoviert in neue Saison

Das Cervo-Mountain-Resort startet in eine neue Dekade. Den Sommer über wurde renoviert, umgebaut und ergänzt. Mit dem neuen Mountain Ashram Spa, drei Restaurants, zusätzlichen Zimmern und Suiten wurde das Angebot deutlich erweitert.

Westin Hotel Hamburg: Millionen für die Bar

Auf der achten Etage, der „Plaza-Ebene“ des Westin-Hotels in Hamburg, eröffnet die neue „Blick Bar“ mit neuer Innenausstattung und Panorama-Aussicht über Elbe und Hafen City in Hamburg. Die Arabella Hospitality SE investierte eine einstellige Millionensumme in die Umbaumaßnahmen.

Jugendherbergen beklagen geringe Auslastung und fehlende Schulfahrten

Die deutschen Jugendherbergen leiden unter den geringen Reisezahlen. Das Deutsche Jugendherbergswerks (DJH) geht für das Jahr 2020 von einem Rückgang bei Umsatz und Übernachtungen von etwa 80 bis 90 Prozent aus.

Fluggesellschaft haftet nicht für Unfall im Hotel

Bringt eine Airline nach einem annullierten Flug Passagiere kurzfristig im Hotel unter, muss sie nicht für vom Hotelpersonal verursachte Unfallschäden haften. Dies entschied der Europäische Gerichtshof am Donnerstag.

Accor und Amadeus unterzeichnen globales Abkommen

Accor hat ein weltweites Abkommen mit dem Technologie-Anbieter Amadeus unterzeichnet. Die Hotelgruppe will damit die Zukunftsplanung für die Hotels einfacher gestalten.