Antisemitismus-Vorwürfe im Westin Leipzig: Ofarim will Anzeige erstatten

| Hotellerie Hotellerie

Nach den Antisemitismus-Vorwürfen gegen das Hotel «The Westin Leipzig» will der Musiker Gil Ofarim in der kommenden Woche «wegen aller in Betracht kommender Delikte» Anzeige erstatten, wie sein Management am Freitag mitteilte. Zunächst hatte die «Bild»-Zeitung berichtet. Ofarim will demnach als Zeuge aussagen.

Bislang war in Zusammenhang mit dem Vorfall bei der Polizei eine Online-Anzeige eines unbeteiligten Dritten wegen Volksverhetzung eingegangen. Zudem hatte der beschuldigte Hotelangestellte Anzeigen wegen Verleumdung und Bedrohung gestellt. Er habe den Vorfall «deutlich abweichend von den Auslassungen des Künstlers dargestellt», hatte Leipzigs Polizeisprecher Olaf Hoppe gesagt.

Ofarim hatte in einem Video geschildert, dass ihn ein Hotelmitarbeiter am Montagabend aufgefordert habe, seine Kette mit Davidstern abzunehmen. Ofarim ist der Sohn des israelischen Musikers Abi Ofarim (1937-2018) und in Deutschland aufgewachsen. (dpa)


Zurück

Vielleicht auch interessant

Leo Grand-Hotel Wien öffnet im April 2022 „kompromisslos unkonventionell“

Nur wenige Schritte vom Wiener Stephansdom entfernt wird derzeit ein geschichtsträchtiges Haus wird von der Wiener Unternehmensgruppe Lenikus zu einem Luxushotel mit 76 Zimmern und Suiten umgebaut. Das The Leo Grand will „kompromisslos unkonventionell“ daherkommen.

Ferienhotellerie im Fokus von Investoren

Das zweite Corona-Jahr 2021 war für den Tourismus in Österreich und Deutschland erneut bescheiden. mrp hotels beleuchtet die Auswirkungen auf den Hotelimmobilienmarkt.

Kalkuliert die Regeln brechen - Automatisierte Revenue Management Systeme erobern die Hotellerie

Vor allem in unsicheren Zeiten ist Flexibilität entscheidend, um Reisenden, die passenden Angebote unterbreiten zu können, die sich am Ende auch für die Hotels rechnen. Hoteliers, die heute noch „von Hand“ Preisstrategien festlegen, riskieren fahrlässig einen Rückgang der Umsätze.

Porsche-Hotel: Steigenberger will Geschäfte in Saudi-Arabien machen

Die sich in chinesischer Hand befindende Deutsche Hospitality will das erste Steigenberger Porsche Design Hotel in Saudi Arabien entwickeln und betreiben. Das Unternehmen unterzeichnete jetzt eine Absichtserklärung in der gleich von „Hotelprojekten“ gesprochen wird.

Success Hotel Management - Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung

Die Hotelgesellschaft Success Hotel Management GmbH mit Sitz in Stuttgart hat beim Amtsgericht Stuttgart ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt, das am 10. Januar angeordnet wurde.

Koncept Hotels mit neuem regionalem Konzept

Die Pandemie hat vielen Hotelbetreibern die Kraft für neue Investitionen geraubt. Darunter leiden insbesondere ländliche Regionen mit hoher Wirtschaftskraft. Als Lösung haben die Koncept Hotels das „Bürger-House“ entwickelt.

Hyatt plant "Hello Kitty"-Hotel in China

Hyatt Hotels und die Keyestone Group haben Pläne für Chinas erstes "Hello Kitty"-Hotel in Hainan veröffentlicht. Es soll bis 2025 als Teil des Sanya "Hello Kitty"-Resorts eröffnet werden – dem ersten "Hello Kitty"-Themenpark in der Provinz Hainan.

Mama Shelter startet in Lissabon

Mama Shelter eröffnete in Lissabon am 12. Januar das erste Hotel auf der iberischen Halbinsel. Die 130 Zimmer, verteilt auf acht Etagen, wurden vom Team des Mama Design Studios entworfen.

Marriott unterzeichnet Vereinbarung für erstes W Hotel in Griechenland

Marriott International, Inc. hat die Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Eröffnung des W Costa Navarino bekanntgegeben. Damit wird W Hotels Worldwide den Markteintritt in Griechenland feiern.

HSMA Deutschland stellt neues Veranstaltungsprogramm vor

Neben den Barcamps für unterschiedliche Themenbereiche wird das größte Event der HSMA Deutschland mit neuem Konzept als #HSMAday 2022 an den Start gehen.