Autograph Collection Hotels präsentiert 2019 zwölf Neuzugänge in Europa

| Hotellerie Hotellerie

Autograph Collection Hotels, europaweit derzeit mit 47 Häusern in 17 Ländern vertreten, plant für 2019 die Präsenz auf dem Kontinent weiter auszubauen: 12 Hotels werden dem Markenportfolio hinzugefügt. Damit wächst die Marke in diesem Jahr um mehr als 25 Prozent und feiert Premiere in zehn Destinationen. 

Zu den Neuzugängen zählen das Aegon auf Mykonos, ein Strandresort samt Spa und privatem Beachclub; das Hotel Universo, ein im 16. Jahrhundert errichteter Palast innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauern von Lucca nahe Florenz; das Schloss Lieser in der Mosel-Weinbauregion; das Academia of Athens in Griechenland mit einem von Plato inspirierten Design; das Shelbourne, das seit seiner Eröffnung 1824 Mittelpunkt der Dubliner Gesellschaft ist; das Sapphire House in Antwerpen im Gebäude der ehemaligen königlichen Börse; sowie das Hotel Querencia de Seville in der Altstadt der andalusischen Hauptstadt. 

Autograph Collection Hotels versteht sich als Vorreiter im Bereich der Individualhotels. 2010 mit fünf Häusern gelauncht ist die Marke stark gewachsen und verzeichnet heute mehr als 160 Mitglieder. In der globalen Pipeline befinden sich knapp 100 weitere Hotels.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

GBI baut Adagio Aparthotel in Heidelberg

Nach der Erteilung der Baugenehmigung entsteht in Heidelberg nahe des Hauptbahnhofs das Adagio Aparthotel Heidelberg. Die Eröffnung ist für Herbst 2022 geplant. Bis 2023 soll die Zahl der Adagio Aparthotels weltweit von 116 auf 220 steigen.

"Adlon" bleibt für Berliner Hotel reserviert

Der deutsche Sanitärhersteller Kludi darf seine Produkte, nach einem Urteil des EU-Gerichts, nicht unter dem Markennamen «Adlon» vermarkten. Es bestehe die Gefahr einer unlauteren Ausnutzung der Wertschätzung einer älteren gleichnamigen Marke - des Luxushotels Adlon in Berlin.

Übernachtungen in Deutschland: Juli 2020 22,8 Prozent im Minus

Die Corona-Krise belastet weiterhin massiv die Geschäfte von Hotels und anderen Beherbergungsbetrieben in Deutschland. Im Juli wurden 45,4 Millionen Übernachtungen gezählt, was einem Minus von 22,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht.

Haller Suites: Neues Design-Hotel in Südtiroler Weinbergen

Rooftop-Garden und Terrassen-Suiten inmitten eigener Weingärten, dazu die Küche eines Südtirolerisch-Belgischen Kochduos, oberhalb des Bischofsstädtchen Brixen. Die Haller Suites & Restaurant dürften wird nicht lange ein Geheimtipp bleiben.

B&B Hotels eröffnet neue Häuser in Kempten und Ravensburg

Mit den Eröffnungen des B&B Hotel Kempten und dem B&B Hotel Ravensburg verstärkt B&B Hotels seine Präsenz im Süden. Die Hotels sind die ersten Häuser der Hotelgruppe an den Standorten und erweitern das Portfolio auf deutschlandweit 134 Hotels.

Wie Hotels mit modernen Personalzimmern Mitarbeiter binden 

Seit Jahren leidet die Hotellerie in Deutschland unter akutem Fachkräftemangel. Gute Mitarbeiter sind schwer zu finden – und noch schwieriger langfristig zu halten. Ein wesentliches Kriterium, damit dies gelinge, sei der Komfort von Personalzimmern, ist das Unternehmen furniRENT überzeugt.

Deutsche Hospitality mit 500 Hotels: André Witschi bestätigt Expansionspläne

Die Deutsche Hospitality ist in Kauflaune. Trotz der schlechten Lage in der Geschäftsreise- und Tagungshotellerie will das Unternehmen von rund 130 Hotels auf bis zu 500 Häuser in 2026 wachsen. Dazu sollen nun im großen Stil auch andere Gesellschaften übernommen werden. Im Fokus stehen dabei offenbar kleine bis mittelgroße Ketten. 

„Trauriger Tag“: Booking.com startet weltweiten Personalabbau und befeuert Rabattschlacht

Bereits im August hatte Booking.com einen massiven Stellenabbau angekündigt. Jetzt beginnt der Umbau des Unternehmens. Booking spricht in einer E-Mail von einem „traurigen Tag“. In einer weiteren Nachricht bietet Booking prominente Listungen von Hotels gegen 40 Prozent Rabatt an.

Tropical Islands eröffnet Resort-Erweiterung

Tropical Islands eröffnet nach elfmonatiger Bauzeit und einem mehrwöchigen Probebetrieb offiziell die Erweiterung des Resorts. Zu den bestehenden 113 Ferienhäusern und dem Campingplatz im Außenbereich kommen 135 weitere Häuser hinzu.

Scandic Hotels mit neuem Coworking-Konzept

Die Hotelmarke Scandic hat in ihren 270 Hotels in sechs Ländern ein Netzwerk für Coworking-Plätze eingeführt. Denn auch in den nordischen Ländern boome der Coworking-Trend, erklärte das Unternehmen. Auf Anfrage sind auch private Arbeitsräume in Hotelzimmern verfügbar.