B&B Hotels verzeichnet 19,3 Prozent Umsatzsteigerung

| Hotellerie Hotellerie

Die Budget-Hotelgruppe B&B Hotels verzeichnete 2018 eine ordentliche Umsatzsteigerung: Mit einem Plus von 29,3 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr 2017 ist der Umsatz 2018 um insgesamt 19,3 Prozent auf 181,3 Millionen Euro gestiegen. Dabei wuchs der Erlös pro verfügbarer Zimmerkapazität um 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr an. B&B Hotels führt aktuell 123 Hotels in Deutschland. 

Für 2019 sind rund15 Hoteleröffnungen an verschiedenen Standorten in Deutschland geplant, darunter in Stuttgart, Jena, Köln und Wolfsburg. Neben dem Umsatz konnte die Budget-Hotelgruppe nach eigenen Angaben auch die Kundenzufriedenheit erneut steigern. Die Zielsetzung, den TrustScore von zuletzt 81,42 Punkten auf 82 bis Ende 2018 zu erhöhen, wurde demnach übertroffen. B&B Hotels schloss das Jahr mit einem TrustScore von 82,68 Punkten und somit einer Steigerung um 1,26 Punkte im Vergleich zum Vorjahr ab.  

Max C. Luscher, Geschäftsführer der B&B Hotels GmbH: „Wir sind sehr zufrieden mit unserem Jahresabschluss und haben die von uns gesetzten Ziele für 2018 nicht nur erreicht, sondern in vielen Punkten sogar übertroffen. Das macht mich stolz und ich freue mich besonders über das positive Feedback unserer Gäste.“ 

2018 eröffnete die Budget-Hotelkette insgesamt elf Hotels in Fulda, Berlin, Trier, Kiel, Hamburg, Bremerhaven, Stuttgart, Landshut, Bayreuth und Hildesheim. Außerdem übernahm B&B Hotels neun Häuser der Covivio Gruppe an den Standorten Berlin, Düsseldorf, Hannover, Kassel, Köln, München, Offenbach und Schweinfurt. Mit dem B&B Hotel Graz-Puntigam gelang zudem der Markteintritt in Österreich und der Auftakt von zehn bis 15 weiteren geplanten Häusern im Nachbarland. Im Herbst 2019 eröffnet mit dem B&B Hotel Wien-Hbf das zweite Hotel der Gruppe in Österreich. 

Neben den neu eröffneten Häusern erfolgten 2018 zudem in 12 Häusern umfangreiche Renovierungsarbeiten. Dies berücksichtigte auch die Umgestaltung der Inneneinrichtung, indem das neue Farb- und Raumkonzept von B&B Hotels umgesetzt wurde.

„Wir haben 2019 viel vor und werden uns neben der reinen Expansion auch in den Bereichen Digitalisierung, Sales & Marketing und Design weiterentwickeln. Unserem Ziel, bis 2020 mit 150 Hotels in Deutschland vertreten zu sein, kommen wir mit großen Schritten näher“, so Luscher. „Wir sehen auch weiterhin ein großes Potential für unser Produkt der günstigen Übernachtungen bei hohem Qualitätsanspruch.“ 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Berufsbild sucht Image - zum Personalnotstand im Gastgewerbe

Mehr Gehalt, besserer Umgang und geregelte Arbeitszeiten genügen nicht, um den Personalschwund im Gastgewerbe zu stoppen: Die gastgewerblichen Berufe brauchen einen grundlegenden Imagewandel. Ein Kommentar von Hannes Finkbeiner.

Boxhotel ohne Fenster in Hannover darf nur drei Nächte anbieten

Das Boxhotel mit fensterlosen Mini-Zimmern in Hannover darf die Gäste nur höchstens drei Tage am Stück übernachten. Die Klage des Betreibers dagegen hat das Verwaltungsgericht nun weitestgehend abgewiesen.

Berliner HR Group expandiert nach Österreich - Tivoli Hotel Innsbruck ist eröffnet

Die Berliner HR Group betreibt zukünftig das ehemalige Ramada Innsbruck Tivoli als Tivoli Hotel Innsbruck. Die Eröffnung markiert den Einstieg des Hotelbetreibers auf dem österreichischen Markt.

Warme Mahlzeit statt Zimmerservice - Premier Inn hilft bedürftigen Kindern

Die deutschen Premier Inn Hotels bieten eine sinnvolle Alternative zur täglichen Zimmerreinigung: Für jede nicht in Anspruch genommene Zimmerreinigung spendet das Unternehmen über seine Partnerorganisation Children for a better World eine warme Mahlzeit.

MHP Hotels gehen an die Börse

Mit der MHP Hotel AG ist jetzt erstmals ein Hotelbetreiber aus dem White-Label-Segment an die Börse gegangen. Das Münchner Unternehmen strebt für die kommenden Jahre einen Expansionskurs an, sowohl durch organisches Wachstum als auch aktive Konsolidierungsschritte im europäischen Hotelmarkt.

Hyatt gibt Eröffnung des Hyatt Centric Jumeirah Dubai bekannt

Mit dem Hyatt Centric Jumeirah Dubai feiert die Marke Hyatt Centric ihr Debüt im Nahen Osten. Das Haus verfügt über 173 Gästezimmer, darunter 27 Luxuszimmer und Suiten.

Hilton stellt Hotelneueröffnungen für 2022 vor

Hilton stellt einige der Hotelneueröffnungen für das Jahr 2022 vor. Alleine in Europa, im Nahen Osten und in Afrika sind 75 neue Hotels geplant. Hinzu kommen weitere Luxushotels rund und um den Globus.

Fribourg Centre Remparts By Mercure eröffnet in der Schweiz

Ab dem 16. Dezember 2021 begrüßt das Hotel Aux Remparts im Schweizer Freiburg seine Gäste unter neuem Namen: Als Fribourg Centre Remparts By Mercure ist das Vier-Sterne-Hotel künftig Teil des Accor-Netzwerks.

B&B Hotels eröffnet elftes Haus in München

Am 13. Dezember eröffnete die Budgethotelkette ein weiteres Haus in München. Das B&B Hotel München-Hbf ist bereits das elfte Haus der Kette in der bayerischen Landeshauptstadt.

Zwei neue Locke Hotels in Deutschland

Die Aparthotel-Marke Locke-Hotels wird mit zwei Eröffnungen in München und Berlin im nächsten Jahr weiter in Europa expandieren. Die Eröffnungen des "WunderLocke" in München und des "Locke at East Side Gallery" in Berlin folgen auf ein erfolgreiches Jahr für die Hotelmarke.