Berlin bekommt ein Anti-Corona-Hotel

| Hotellerie Hotellerie

In Berlin Neukölln entsteht derzeit das erste Anti-Corona-Hotel der Stadt. Eigentlich war der Bau, der im Juni eröffnen soll, als normales Apartment-Hotel geplant. Doch dann kam Corona und die Investorengruppe BOB reagierte mit neuer Ausstattung. Man könne aus jeder Situation etwas lernen, erklärte Claudia Sünder von der Investorengruppe laut B.Z.

Nun wird es unter anderem eine Sicherheitsschleuse geben, in der ein Aerosolgemisch zur Desinfektion versprüht wird. Für die Schuhe gibt es passgenaue Überzieher und ein Fieberscanner misst die Körpertemperatur. Auch in den 62 Apartments wird an die Hygiene gedacht: Die Bezüger der Matratzen sind abwaschbar, Aufzüge und Wasserhähne reagieren ohne Berührung. In der Lobby soll zudem eine UV-Lichtsäule dafür sorgen, dass die Oberflächen gereinigt werden, in den Zimmern gelte Krankenhausstandard.
 

Für sie sei es das oberste Gebot, ihren Gästen einen Platz zu bieten, an dem man sich genauso sicher fühle wie zu Hause, so Sünder laut B.Z. Das Haus in Neukölln soll nicht das einzige bleiben: Vier weitere sind dem Bericht zufolge bereits in Planung.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Mandarin Oriental Hotel Group erweitert diesen Winter ihre Präsenz in der britischen Hauptstadt mit der Eröffnung des Mandarin Oriental Mayfair. Das neue Haus liegt am historischen Hanover Square und ist, neben dem Mandarin Oriental Hyde Park, das zweite Haus der Marke in der Stadt.

Restaurants auf Stelzen sind für St. Peter-Ording nichts neues. Jetzt soll allerdings auch ein Hotel auf Stelzen in dem beliebten Nordsee-Ort gebaut werden. Sollte der Entwurf genehmigt werden, soll das Hotel frühestens in drei Jahren eröffnet werden.

3,2,1, go: Im Ameron München Motorworld fand Anfang Mai das zweite 33 bis 33-Meetup by elevatr statt. Diesmal unter anderem mit im Rennen neben 33 Young Professionals: Top-Leader Frank Marrenbach (Althoff Hotels) und Connor Ryterski (Prizeotel), FC Bayern-Talent Jamie Lawrence und Mind Codex-Coach Dr. Eva Brandt.

Aufatmen in Wiens Hotellerie: Nach zwei Jahren niedriger Auslastung stimmen die Buchungen für die kommenden Monate optimistisch: Mit mehr als 70 Prozent gebuchter Zimmer ist die Gewinnschwelle wieder erreicht.

Marriott hat die Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Eröffnung des W Milan – Duomo und des W Naples bekanntgegeben. Die beiden Hotels werden voraussichtlich ab 2024 Gäste willkommen heißen.

Nach Protesten der Anwohner und der Schutzgemeinschaft Tegernsee, wurde der ursprüngliche Entwurf für das Barefoot-Hotel in Bad Wiessee zurückgezogen. Aus diesem Grunde wurde die Til-Schweiger-Herberge nun neu gedacht und das Hotel losgelöst von der bestehenden Bebauungsplanung entwickelt.  

Das Design von Hotelzimmern richtet sich nach einem Durchschnittsgast – durchschnittlich alt, durchschnittlich groß und mit ebensolchem Verhalten. Doch „es gibt auch Designfehler, die absolut vermeidbar sind", erklärt Claudia Löhr von den Achat Hotels.

Die Spa-Mitarbeiter des A-ROSA Kitzbühel​​​​​​​ hatten sich richtig ins Zeug gelegt im Bewerbungsvideo für die SPA Star Awards 2022: Es wurde gesungen, getanzt und viel gelacht – und das kam bei der Jury gut an.

Accor wird für sein jährliches „Masters of Travel"-Meeting am 24. Mai 2022 im Sofitel Frankfurt Opera zehn Unternehmen aus ganz Nordeuropa an einen Tisch bringen. Es ist die zweite Runde nach dem Start 2021.

Am Königswall in Dortmund entsteht ein neuer Stadtbaustein – mit einem Bürohochhaus und einem Hotel der Marke Premier Inn. Nun wurde der Siegerentwurf des Büros kadawittfeldarchitektur gekürt.