Corona-Folgen: Flemings Hotels macht vier Häuser in Frankfurt und Zürich dicht

| Hotellerie Hotellerie

Die Flemings Hotels stellen den Betrieb in drei Häusern in Frankfurt und einer Herberge in Zürich ein. Dabei handelt es sich um das Flemings Conference Hotel Frankfurt, das Flemings Hotel Frankfurt-Messe, das Flemings Hotel Frankfurt-Hamburger Allee sowie das Flemings Hotel Zürich.

Um die Zukunftsfähigkeit der Unternehmensgruppe Flemings Hotels während der Corona-Pandemie und darüber hinaus zu sichern, hat die Geschäftsführung nach intensiver Prüfung die unternehmerische Entscheidung getroffen, diese Hotels zum 30. September dieses Jahres zu schließen.

Die durch die Corona-Pandemie bedingten tatsächlichen Verluste im laufenden Geschäftsjahr sowie die weiterhin zu erwartenden niedrigen Umsätze in der Business- und Messehotellerie am Messestandort Frankfurt führen zu dieser Portfolioanpassung, so ein Sprecher der Flemings-Hotels

Flemings Hotels hält am Standort Frankfurt fest und bleibt mit sechs Häusern in der Main-Metropole vertreten.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die deutsche Hotellerie konnte sich im Vergleich zum Jahr 2021 in der allgemeinen Online Marketing Performance verbessern. Das zeigt der „Hotel Digital Score Report 2022“, der über 15.000 deutsche Privathotels auf 21 Parameter des Online-Marketings analysiert hat. Tageskarte kennt die Top-3-Privathotels.

Fünf Jahre nach der Sprengung des früheren FDGB-Hotels in Klink entsteht ein neues Hotel an der Müritz. In das Bauwerk werden insgesamt rund 80 Millionen Euro investiert. Die Preise hatten sich unter anderem durch höhere Kosten bei Material und Energie um etwa 20 Millionen Euro erhöht.

Dort, wo einst Widerstandskämpferinnen der NS-Zeit inhaftiert wurden, können nun Touristen Urlaub machen. Dabei verzichtet das Hotel im ehemaligen Berliner Frauengefängnis in der Kantstraße auf den Gruselfaktor und lässt die Spuren der Vergangenheit bewusst sichtbar.

Die Borealis Hotel Group, eine führende Hotelgruppe mit Hauptsitz in den Niederlanden, hat bekannt gegeben, dass die Bierwirth & Kluth Hotel Management GmbH (B&K), Hotelbetreiber aus Deutschland dem Unternehmen beigetreten ist. Finanzielle Details zu dem Deal wurden nicht verlautbart.  

Mit der Eröffnung des Six Senses Rome Anfang 2023 kommt das erste Haus der Marke nach Italien. Das Haus liegt im historischen Zentrum, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Sehenswürdigkeiten wie das Pantheon und der Trevi-Brunnen sind gleich um die Ecke. 

IHG Hotels & Resorts hat eine Vereinbarung mit Grape Hospitality​​​​​​​ über die Entwicklung von fünf Hotelobjekten in Madrid, Barcelona und Florenz bekanntgegeben. Für die Marke voco wird es das Debut in Spanien.

Das inzwischen siebte NYCE-Hotel der Hamburger Centro Hotel Group nimmt Gestalt an. Jetzt ist für das neue "NYCE Osnabrück" Richtfest gefeiert worden. Das Hotel mit 75 Zimmern ist Teil des Bauprojekts „ Zauberwürfel“.

Am 1. Juli feierte das „Barefoot Hotel“ unter der Til Schweiger-Marke auf Mallorca Eröffnung. Doch seitdem herrscht in dem kleinen Urlaubsort Portocolom ziemlich dicke Luft. Schuld daran ist ein Dieselgenerator, der die Herberge seit Monaten mit Strom versorgen soll, wie Medien berichten.

Die Serviced Apartment-Marke Maseven setzt ihren Expansionskurs fort. Nachdem im März 2020 an den Start gegangenen Maseven in München Dornach und dem im Oktober 2020 eröffneten Maseven in München Trudering, gehen 2024 zwei Häuser in Frankfurt und Offenbach in Betrieb. Weitere Projekte sind in Planung.

Die Bundesregierung hat eine Weiterentwicklung des Maßnahmenprogramms "Nachhaltigkeit" beschlossen. Das Programm sieht vor, dass das Hotelverzeichnis des Bundes bis Ende 2023 auf zertifiziert nachhaltige Hotels umgestellt werden soll. Dafür werden verschiedene Nachhaltigkeitszertifikate akzeptiert.