Das flax allgäu eröffnet am 1. Dezember 

| Hotellerie Hotellerie

Dietmannsried ist eine Marktgemeinde im schwäbischen Oberallgäu. Dort entsteht "das flax allgäu" als erstes Haus einer neuen Hotelmarke im Economy-Segment. Der Name das flax erinnert an den Flachsanbau, der die Landschaft des Allgäus mit seinen blau blühenden Feldern bis weit ins 19. Jahrhundert hinein geprägt hat. Die Eröffnung des Hotels ist am 1. Dezember geplant.

Das Design setzt auf reduzierte Formen und ruhige, warme Farben. Das Serviceangebot ist bewusst schlank gehalten. So bietet das Hotel ein regionales Frühstück, eine rund um die Uhr besetzte Rezeption sowie eine Bar für den Tagesausklang. Weitere Versorgungsmöglichkeiten finden sich in der Umgebung, darunter Cafés und Wirtshäuser, ein Fitnessstudio und ein Bio Coffee Shop mit Mittagstisch. Für Meetings und Tagungen hält das flax allgäu sechs Tagungsräume sowie einen Coworking Space und eine Lounge bereit. 


Anzeige

Gegen Corona-Viren: Professionelle Luftreinigung für Restaurants und Tagungsräume

Die High-Tech-Plasma-Technologie des Aircleaners beseitigt neben infektiösen Aerosolen auch Pollen, Allergene und Gerüche. Geeignet für bis zu 150m² Fläche. Leiser Betrieb dank Plasma-Technologie. Schon ab 189 Euro Leasing-Gebühr pro Monat. Tageskarte-Leser werden bevorzugt beliefert.
Jetzt mehr erfahren


Thomas Braun, Geschäftsführer der Voralpenresort Besitz GmbH & Co. KG: „Dietmannsried ist der ideale Standort für das erste das flax hotel. Mit ihrem Outdoorangebot ist die Gegend prädestiniert für Aktivurlauber – von der Mountainbikerin bis zum Langläufer. Und für ruhesuchende oder preisbewusste AlpinistInnen ist auch das Skigebiet Oberstdorf-Kleinwalsertal nicht weit. Auch in Sachen Sicherheit sind wir bestens gerüstet. Das Hygienekonzept wurde für das flax allgäu maßgeschneidert und das Hotel liegt jenseits des Wintersporttrubels.“

Hoteldirektor Alexander Schmidt über seine Wirkungsstätte: „Ich liebe die Mischung aus Naturverbundenheit und Design, die wir mit den Entwicklungsprofis von gambino consulting hier geschaffen haben. Sie macht das entspannte, klare und gleichzeitig so inspirierende Flair des Hauses aus. Ob Business oder Leisure, man kann sich eigentlich nur wohlfühlen – und die reizvolle Region erledigt den Rest.“ 
 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Berlin hat im laufenden Jahr wieder deutlich mehr Touristen angezogen, hinkt dem Vor-Corona-Niveau aber weiter hinterher. Die Zahl der Übernachtungen lag 27,4 Prozent unter dem Vor-Corona-Jahr 2019. 2019 war das Rekordjahr für den Berlin-Tourismus.

Hilton hat die geplanten Neueröffnungen für das Jahr 2023 bekanntgegeben. Viele davon befinden sich in der Nähe der schönsten Strände der Welt, von UNESCO-Welterbestätten und wahren Weltwundern.

Marriott International hat die Expansion im Bereich Apartment-Hotellerie mit der Einführung von "Apartments by Marriott Bonvoy" bekanntgegeben. Mit der Einführung erwartet das Unternehmen, das Wachstum des Portfolios weltweit auszubauen.

Das in München im Juli neu eröffnete Aparthotel WunderLocke hat seine Dachsuiten im siebten Stock und die Penthouse-Suiten enthüllt. Das Design wurde von den Innenarchitekten Holloway Li beaufsichtigt.

BNP Paribas Real Estate Investment Management hat für einen ihrer Fonds einen Hotelneubau in Hamburg-Altona erworben. Das Objekt verfügt über 220 Hotelzimmer sowie 44 Apartments, die von Moxy Hotel und Residence Inn by Marriott betrieben werden.

Die  Lifestyle-Marke „Nyce Hotels“ der Hamburger Centro Hotel Group bekommt weitere Ableger. Nach den Destinationen Bonn, Hannover, Dortmund heißt es jetzt auch in Ulm „Nyce to meet you“. Es folgen weitere Häuser der Marke in Ingolstadt, Hamburg und Osnabrück.

Pressemitteilung

Die größte Herausforderung für Hotels ist die aktuelle Unsicherheit. Fachkräftemangel, Lieferkettenprobleme, Inflation, wirtschaftlicher Abschwung und nicht zuletzt immense Kostensteigerungen betreffen die gesamte Hotelindustrie. Ein Revenue Management System steigert nicht nur Umsatz und Profitspanne, es hilft auch dabei, sicher durch unsichere Zeiten zu steuern.

Apartmentanbieter Limehome erhält 45 Millionen Euro neues Wachstumskapital. Erstmals investieren die AW Rostamani Group und Capital Four. Auch die Bestandsinvestoren HV Capital, Picus Capital und Lakestar beteiligen sich.

Die Radisson Hotel Group setzt ihre Expansion in der Ferienhotellerie fort. Mit dem Radisson Beach Resort Larnaca hat die Gruppe nun ihr erstes Strandhotel auf Zypern eröffnet.

Der deutsche Wettbewerb „AICR Rezeptionist/in des Jahres 2022“ fand am 8. November 2022 im Kempinski Hotel Berchtesgaden statt. Lea Zimmermann aus dem Excelsior Hotel Ernst Köln wurde als beste Rezeptionistin Deutschlands ausgezeichnet