Der neue Öschberghof – Bildergalerie zum Grand Opening und zum Hotel

| Hotellerie Hotellerie

Am Wochenende war es soweit:  Der neue Öschberghof feierte Grand Opening. 8.000 Meter Tapete, fünf Fußballfelder Rollrasen, mehr als 1.200 Bautage mit über 1.000 Handwerkern: Eine Auswahl der Zahlen beschreibt die über dreijährige Renovierungsphase des Hotels Öschberghofs. Jetzt wurde mit viel Prominenz bei Donaueschingen eröffnet.

Über 100.000 Emails, 8.000 Meter Tapete, fünf Fußballfelder Rollrasen (rund 30.000 qm), mehr als 1.200 Bautage mit über 1.000 verschiedenen Handwerkern von 50 unterschiedlichen Firmen – und das ist nur eine kleine Auswahl der großen Zahlen, die die umfassende über dreijährige Renovierungsphase des Öschberghofs bei Donaueschingen beschreibt.

Jetzt präsentiert sich dase inzigartige Luxusresort mit umfangreichem Golf-, Spa- und Tagungsangebot in neuem Glanz und lud zu diesem Anlass zu einer großen Eröffnungsfeier ein. Auftakt des „Grand Openings“ war der große Gourmetabend im Fine Dining Restaurant ÖSCH NOIR. Küchenchef Manuel Ulrich und sein Team kreierten ein wahres kulinarisches Feuerwerk aus seiner modernen französisch inspirierten Küche, der Schweizer Sommelier Michael Häni überraschte mit einer außergewöhnlichen Weinbegleitung und Gastgeberin Marina Hentsch sorgte mit ihrer jungen Brigade für den erfrischenden, aber selbstverständlich reibungslosen, Service. Anschließend waren sich alle Genießer einig: Den Namen ÖSCH NOIR sollte man sich merken. Den großen Gala-Abend am Freitag eröffnete das festliche Defilee über den goldenen Teppich: Zahlreiche geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft sowie eine Reihe namhafter Hotelgrößen erwiesen dem Öschberghof die Ehre. TV-Moderator und Journalist Reinhold Beckmann führte zusammen mit Hausherr Alexander Aisenbrey mit einer überaus launigen Moderation durch den Abend und begrüßte neben den Ministern Guido Wolf und Erwin Teufel (a.D.) zahlreiche Lokalpolitiker, namhafte Unternehmer aus der Region auch Fußballgrößen wie Ulrich Hoeneß, Philipp Lahm und Clemens Tönnies. Dazu feierten ebenfalls namhafte Hoteliers aus ganz Deutschland, wie zum Beispiel Karl Nüser, Ingo C. Peters (Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg), Cyrus Heydrian (Breidenbacher Hof, Düsseldorf) und Dieter Müller-Elmau (Schloß Elmau) mit.
 


Über dem Gala-Menü strahlten insgesamt fünf Michelin Sterne am Gourmet-Himmel: Christoph Rüffer, Boris Rommel, Alfons Schuhbeck, Manuel Ulrich sowie der Küchendirektor des Öschberghofs Gregor Schuber verwöhnten mit einem 4-Gang-Gala-Menü mit passenden Schätzen aus dem umfangreichen Weinkeller, bevor Sänger und Entertainer Sasha die Stimmung im Saal endgültig zum Kochen brachte. Geschäftsführer und Gastgeber Alexander Aisenbrey freute sich besonders: “Kennen Sie dieses Gefühl, wenn man die ganze Welt umarmen möchte? Dann wissen Sie genau, wie wir uns heute fühlen - nämlich wunderbar!“ Der große Abend endete erst in den frühen Morgenstunden – und dann begann sofort die Arbeit für das Team, dass im Anschluss den Saal für die nächste Veranstaltung umbauen musste: Das glückliche Brautpaar war eines der ersten, dass den Zauber des neuen Öschberghofs erleben konnte.

Über den Öschberghof:

Das Resort Der Öschberghof liegt am Rande der Stadt Donaueschingen unweit von Schwarzwald, Bodensee und der Schweiz. Im Jahr 1976 wurde der Land- und Golfclub mit angeschlossenem Hotel eröffnet. Es stehen 110 Zimmer, drei Junior Suiten und 13 Suiten zur Verfügung. Die landschaftlich reizvoll gelegene 45-Loch Golfanlage ist fußläufig vom Haus zu erreichen. Das exklusive ÖSCH SPA erstreckt sich auf über 5.000 qm mit verschiedenen Saunen, Dampfbädern, einer Eis-Lounge, Innen- und Infinity-Außenpool mit Sole sowie weitläufigem GYM. Das kulinarische Angebot verfügt über vier verschiedene Restaurants: das ÖSCH NOIR (Fine Dining), das Esszimmer (gehobene internationale Küche mit regionalen Einflüssen), das Ristorante und Pizzeria Hexenweiher (italienische Spezialitäten) sowie die Öventhütte (alpenländische Küche). Die Bar grenzt an die Smokers Lounge mit begehbarem Humidor. Das großzügige Wohnzimmer hat einen gemütlichen Kamin und eine Tagesbar. Das große Tagungszentrum verfügt über sechs unterschiedlich große Tagungsräume und einen 400 qm großen Festsaal. Die an das Resort angrenzende Parkgarage verfügt über 140 Plätze.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Corona-Krise bringt Marriott 234 Millionen Dollar Verlust

Marriott hat wegen der Corona-Pandemie im zweiten Quartal deutlich weniger Umsatz gemacht und ist in die roten Zahlen gerutscht. Die Erlöse der weltweit größten Hotelkette sanken um 72 Prozent auf 1,46 Milliarden US-Dollar. Der Revpar brach sogar um 84,4 Prozent ein.

Corona-Hysterie: SPD-Politiker Karl Lauterbach will Hotels meiden – Hoteliers finden das gut

Der SPD-Politiker Lauterbach will seine Übernachtungen in Hotels auf ein Minimum beschränken. In einem Tweet zitiert er eine Studie, die von einer hohen Viruslast in Hotelzimmern berichtet, in denen mit Corona Infizierte in Quarantäne waren. Die Hotelzimmer waren nicht gereinigt. Lauterbach wird aus der Hotellerie scharf kritisiert.

Widerstand gegen Luxushotel: Naturschützer warnen vor Projekt am Königssee

Der Königssee ist einer der beliebtesten Touristik-Hotspots in Bayern. Jetzt soll an der Anlegestelle ein neues 560-Betten Luxushotel entstehen. Dafür soll das über 150 Jahre alte „Hotel Königssee“ weichen. Die Pläne dafür stehen seit 2017, doch jetzt stößt das Millionenprojekt auf Widerstand.  

Bodega Tío Pepe: Erstes Sherry-Hotel der Welt eröffnet in Andalusien

Das historische Weingut „González Byass“ hat im südspanischen Jerez de la Frontera das erste Sherry-Hotel der Welt eröffnet. Das Familienunternehmen, das Weingüter in Spanien, Mexiko und Chile besitzt, hat sich dabei von Weinbautraditionen inspirieren lassen.

B&B Hotels eröffnet in Chemnitz und Rust

Am 3. und 6. August eröffneten das B&B Hotel Chemnitz und das B&B Hotel Rust-Ettenheim erstmals ihre Türen. Es sind die ersten beiden Häuser der Budget-Hotelkette an diesen Standorten. Damit wächst das Portfolio der Gruppe auf 132 Hotels in Deutschland.

Europäische Hoteliers erwarten finanzielle Erholung erst im Jahr 2022

Für eine Studie wurden europäische Hoteliers befragt, wann sie mit einer finanziellen Erholung auf das Niveau von 2019 rechnen. Antworteten im Juni noch 68,5 Prozent, dass sie damit bereits im nächsten Jahr rechnen, waren es im Juli nur noch 43 Prozent.

Hotels in Rheinland-Pfalz auch im Juni mit weniger Gästen

Der drastische Rückgang der Gästezahlen in Rheinland-Pfalz hat sich nach den Lockerungen der Corona-Regeln abgemildert. Die Zahlen liegen dennoch klar unter Vorjahresniveau. Der Branchenverband fordert politische Unterstützung - und warnt vor einer Pleitewelle.

NH-Hotel-Group von Corona schwer getroffen

Auch die NH-Hotel-Group hat in dieser Woche Geschäftsergebnisse für das erste Halbjahr 2020 vorgelegt. Der Umsatz ging in dem Zeitraum um 62,4 Prozent auf 309,3 Millionen Euro zurück. Nicht zuletzt durch ein Darlehen verfügt NH über 600 Millionen Euro liquide Mittel.

Savills-Untersuchung: Serviced Apartments kri­sen­re­sis­tenter als Hotels

Corona hat weitreichende Folgen für den Hotelmarkt, die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht in Gänze eingeschätzt werden können. Ein Teilsegment konnte bislang, trotz der Restriktionen und Reisebeschränkungen, vergleichsweise gute Ergebnisse erzielen: die Serviced Apartments.

Doch kein neues Luxushotel? - Bauland am Tegernsee liegt seit Jahren brach

Seit einem Jahr steht die Baustelle am Tegernsee still. Eigentlich war hier der Bau eines Luxushotels geplant, doch nun droht der Traum zu platzen. Die Investoren haben sich offenbar mit der Idee übernommen. Zudem wird das Geld knapp. In Bad Wiessee will man bis Ende des Jahres endlich Gewissheit.