Dollenberg: Schmiederer will 3-Sterne-Plus-Hotel und Kinderland bauen

| Hotellerie Hotellerie

Dollenberg-Chef Meinrad Schmiederer plant einen Millioneninvestition in Bad Peterstal-Griesbach im Schwarzwald: Der Luxushoteliers will ein 3 Sterne-Plus Hotel mit 60 Zimmern und ein Kinderland bauen.

Schmiederer investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in das neue Projekt. Am 8. Dezember will der Hotelier den Bauantrag einreichen. Dem neuen Großprojekt sind im jetzt fast abgelaufenen Jahr eine ganze Reihe an Modernisierungen vorangegangen. So wurde unter anderem das Dach neu gedeckt, etliche Zimmer wurden auf den neusten Stand gebracht und neue Suiten gebaut. All diese Maßnahmen sollen das Hotel zusammen mit dem Neubau in die „nächste Epoche führen“, so Schmiederer.

Das neue Haus soll als Drei-Sterne-Superior-Hotel angesiedelt werden und bietet sich als Domizil für Familien, Urlaubsgäste und Veranstaltungsbesucher an. Der Neubau wird an die 60 Zimmer auf vier Geschossen haben, zum Teil Familienzimmer mit vier Betten, zum Teil als kleine Ferienwohnungen. Zu den Zimmern – alle mit Balkon - zählt eine kleine Küche, um sich einfache Mahlzeiten und Frühstück selbst zu zubereiten. Zutaten aus der Dollenberg-Küche gibt auch es im neuen Hotel. Gebucht werden können ebenso Frühstück oder Halbpension. In den beiden Untergeschossen gibt es eine Wellnessanlage mit Saunen sowie ein Bad mit Schwimm- und Kinderbecken.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Anzeige

​​​​​​​Die letzten beiden Jahre waren für die Hotellerie und Gastronomie eine schwere Zeit. Durch die Corona Pandemie hat sich vor allem der Fachkräftemangel zugespitzt. Welche Ansätze helfen, auch mithilfe von Bildungsträgern, gegen den Fachkräftemangel vorzugehen stellen wir im folgenden Artikel vor.

Vor einem Jahr wurde „Coliving by Adagio“ vorgestellt: Ein Konzept, das auf dem Prinzip der Wohngemeinschaft basiert. Nun wurde das erste Apartment eröffnet. Im Adagio Paris Bercy.

IHG Hotels & Resorts hat die Verlängerung seines Multi-Property-Development-Abkommens für die DACH-Region bekanntgegeben und weitet seine Expansion auf Italien und Polen aus.

Nach der Gasexplosion in einem Luxushotel der kubanischen Hauptstadt Havanna ist die Zahl der Todesopfer auf 40 gestiegen. Von insgesamt 94 Verletzten wurden drei Tage nach dem Vorfall noch 18 in Krankenhäusern behandelt, darunter fünf Minderjährige.

Bei der Hotelsuche im Netz ist das eine der wichtigsten Fragen: Wie ist es bewertet? Das ruft auch Betrüger auf den Plan, die Bewertungen fälschen. Warum diese Fakes für uns kaum zu erkennen sind.

Mit einem Festakt hat der Dortmunder Stadtrat Ludger Wilde das IntercityHotel in der Metropole im Ruhrgebiet eröffnet. Zentral gelegen, zwischen Bahnhofsvorplatz und Innenstadt, ist das Hotel mit 231 Zimmern, fünf Tagungsräumen, einem Restaurant sowie einer Bistro Lounge das größte Hotel der Stadt.

Kempinski übernimmt das Management der  Residences The Creek Dubai, die gerade gebaut werden. Es handelt sich um 285 Apartments, die von einem Schlafzimmer bis hin zu Duplex-Wohnungen mit vier Schlafzimmern reichen und einen Blick auf einige der spektakulärsten Naturlandschaften der Vereinigten Arabischen Emirate bieten.

Die Intercontinental Hotel Group hat im ersten Quartal gute Geschäfte gemacht. Beim RevPAR gab es einen deutichen Anstieg um 61 Prozent. Zudem wurden im ersten Quartal 45 neue Hotels mit 6.600 Zimmern eröffnet.

Das "Artist in Residence"-Projekt wird im 25hours Hotel an der Langstrasse in Zürich wieder aufgenommen. Nach einer zweijährigen Pause gastieren ab Mai wieder Künstlerinnen und Künstler im Atelier des Hotels. Den Anfang macht Irina Kurtishvili.

Bald im Wochentakt gibt Premier Inn in Deutschland die Eröffnung neuer Hotels bekannt. Jetzt hat die Marke eine Herberge in Hallbergmoos, unweit des Münchner Flughafens eröffnet. Das Hotel war im Januar 2020 zunächst von der Foremost Hospitality als Holiday Inn Munich Airport eröffnet worden.