"Domino Tower": Riesen-Hotel auf künstlicher Insel vor Sansibar geplant 

| Hotellerie Hotellerie

Auf Sansibar soll in den kommenden Jahren für rund 1,3 Milliarden US-Dollar eines der größten Gebäude Afrikas gebaut werden.

Zwischen der AICL Group und Crowland Management sowie dem in New York und Dubai ansässigen Architekturbüro xCassia wurde dazu ein Joint Venture Vertrag unterzeichnet, nach dem xCassia konkrete Entwürfe für das Gebäude erstellen soll. Wie unter anderem The Citizen berichtet, sieht die Planung ein 70-stöckiges Gebäude mit zwei unterirdischen und 78 oberirdischen Stockwerken vor und umfasst eine Gesamtfläche von 65.000 Quadratmetern

„Die Umsetzung des Projekts unterstützt die Bemühungen der Regierung, mehr lokale und ausländische Investoren auf die Inseln einzuladen", so Mudrik Ramadhan Soraga, Staatsminister von Sansibar für Wirtschaft und Investitionen, während der Unterzeichnungszeremonie.

Der Gründer von xCassia, Jean-Paul Cassia, hatte nach eigenen Angaben die Idee zum Bau eines Hochhauses auf einer künstlichen Insel bereits 2009 während eines Domino-Spiels mit seiner Familie. Seitdem hätte ihn der Traum von einer Realisierung nicht mehr losgelassen. „Zwischen der mathematischen Ordnung und den in der Natur vorkommenden Geometrien, reinen Linien und Proportionen, die an Wachstum, Fortschritt und Freiheit erinnern, hat das Gebäude alle Merkmale einer echten Ikone, an die sich jeder erinnern und die jeder auf eine Papierserviette nachzeichnen kann."

Wie xCassia mitteilte, soll der 'Domino Tower Sansibar' ein wichtiges Touristenzentrum werden, um Besuchern, Einwohnern und Firmen Unterhaltung, Kultur und Konferenzdienste zu bieten. Verbunden durch eine Brückenstruktur beinhaltet das Projekt eine Plaza, den Tower und ein Resort. Der Tower soll unter anderem Appartements, ein Luxushotel, einen Yachthafen, einen Hubschrauberlandeplatz, Tagungsstätten und eine Hochzeitskapelle enthalten. Gebaut werden soll das Ganze rund 1,5 Kilometer von der Küste entfernt auf einer künstlichen Insel mit einem Radius von 250 Metern.

Ob das Gebäude aber tatsächlich realisiert werden kann, steht noch in den Sternen. Es ist noch kein Jahr her, dass xCassia die Pläne für einen fast baugleichen Domino Tower in der Halong-Bucht von Vietnam vorstellte. In den sozialen Medien mehrten sich danach umgehend kritische Stimmen, die eine Beeinträchtigung des einmaligen Landschaftsbildes des Unesco-Weltnaturerbes Halong Bucht befürchteten.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Fribourg Centre Remparts By Mercure eröffnet in der Schweiz

Ab dem 16. Dezember 2021 begrüßt das Hotel Aux Remparts im Schweizer Freiburg seine Gäste unter neuem Namen: Als Fribourg Centre Remparts By Mercure ist das Vier-Sterne-Hotel künftig Teil des Accor-Netzwerks.

B&B Hotels eröffnet elftes Haus in München

Am 13. Dezember eröffnete die Budgethotelkette ein weiteres Haus in München. Das B&B Hotel München-Hbf ist bereits das elfte Haus der Kette in der bayerischen Landeshauptstadt.

Zwei neue Locke Hotels in Deutschland

Die Aparthotel-Marke Locke-Hotels wird mit zwei Eröffnungen in München und Berlin im nächsten Jahr weiter in Europa expandieren. Die Eröffnungen des "WunderLocke" in München und des "Locke at East Side Gallery" in Berlin folgen auf ein erfolgreiches Jahr für die Hotelmarke.

Hilton und Ionian Hotel Enterprises planen Luxushotel und Residenzen in Athen

Hilton und Ionian Hotel Enterprises haben eine Vereinbarung über ein neues Hotel und Residenzen geschlossen, die von IHE in der griechischen Hauptstadt entwickelt werden. Dazu soll das bestehende Hilton Athens umgewandelt werden.

H-Hotels.com eröffnet 2022 vier Hotels in Düsseldorf, Mainz und Salzburg

Die familiengeführte Hotelgruppe H-Hotels.com kündigt vier Neueröffnungen für das kommende Jahr an. Das Unternehmen erweitert seine Präsenz um zwei Häuser in Düsseldorf, eines in Mainz und eines in Salzburg. Auch für die kommenden Jahre befinden sich weitere Projekte in der Pipeline.

Marriott plant 2022 die Eröffnung von mehr als 30 Luxushotels

Auf dem International Luxury Travel Market (ILTM) in Cannes hat Marriott International verkündet, dass das Unternehmen im Jahr 2022 voraussichtlich mehr als 30 Luxushotels eröffnen wird. Dabei sind die Markken The Ritz-Carlton, St. Regis, W, EDITION, The Luxury Collection und JW Marriott.

Anzeige

StepStone Trendreport: Die Zukunft des Bewerbens

Zur Zeit entwickelt sich der Arbeitsmarkt für Kandidaten* ideal. Dagegen sieht es für Unternehmen, die auf Mitarbeitersuche sind, gerade nicht so rosig aus. Wie sich der Bewerbermarkt genau entwickelt und welche Faktoren die Veränderungen beeinflussen, das alles und mehr steht im neuen StepStone Trendreport "Die Zukunft des Bewerbens".

Boxhotel ohne Fenster in Hannover landet wieder vor Gericht

Das Verwaltungsgericht Hannover beschäftigt sich heute erneut mit einem Hotel mit fensterlosen Mini-Zimmern. Der Betreiber des Boxhotels wendet sich mit einer Klage gegen die Bestimmung der Landeshauptstadt, dass Gäste nur drei Tage hintereinander in einem sogenannten Boxhotel übernachten dürfen.

Hyatt baut Luxus-Markenportfolio weiter aus

Die Hyatt Hotels Corporation hat im Rahmen der ILTM in Cannes sieben neue Luxus-Hotels und -Resorts in ganz Europa und im Nahen Osten präsentiert. Diese folgen zusätzlich zu 24 bereits bekanntgegebenen Standorten unter anderem in den USA, Mexiko, Marokko, China und Thailand.

Zweistelliger Rückgang bei Übernachtungen bis September in Mecklenburg-Vorpommern

Der Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern hat im zweiten Corona-Jahr stark gelitten. Von Januar bis September zählte das Statistische Amt des Landes 13,5 Prozent weniger Übernachtungen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres