Dorint Pallas Wiesbaden - Wiesbadens größtes Veranstaltungshotel modernisiert

| Hotellerie Hotellerie

Im Wiesbadener Dorint Pallas-Hotel mit 297 Zimmern und 30 Suiten, ist in den vergangenen Monaten im laufendem Betrieb für rund 2,5 Millionen Euro die gesamte Hotelhalle mit Rezeption, Hotelbar und Ballsaal modernisiert worden.

In dem First-Class-Hotel vis-à-vis des RheinMain CongressCenters ist im Erdgeschoß – zusätzlich zum Konferenz-Zentrum mit 13 Tagungsräumen im ersten Obergeschoss – ein moderner Multifunktionsraum, der sognannte „Creative Space“ neu entstanden.

Dieser großzügige Meeting-Raum ist für interaktive Workshops genauso geeignet, wie für Lesungen oder Netzwerktreffen. Außerdem wurde auch Wiesbadens größter Ballsaal, der Raum „Genf“ für bis zu 440 Gäste, komplett renoviert und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Auch die große Terrasse mit der weitläufigen Außenanlage ist neugestaltet worden.

„Jetzt sind wir als größtes Wiesbadener Veranstaltungshotel in der Region noch wettbewerbsfähiger“, freut sich Hoteldirektor und Area Manager Kirsten Stolle über die Modernisierung seines Hauses. „In Kürze werden wir nochmals investieren und einen Teil der Zimmer, den Fitnessbereich und das Hotel-Restaurant auffrischen“, so der Hotelchef weiter.

Dorint CEO Jörg T. Böckeler ergänzt: „Mit bald sieben Hotels sind wir im Rhein-Main-Gebiet einer der stärksten Anbieter im MICE-Segment. Um die Qualität unserer Häuser auf hohem Niveau zu halten ist es wichtig, in unsere Hotels – wie jetzt auch in unser Flaggschiff, das Dorint Pallas Wiesbaden – gemeinsam mit den Eigentümern zu investieren. Nur so können wir die Hotels auf dem neuesten Stand halten und unsere Marktposition weiter behaupten.“

Zuletzt wurde im Frühjahr 2022 in das Dorint Hotel im Herzen der Wiesbadener Innenstadt investiert: in das typisch französische „LeBistrot99“, das in Ergänzung zum Hotelrestaurant nicht nur die Hotelgäste, sondern auch Gäste aus Wiesbaden und Umgebung anlockt. Das LeBistrot99 ist ein beliebter Treffpunkt frankophiler Lebenskünstler und Genießer. Das Team um den erfahrenen Küchenchef Jörg Schilling vermittelt viel Pariser Lebensart und verwöhnt die Gäste mit französischen Spezialitäten aus Küche und Keller.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Eine neue Studie aus der Schweiz liefert wichtige Erkenntnisse über die sich verändernden Präferenzen der Gäste von Luxushotels, insbesondere in Bezug auf Nachhaltigkeit. Die Studie will Luxushotels dabei zu unterstützen, ihre digitalen Marketingstrategien auf die wachsende Bedeutung von Nachhaltigkeit bei ihrer Kundschaft abzustimmen.

Eine Tochtergesellschaft der Hyatt Hotels Corporation erwirbt die Marke me and all-Hotels von der Lindner Hotels AG. Hyatt will damit sein Wachstum unterstützen und neue europäische Märkte zu erschließen. Wieviel Geld Hyatt bei Lindner für die Marke auf den Tisch gelegt hat, wurde nicht bekannt.

Das Zleep Hotel Lausanne-Chavannes ist eröffnet. Beim Design setzt das neue Hotel auf natürliche Materialien wie Holz sowie warme Beleuchtung, digitale Services wie Guest Terminals für den Self-Check-in bieten Gästen Flexibilität.

Die The Chocolate on the Pillow Group meldet den Abschluss der Umbauarbeiten des GHOTEL hotel & living in Würzburg. Nach einer 12-monatigen Projektphase wurden alle 204 Zimmer und Suiten sowie sämtliche öffentliche Bereiche und Konferenzräume modernisiert.

In seiner Kommunikation präsentiert sich Booking als Partner der Hotels. Jetzt hat Booking-Boss Glenn Fogel von Wettbewerbsnachteilen gesprochen. Außerdem teilt er gegen die EU aus, deren Digital Markets Act (DMA) das Unternehmen zwingt, Bestpreisklauseln in seinen Hotelverträgen im Europäischen Wirtschaftsraum abzuschaffen.

Die Arcona Hotels & Resorts haben sich in den vergangenen sieben Monaten einer umfassenden Restrukturierung unterzogen. Die Gruppe aus Rostock war im letzten Jahr in wirtschaftliche Schieflage geraten und führte eine Insolvenz in Eigenverwaltung durch.

Am 27. Juli eröffnet das 25hours Hotel Paper Island in Kopenhagen. Das neue Hotel hat in der Nähe von Nyhavn entfernt sein Zuhause gefunden. Der Neubau mit 128 Zimmern befindet sich auf der Insel Christiansholm, auch bekannt als Paper Island.

Mit der Einführung des Digital Markets Act durch die Europäische Union stehen Hoteliers vor neuen Herausforderungen und Chancen im digitalen Vertrieb. Veränderungen bei Google stellen die Gastgeber ebenfalls vor Herausforderungen. Philipp Ingenillem und Tobias Kannenberg sprechen über die Situation und geben wichtige Tipps für Hoteliers.

Mit der Premier Inn "Sleep Academy" wurde ein eigenes Kompetenzzentrum ins Leben gerufen. In dem neuen Format versammeln sich Experten, die über die Website und Social Media-Kanäle Wissen und Tipps für einen guten Schlaf vermitteln. Herzstück ist die "Sleep Academy"-Veranstaltungsreihe.

Portfolio-Zuwachs für Novum Hospitality: Die Hotelgruppe hat einen Mietvertrag für eine Projektentwicklung in Hamburg unterzeichnet. Der Neubau mit 146 Zimmern soll 2026 eröffnen und den Namen Holiday Inn – the niu Clink tragen.