Erstes Novotel Living Hotel im Baltikum in Estland geplant

| Hotellerie Hotellerie

Accor stärkt das Portfolio in Nordeuropa mit der Einführung des Novotel Living Konzepts in Tallinn. Die Gruppe hat einen Managementvertrag mit Estmak Capital für das erste Hotel für Langzeitaufenthalte im Baltikum unterzeichnet. Das Hauptgebäude mit 124 Zimmern wird bis Ende 2022 die ersten Gäste begrüßen.

Dank der Partnerschaft zwischen Accor und der Investmentgesellschaft kommt das Novotel Living Konzept in die estnische Hauptstadt und markiert damit die Ankunft des ersten Hotels für längere Aufenthalte im Land sowie auch im Baltikum. Das neue Haus wird 124 Zimmer, einen Co-Working-Space, Fitnessbereich und ein Restaurant bieten.

„Novotel Living geht auf die veränderten Bedürfnisse der Reisenden ein und bietet seinen Gästen einen flexiblen Ansatz der Gastfreundschaft sowie Optionen für längere Aufenthalte. Das Konzept wurde bereits auf der ganzen Welt eingeführt, und wird, zusammen mit anderen Lösungen für extended stay, auf dem Markt immer beliebter. Wir arbeiten bereits an Projekten in Belgien und Rumänien, und dank der Partnerschaft mit Estmak Capital kommt Novotel Living auch nach Estland und ins Baltikum. Wir freuen uns Gästen, die nach Estland reisen, ein neues Modell für Hotelaufenthalte anbieten zu können und damit ihre bisherigen Erfahrungen zu bereichern“, sagt Katarzyna Sławińska, Development Executive Manager Accor Eastern Europe.

„Novotel Living by Accor wird das erste Aparthotelprojekt dieser Art im Baltikum sein. Reisekonzepte und die Realität verändern sich. Unser Ziel ist es, Menschen, die aus geschäftlichen und beruflichen Gründen nach Tallinn kommen, aber auch Touristen und Einheimischen die beste Unterkunft zu bieten, die sie sich je erträumt haben. Es ist wichtig, dass wir unseren Gästen nicht nur eine Unterkunft, sondern auch einen multifunktionalen Co-Working-Space zur Verfügung stellen. Wir haben eine hervorragende Lage für diese Immobilie gewählt – neben dem Hafen von Tallinn, nur einen Steinwurf von der Altstadt Tallinns und 15 Minuten Straßenbahnfahrt vom Flughafen entfernt. Estland, mit seinem pulsierenden Mittelpunkt in Tallinn, zählt immer noch zu einem der versteckten Juwelen Europas, aber mit jedem Aufenthalt entwickeln Reisende eine ganz besondere Bindung zu unserem Land. Deshalb sehen wir in der Einführung des innovativen Novotel Konzepts eine Chance, das Gästeerlebnis zu stärken“, so Timofey Sukonkin, CEO von Estmak Capital.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Investieren in der Krise: Romantik Hotel Hirschen präsentiert neuen Wellness-Bereich

Das Romantik Hotel Hirschen in Parsberg hat eine der größten Um- und Neubaumaßnahmen in seiner mehr als 200-jährigen Geschichte zum Abschluss gebracht. Rund 3,5 Millionen Euro investierte die Inhaberfamilie um den "Hirschen" als angesagte Adresse in Sachen "Wellness" zu etablieren.

Anzeige

Hotelcareer | Gastrojobs jetzt mit StepStone Know-how

Hotelcareer | Gastrojobs erweitert durch die Zugehörigkeit zu StepStone sein Angebot nun für alle Nutzer. Ab sofort haben diese die Möglichkeit, zusätzlich vom umfangreichen StepStone Know-how und Marktwissen sowie den themenspezifischen StepStone Ratgebern und Webinaren für Kandidaten zu profitieren.

Corona-Hilfen: Dorint zieht vor das Verfassungsgericht

Dorint hat wegen ungleicher Behandlung bei den Corona-Hilfen Verfassungsbeschwerde eingelegt. So gelten zwar die Betriebsverbote für alle Hotels, die dadurch entstehenden Kosten würden jedoch nicht einheitlich durch den Staat ausgeglichen. 

Marriott erweitert Portfolio in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Marriott International baut mit dem The St. Regis Downtown Dubai die Präsenz der Marke in den Vereinigten Arabischen Emiraten weiter aus. Derzeit betreibt Marriott dort 17 Hotels mit mehr als 6.000 Zimmern, die sich auf sieben Marken verteilen.  

Ex-Prizeotel-Manager starten Wohnkonzept für aktive Senioren

Die ehemaligen Prizeotel-Manager Constantin Rehberg und Christina Kainz haben ein neuartiges Konzept zum Thema „Wohnen im Alter“ entwickelt. Die neue Wohnform soll künftig das selbstbestimmte Leben im eigenen Zuhause fördern und vor allem aktive Senioren ansprechen.

Kempinski Hotel Adriatic in Kroatien eröffnet Saison mit privaten Villen

Nach Umsetzung aller notwendigen Corona-Maßnahmen hat das Team des Fünf-Sterne-Golfresorts Kempinski Hotel Adriatic in Kroatien die Destination wieder für Gäste geöffnet.

Studie: Hotelinvestitionen verstärkt in Ferienregionen und in Longstay-Konzepten

Die Corona-Pandemie bremst Fertigstellungsvolumen für Hotelzimmer derzeit auf hohem Niveau aus. Mittelklasse-Hotellerie und Longstay-Konzepte prägen aktuell den Neubau. Ferienregionen profitieren von Verschiebungen im Entwicklungsvolumen, so eine aktuelle Studie.

Anzeige

Wie Hotels Gästen ein innovatives aber kostengünstiges Entertainment-Erlebnis im Zimmer bieten

Früher boten Hotels Gästen auf den Zimmer Unterhaltung, die sie von zuhause oft nicht kannten. Durch Netflix, Amazon Prime & Co. fällt es vielen Hotels schwer, mit dem Heim-Entertainment Schritt zu halten. Doch können Hotels auch heute die Ansprüche moderner Gäste erfüllen, ohne die Kosten dafür allzu sehr in die Höhe zu treiben. Eine Anleitung.

Hotel wird Kunstforum: Romantik Hotel Schloss Hohenstein startet mit Bob Dylan-Ausstellung

Das Romantik Hotel Schloss Hohenstein wird zur Bühne eines besonderen Künstlers: Anlässlich des 80. Geburtstages des Literatur-Nobelpreisträgers, zeigt das Kunstforum Schloss Hohenstein eine einzigartige Ausstellung mit Bildern von Bob Dylan. Mit der Dylan-Schau soll das Schloss langfristig als Ausstellungsort etabliert werden.

IntercityHotel kommt 2023 nach Karlsruhe

Neues Projekt der Deutschen Hospitality: Das IntercityHotel Karlsruhe entsteht direkt am Hauptbahnhof als Teil des neu entstehenden Gebäudeensembles KA DREI. Das Vier-Sterne-Hotel soll im zweiten Quartal 2023 eröffnen.