Ex-Prizeotel-Manager starten Wohnkonzept für aktive Senioren

| Hotellerie Hotellerie

Die ehemaligen Prizeotel-Manager Constantin Rehberg und Christina Kainz haben ein neuartiges Konzept zum Thema „Wohnen im Alter“ entwickelt. Die neue Wohnform soll künftig das selbstbestimmte Leben im eigenen Zuhause fördern und vor allem aktive Senioren ansprechen.

Wie apartment-community.de berichtet soll das Konzept der beiden Gründer ein Schulterschluss zwischen Hotellerie, Serviced Apartments und Quartiersleben schaffen. Zudem sind holistische Pflegekonzepte und barrierefreies Interior Design vorgesehen, damit Menschen mit und ohne Pflegegrad dort ein neues Zuhause finden können.

Damit das neue Wohnkonzept eine echte Alternative für bestehende Seniorenresidenzen sein kann, soll bewusst auf sogenannte Preistreiber wie Schwimmbad oder eine gastronomische Vollküche verzichtet werden. Stattdessen soll eine starke Gemeinschaft im Mittelpunkt stehen und eine Auswahl an Kulinarik, Kultur und Aktivitäten. Die Gründer setzen auch auf ein Zusammenleben mit der Nachbarschaft, einen smarten Minishop sowie ein interaktives Entertainmentangebot.

„In den vergangenen Monaten haben wir uns immer wieder und sehr konsequent die Frage gestellt, wie insbesondere die Generation der Babyboomer im Alter leben möchten und wie ein lebenswertes, aktives und wertschätzendes Lebensumfeld aussehen kann, welches zudem einem attraktiven Pricing unterliegt. Darauf möchten wir mit unserem Konzept nun eine Antwort geben und eine neue Alternative anbieten. Dabei kommt uns unsere Erfahrung aus der Hotellerie natürlich stark zugute, da sich ein modernes Konzept unserer Meinung nach für alle nach außen öffnen sollte, um so auch die Übergänge der einzelnen Wohnformen fließender zu gestalten“, sagen die Gründer.

Aktuell suchen Constantin Rehberg und Christina Kainz die ersten Standorte, doch die Finanzierung sei durch Businessangels und strategische Investoren bereits gesichert. Der eigentliche Markenstart ist für den Sommer 2021 geplant.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

GCH Hotel Group bietet digitale und hybride Meetings mit Weframe an

Die in Berlin ansässige Hotelmanagement-Gesellschaft setzt verstärkt auf digitale Erlebnisqualität bei Meetings und Tagungen und bieten ihren Kunden ab sofort die Technologie-Lösung der Weframe AG an. Weframe One löst Beamer, Flipchart, Pinnwand und Co. ab und setzt einen neuen Standard

Accor startet die Emblems Collection

Accor stellt die Emblems Collection vor. Mit einem globalen Portfolio an Boutique-Hotels und Resorts richtet sich die Marke an Gäste mit gehobenem Anspruch. Erstes Hotel der Marke wird das Guiyang Art Centre Hotel sein, bis 2030 sollen weitere 60 Häuser dazukommen.

GCH Hotel Group übernimmt Management von drei Wyndham Garden Hotels

Die in Berlin ansässige Hotelmanagement-Gesellschaft wächst weiter und übernimmt ab November 2021 das Management der Hotels Wyndham Garden Gummersbach, Wyndham Garden Quedlinburg Stadtschloss sowie dem Wyndham Garden Lahnstein Koblenz. 

Schlossgut Gross Schwansee stellt auf 2G+ um

Ab dem 24. November 2021 wird im Schlossgut Gross Schwansee der gesamte Hotelbetrieb auf 2G+ umgestellt. Hoteldirektorin Janet Schroeder und ihr Team möchten damit einen Beitrag zur Verbesserung der aktuellen Lage leisten.

G7-Gipfel 2022 wieder im Schloss Elmau

Der G7-Gipfel im kommenden Jahr soll offenbar wieder im Schloss Elmau in Oberbayern stattfinden - wie schon im Jahr 2015. Laut «Münchner Merkur» hat sich die Bundesregierung erneut für das Luxushotel in den Bergen bei Garmisch-Partenkirchen entschieden.

Gästezimmer-Tablets und die Zukunft der Gästemappe  

Hotelaufenthalte zeichnen sich heute durch zeitgemäße Angebote für die Gäste aus, die diese auch erwarten. Eine effektive Möglichkeit, das Hotelerlebnis zu digitalisieren, ist der Wechsel von der klassischen Gästemappe zu einer digitalen Lösung. Tageskarte verrät, warum Gästezimmer-Tablets die Zukunft sind und wie Hoteliers ihre Gästemappen fit für die Zukunft machen.

Travel Charme, Urban Nature und truuee: Hirmer Hospitality mit drei Hotelmarken unter einem Dach

Die Hirmer Hospitality vereint künftig drei Hotelmarken unter einem Dach: Die Travel Charme Hotels & Resorts, das Lifestyle-Konzept Urban Nature, und die im Luxus-Segment angesiedelten truuee-Hotels. Die neue Markenstruktur soll die Grundlage für das weitere Wachstum in diesem Segment bilden.

Zweites Green Azubi Camp von InfraCert mit positiver Bilanz

Das zweite Green Azubi Camp von InfraCert werten die Veranstalter als vollen Erfolg. In diesem November hat die zweite online Veranstaltung mit über 20 Teilnehmenden und insgesamt sechs externen Vortragsrednern stattgefunden. Zwei Tage lang campierten die Teilnehmenden auf einer Online-Plattform.

 

Moselschlösschen: Tagungshotel wird Wellness-Resort für Erwachsene

Im rheinland-pfälzischen Traben-Trarbach verwandelt sich das Hotel Moselschlösschen derzeit in einen Erholungsort für Erwachsene. Matthias Ganter macht aus dem Freizeit- und Tagungshotel ein Adults-Only-Wellness-Resort, das im März 2022 eröffnen soll.

Schlosshotel Kronberg gewinnt World Travel Award als „Germany’s Leading Resort“

Das Schlosshotel Kronberg erhielt erneut den World Travel Award in der Kategorie „Germany’s Leading Resort“. Das Luxushotel im Taunus, Flaggschiff der Unternehmensgruppe Prinz von Hessen, darf sich zum zehnten Mal in Folge über die Auszeichnung freuen.