forsa-Umfrage: Die wichtigsten Buchungskriterien für Familien im Hotel

| Hotellerie Hotellerie

Ferienzeit ist Familienreisezeit: Bei der Wahl der passenden Ferienunterkunft spielt für deutsche Familien längst nicht nur ein günstiger Preis eine Rolle, sondern auch die Qualität des Angebots. Wie eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag der Hotelmarke Premier Inn zeigt, sind insbesondere eine saubere Unterkunft mit der Möglichkeit, das Fenster zu öffnen sowie eine bequeme Matratze für einen erholsamen Schlaf entscheidend. Insgesamt machten 1.002 Deutsche mit Kindern unter 16 Jahren Angaben zu ihren Vorlieben bei der Urlaubsunterkunft.

Top 5 Kriterien: Sauberkeit ist oberste Prämisse für Eltern
Eine saubere Unterkunft versteht sich als Voraussetzung bei der Wahl der Ferienunterkunft und landet auf dem ersten Platz der Befragung. Fast alle Teilnehmer (99 Prozent) nannten Sauberkeit als wichtigen oder sogar sehr wichtigen Faktor bei der Buchung ihres Familienurlaubs. Die Möglichkeit, die Fenster öffnen zu können, damit frische Luft ins Zimmer zieht, sind für 93 Prozent ebenfalls ausschlaggebend. Auf dem dritten Platz der Entscheidungskriterien landet eine bequeme Matratze zum Schlafen (92 Prozent), gefolgt von einem ruhigen Zimmer (86 Prozent) auf dem vierten Platz. Preisgünstige Angebote und Ermäßigungen für Kinder folgen auf dem fünften Platz, sie sind für 75 Prozent der Familienreisenden wichtig.
 

„Urlaub mit Kindern kann für Eltern fordernd sein – umso wichtiger ist daher die Wahl der richtigen Unterkunft. Die Ergebnisse der Befragung decken sich mit unserer langjährigen Erfahrung auf dem britischen Hotelmarkt und zeigen einmal mehr, dass nicht nur der Preis an sich, sondern ein rundum stimmiges Preis-Leistungs-Verhältnis für Familien entscheidend ist“, so Inge Van Ooteghem, Chief Operating Officer von Premier Inn Deutschland. „Damit Familien auch in Zukunft Hotels als Ferienunterkünfte heranziehen, hören wir als Hotelexperten zu und passen unsere neuen Angebote in Deutschland kontinuierlich an ihre Bedürfnisse an.“

Junge Familien legen stärkeren Fokus auf Kinderangebote

Bei den kindgerechten Angeboten, die eine Ferienunterkunft aufweisen soll, zeigt sich ein Altersunterschied der Befragten: So legen insbesondere die unter 35-Jährigen viel Wert auf ein umfassendes Freizeitangebot und Spielmöglichkeiten für ihre Kinder (88 Prozent), ein Familienzimmer, in dem die ganze Familie Platz findet (85 Prozent), sowie kindgerechte Essensangebote (72 Prozent). Auch preisgünstige Angebote und Ermäßigungen für Kinder nennen jüngere Reisende mit 83 Prozent deutlich häufiger als die befragten Über-50-Jährigen (67 Prozent).


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

limehome setzt sein Wachstum mit 42 neuen Apartments in Berlin-Friedrichshain fort. Das Münchener Unternehmen sichert sich ein ehemaliges Hotel im Boxhagener Kiez, Projektpartner ist die Centralis Immobilien Gruppe. Limehome verfügt jetzt über knapp 750 Apartments in der Hauptstadt.

Die neuesten Daten von Travelcircus zeigen, dass die Google-Nachfrage nach Hotelbuchungen im Mai 2024 im Vergleich zum Vorjahr drastisch gesunken ist. Top-Verlierer ist Blåvand in Dänemark mit einem Rückgang von 56 Prozent.

Die Welcome Hotels haben ein Talent-Management-Programm ins Leben gerufen. Neun Nachwuchsführungskräfte des Unternehmens sind vor wenigen Monaten in das Programm gestartet, um sich auf ihre nächsten Karriereschritte vorzubereiten.

Meininger Hotels investiert in den Standort Berlin Mitte: Neben der bevorstehenden Renovierung aller öffentlichen Bereiche werden auch Arbeiten in der hauseigenen Bar, einschließlich Veranstaltungskeller, durchgeführt. Letzterer hat inzwischen einen neuen Mieter gefunden.

Die Hyatt Hotels verzeichneten im ersten Quartal 2024 deutlich mehr Anfragen für Meetings, Incentives, Konferenzen und Ausstellungen. Mehr als 5.500 der Anfragen entfielen auf die deutschen Häuser, was einem Wachstum von 34 Prozent entspricht.

Zu Beginn des Jahres 2023 verkündete die Althoff Collection den Neubeginn einer Frankfurter Hotel-Ikone – jetzt gibt die Gruppe weitere Details im Zusammenhang mit der ehemaligen „Villa Kennedy“ bekannt.

Die Keimzelle ist das 1984 etablierte Stammhaus in Tirol. Dort entwickelte sich die Idee, universitäre Schulmediziner und erfahrene Ärzte der Komplementärmedizin auf Augenhöhe zusammenzuführen und deren Wissen anzubieten.

Nach einem Wasserschaden gibt es nun einen weiteren Termin für die Eröffnung des Westfield Überseequartier in Hamburg. Im Zentrum der Eröffnung am 17. Oktober stehen die Bereiche Einzelhandel, Gastronomie und Freizeit. Die Flächen in den Bereichen Wohnen, Büros und Hotels werden erst nach dem Grand Opening eröffnet.

50 Jahre nach der Unternehmensgründung überträgt Helmut W. Schweimler die Fortführung der Betriebsführung des Hotel Vier Jahreszeiten am Schluchsee im Hochschwarzwald an Otto Lindner. Das Haus ist mit über 200 Zimmern und 450 Betten das größte Ferienhotel im Schwarzwald und setzt im Jahr 17 Millionen Euro um.

Nach dem Nein der Bürgerinnen und Bürger zu einem größeren Neubau des Hotels Schlierseer Hof macht das jetzige Hotel im November dicht. Die Inhaberfamilie de Alwis ließ via Soziale Medien wissen, dass sie das Hotel schließt „Den Winter über haben wir auf jeden Fall zu“, sagt Junior-Chef Marcel de Alwis.