Geo Saison Hotel-Ranking: Die 100 schönsten Hotels in Europa

| Hotellerie Hotellerie

Geo Saison hat auch in diesem Jahr zum 13. Mal die 100 schönsten Hotels in Europa gekürt. Von historischen Gemäuern bis zu innovativer Architektur der Gegenwart: In den ausgewählten Hotels könnten Urlauber in einzigartiger Atmosphäre unter dem arktischen Sternenhimmel oder an der blauen Lagune Islands nächtigen und möchten das Hotelzimmer nach dem Aufwachen am liebsten gar nicht mehr verlassen, so die Redaktion. 31 internationale Experten aus der Reisebranche wählten ihre Favoriten in zehn Kategorien. Das Ranking erscheint in der aktuellen Ausgabe von Geo Saison (02/2019).

Bei der Auswahl der ausgezeichneten Hotels schauten die Jurymitglieder insbesondere auf in sich stimmige Gesamtkonzepte, bei denen Kulinarik, Ausstattung, Design und Lage in Einklang stehen. Das Ergebnis: 100 außergewöhnliche Unterkünfte in 24 europäischen Ländern von Norwegen über Malta bis Georgien. 

Folgende Hotels belegen den ersten Platz in ihrer Kategorie:
 

  • Kategorie "Unter 100 EUR": Autor Rooms, Warschau/Polen
     
  • Kategorie "Luxus": Verride, Lissabon/Portugal
     
  • Kategorie "Food": Akelarre, San Sebastián/Spanien
     
  • Kategorie "City": Nomad, Basel/Schweiz
     

Die aktuelle Geo Saison Ausgabe porträtiert die 100 schönsten Hotels und spiegelt die Vielseitigkeit der Hotelkonzepte in Europa wider. Dass gutes Design auch erschwinglich sein kann, zeigen 29 der gelisteten Häuser, die Doppelzimmer für weniger als 100 Euro pro Nacht anbieten. Eine Europa-Karte im Heft verzeichnet die Lage der 100 Hotels auf einen Blick.

Zur diesjährigen Jury zählen Experten aus der Tourismus-, der Medien- und der Design-Branche, darunter Matteo Thun, Architekt und Designer, Rolf Westermann AGHZ-Chefredakteur, Alexandra von Rehlingen, PR-Managerin, Sascha Aumüller, Reiseredakteur des Magazins "Rondo" der Tageszeitung "Der Standard", Lea Hajner, Reisejournalistin und Bloggerin sowie Barbara Liepert, Leiterin des Reiseressorts der Frankfurter Allgemeinen.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Recruitment im Wandel: Wie die Hotellerie jetzt reagieren muss

Die Hotellerie steckt in einem akuten Fachkräftemangel fest. Hohe Anforderungen und eine oftmals unausgeglichene Work-Life-Balance gehören zu den Gründen. Wechselbereitschaft in andere Branchen steigt. Recruiting muss neu gedacht werden. Gastbeitrag von Garry Levin von LHC International.

Zwei in Einem: Moxy und Residence-Inn-Hotels entstehen in Hamburg

Das neue Hotelprojekt Kühnehöfe in Hamburg-Altona nimmt Formen an: Der Frankfurter Projektentwickler benchmark. REAL Estate hat den Rohbau für das Double-Brand-Hotel der Marken Moxy und Residence-Inn-by Marriott in den Kühnehöfen 10 fertiggestellt.

 

ITB Virtual Convention: Krise der Hotellerie im Fokus

Hotel- und Gastgewerbe in stürmischen Zeiten: Die ITB Berlin setzt am 11. August die Runde von Online-Sessions des virtuellen ITB Berlin Kongresses fort. Dreiteilige Serie auf ITB.com rückt Hotelindustrie und Krise in den Fokus.

Jedes zweite Hotel in Paris noch geschlossen

Genau wie deutsche Großstädte ist auch Paris derzeit so leer wie selten. Wer die Metropole besucht, muss nicht in endlosen Schlangen ausharren. Für die Tourismusbranche ist das allerdings katastrophal. Vor allem zahlungskräftige Gäste fehlen.

Expedia startet Schulungsprogramm für die Hotellerie

Die Expedia-Group die Online-Trainingsplattform: Expedia Group Academy gestartet. Das Programm will Fachkräften der Hotellerie ihr Wissen und ihr berufliches Netzwerk zu erweitern.

Radisson Blu eröffnet erstes Hotel auf den Malediven

Die Radisson Hotel Group hat das Radisson Blu Resort Maldives eröffnet. Das Hotel im Alifu-Dhaalu-Atoll ist das erste Anwesen der Gruppe auf den Malediven. Alle 128 Strand- oder Überwasservillen verfügen über private Pools.

Nach Corona in St. Wolfgang: Unterstützung für Hotels und Medienkampagne

Durch den Corona-Ausbruch im österreichischen Ferienort St. Wolfgang sind bislang wohl 107 Menschen erkrankt. Ausländischen Fälle sind bislang nicht bekannt. Jetzt werden die Hotels unterstützt und eine Medienkampagne geplant.

Rassismus-Debatte: Augsburger «Drei Mohren» nennt sich in «Maximilian’s Hotel» um

Nach jahrelangen Diskussionen über den Hotelnamen wird sich Augsburgs bekanntestes Luxushotel «Drei Mohren» umbenennen. Das Haus werde künftig «Maximilian’s Hotel» heißen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Arthotel ANA Living und Super 8 by Wyndham kommen nach Augsburg

GS Star GmbH, die zur Gorgeous Smiling Hotels GmbH gehört, bringt zwei unterschiedliche Hotelkonzepte Augsburg. Am 1. September weden das Boardinghaus Arthotel ANA Living sowie das Business Hotel Super 8 by Wyndham eröffnen und damit unterschiedliche Zielgruppen ansprechen.

Im Belgischen Pairi Daiza-Zoo schlafen Gäste direkt bei den Tieren

Der belgische Erlebniszoo Pairi Daiza bietet seinen Gästen die Möglichkeit, direkt am Tiergehege zu übernachten. Die 100 Gästezimmer geben einen einmaligen Blick auf Walrosse, Eisbären und Wölfe frei. Nur eine dünne Scheibe trennt die Gäste von den wilden Tieren.