Grüner Knopf: Dorint stellt auf nachhaltige Textilien um

| Hotellerie Hotellerie

Die deutsche Hotelgruppe Dorint stellt auf sozial und ökologisch nachhaltig produzierte Textilien um. Angefangen mit Alltagsmasken für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Küchenschürzen, geht es künftig weiter mit der Bettwäsche für die über 10.000 Hotelzimmer und die Kleidung für die 4.500 Angestellten.

Minister Müller begrüßt den nachhaltigen Weg und besuchte ein Dorint-Hotel in Hamburg-Eppendorf. Im vergangenen September hatte der Entwicklungsminister das neue Textilsiegel Grüner Knopf eingeführt.

Entwicklungsminister Gerd Müller: "Ich freue mich sehr, dass Dorint vorangeht und auf nachhaltige Textilien mit dem Grünen Knopf setzt. Das ist gut für die Umwelt und für die Menschen. Denn gerade in Krisenzeiten kommt es auf Solidarität und Verantwortung an – auch für die Arbeiterinnen und Arbeiter am Anfang unserer Lieferketten. Wir tragen Masken in Hotels und Geschäften, weil wir uns umeinander sorgen. Das gleiche muss auch für die Menschen gelten, die unsere Kleidung herstellen. Nachhaltigkeit muss Standard werden. Dorint zeigt: Es geht."

Dirk Iserlohe, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Dorint-Hotelgruppe: "Nicht nur über Nachhaltigkeit sprechen, sondern diese auch bewusst leben. Deshalb haben wir im Rahmen der Neubeschaffung unserer Arbeitskleidung und den notwendigen Textilien angefangen, neu zu denken."

Mit der Umstellung auf nachhaltige Textilien setzt die Hotelgruppe Dorint ihr soziales Engagement weiter fort und übernimmt einmal mehr ökologische Verantwortung.

Hintergrund

Über KAYA&KATO GmbH

Hersteller der Berufsbekleidung und Textilien für Dorint ist das Kölner Unternehmen KAYA&KATO. Die KAYA&KATO GmbH gehört zu den ersten Unternehmen, die vom Bundesentwicklungsministerium mit dem Textilsiegel Grüner Knopf" im letzten September zertifiziert wurden.

Über den Grünen Knopf

Der "Grüne Knopf" ist das staatliche Siegel für nachhaltige Textilien. 46 anspruchsvolle Sozial- und Umweltkriterien müssen eingehalten werden – von A wie Abwassergrenzwerten bis Z wie Zwangsarbeitsverbot. Das Besondere: Neben dem einzelnen T-Shirt oder Textilien wird immer auch das gesamte Unternehmen überprüft. Einzelne Vorzeige-Produkte reichen nicht aus. Das gesamte Unternehmen muss nachhaltig handeln. Seit der Einführung des Siegels 2019 haben bereits 40 Unternehmen die Prüfungen durchlaufen und bieten Produkte mit dem Grünen Knopf an. www.gruener-knopf.de

Über die Dorint Gruppe

Die Dorint Gruppe mit Sitz in Köln gehört zu den führenden Hotelgesellschaften in Deutschland. Das Traditions-Unternehmen gehört zur Holding HONESTIS AG und betreibt unter den Marken "Dorint Hotels & Resorts", "Hommage Luxury Hotels Collection" und "Essential by Dorint" heute über 60 Häuser – davon drei in der Schweiz und eins in Österreich. Im Konzern sind inzwischen über 4.500 Mitarbeiter beschäftigt. Am 25. September 2019 wurde die Marke "Dorint Hotels & Resorts" 60 Jahre alt. dorint.com


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Tropical Islands eröffnet Resort-Erweiterung

Tropical Islands eröffnet nach elfmonatiger Bauzeit und einem mehrwöchigen Probebetrieb offiziell die Erweiterung des Resorts. Zu den bestehenden 113 Ferienhäusern und dem Campingplatz im Außenbereich kommen 135 weitere Häuser hinzu.

Scandic Hotels mit neuem Coworking-Konzept

Die Hotelmarke Scandic hat in ihren 270 Hotels in sechs Ländern ein Netzwerk für Coworking-Plätze eingeführt. Denn auch in den nordischen Ländern boome der Coworking-Trend, erklärte das Unternehmen. Auf Anfrage sind auch private Arbeitsräume in Hotelzimmern verfügbar.

Maritim Golfpark erweitert und modernisiert

Ein neuer Kurzplatz mit sechs Löchern, neu gestaltete und besser platzierte Bunker, die Installation eines automatischen Blitzschutzwarnsystems und eine umgestaltete Gastronomie: Im Maritim Golfpark Ostsee ist die Corona-Pause für zahlreiche Neuerungen genutzt worden.

Mastercard-Studie: Anstieg bei Privatreisen nutzt vor allem kleinen Hotels

Ein Studie von Mastercard analysiert touristisch geprägte Ausgaben weltweit. Die Untersuchung zeigt, welche Länder sich am schnellsten erholen. Ein Blick in die Kreditkartendaten zeigt deutliche Vorteile bei kleinen Hotels.

Hotel Lamm Mitteltal: Holger Hutmacher übernimmt seinen Lehrbetrieb

Die Moon New Era Hotels stellen zukünftig das Management für das Hotel Lamm in Mitteltal und implementieren ihr Konzept. Zudem sicherte sich die Hotelgruppe um Eigentümer Holger Hutmacher eine Kaufoption für das Hotel, in dem Hutmacher seine Ausbildung absolviert hat.

Cervo-Mountain-Resort startet renoviert in neue Saison

Das Cervo-Mountain-Resort startet in eine neue Dekade. Den Sommer über wurde renoviert, umgebaut und ergänzt. Mit dem neuen Mountain Ashram Spa, drei Restaurants, zusätzlichen Zimmern und Suiten wurde das Angebot deutlich erweitert.

Westin Hotel Hamburg: Millionen für die Bar

Auf der achten Etage, der „Plaza-Ebene“ des Westin-Hotels in Hamburg, eröffnet die neue „Blick Bar“ mit neuer Innenausstattung und Panorama-Aussicht über Elbe und Hafen City in Hamburg. Die Arabella Hospitality SE investierte eine einstellige Millionensumme in die Umbaumaßnahmen.

Jugendherbergen beklagen geringe Auslastung und fehlende Schulfahrten

Die deutschen Jugendherbergen leiden unter den geringen Reisezahlen. Das Deutsche Jugendherbergswerks (DJH) geht für das Jahr 2020 von einem Rückgang bei Umsatz und Übernachtungen von etwa 80 bis 90 Prozent aus.

Fluggesellschaft haftet nicht für Unfall im Hotel

Bringt eine Airline nach einem annullierten Flug Passagiere kurzfristig im Hotel unter, muss sie nicht für vom Hotelpersonal verursachte Unfallschäden haften. Dies entschied der Europäische Gerichtshof am Donnerstag.

Accor und Amadeus unterzeichnen globales Abkommen

Accor hat ein weltweites Abkommen mit dem Technologie-Anbieter Amadeus unterzeichnet. Die Hotelgruppe will damit die Zukunftsplanung für die Hotels einfacher gestalten.