Hapimag Resorts mit Gästerekord in 2019

| Hotellerie Hotellerie

„Das ist ein großartiger Start in das neue Jahr”, so Hassan Kadbi, CEO von Hapimag. “2019 war für den Tourismus sicherlich kein leichtes Jahr. Umso mehr freuen wir uns, dass so viele Gäste bei uns Urlaub gemacht haben. Wir verdanken diesen Gästerekord vor allem der Treue unserer Aktionäre und Mitglieder, und der Begeisterung, mit der sie neue Gäste für uns gewinnen.”

Das Total der beherbergten Gäste belief sich auf rund 418 000 und übersteigt damit den Wert des Vorjahres von 415.000. Gleichzeitig war die Belegung mit 69 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (72 Prozent) leicht rückläufig. Neben dem branchenweiten Trend zu mehr Kurzreisen, ist die geringere Belegung unter anderem auch auf zusätzliche Kapazitäten (+1,5 Prozent) im Resort Cavallino (IT) und einer gesunkenen Nachfrage für Urlaubsdestinationen wie Mallorca oder den Kanaren zurückzuführen.

18 Hapimag Resorts wurden mit einem HolidayCheck-Award ausgezeichnet – darunter sind 9 Gold-Awards. Zu den Lieblingsresorts der Gäste gehörten unter anderem Marbella (ESP), Pentolina (IT) und Flims (CH).

Einen regionalen Spitzenplatz erreichten die Resorts Hamburg (Region Hamburg, DE), Dresden (Sachsen, DE) und Pentolina (Toskana, IT). In der Kategorie Städtereisen weltweit landete Hamburg ebenfalls auf Platz 1. Unter dem Top-Ten-Ranking der Städte befinden sich zudem Dresden (6. Platz) und Interlaken (8. Platz).

Die Gästezufriedenheit in den Hapimag Resorts spiegelt sich auch auf anderen Bewertungsplattformen wie Booking.com (Ø 8.63/10) und Google (Ø 4.5/5) wider. Die intern gemessene Gästezufriedenheit lag, wie schon im Vorjahr, bei 84 Prozent. Dieses Monitoring erhebt neben der allgemeinen Gästezufriedenheit auch Feedbacks zu Angeboten und Services. Es wird jährlich von mehr als 40.000 Gästen ausgefüllt.

Kadbi hierzu: “Es freut mich außerordentlich, dass wir 2019 solch tolle Gäste-Feedbacks erhalten haben. Es ist unser Anspruch, unsere Gäste glücklich zu machen und ihre Erwartungen stets zu übertreffen. Das erreichen wir mit persönlicher Betreuung und einem herausragenden Service in den Resorts. Ich danke all unseren Gästen für dieses tolle Feedback und unseren Mitarbeitenden für ihre hervorragende Arbeit!”


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Fairmas: RevPar im Juni bei 22,70 Euro

Auch wenn der Monat Juni für die Hotellerie noch nicht in allen Bundesländern als "kompletter" Monat in die Bücher floss - beispielsweise hob Berlin erst zum 11. das Beherbergungsverbot für Touristen auf - erholten sich die Kennzahlen deutlich.

IHA-Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2021“ erschienen

Der Hotelverband Deutschland (IHA) hat heute seinen aktuellen Branchenreport 2021 veröffentlicht. Die bereits 20. Ausgabe beleuchtet in diesem Jahr ausführlich die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Hotelmarkt und ist entsprechend neu strukturiert worden.

Ahead Burghotel: Größtes veganes Hotel Deutschlands eröffnet in der Prignitz

Inmitten der Landschaft des UNESCO Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe-Brandenburg hat mit dem "Ahead Burghotel" das größte vegane Hotel Deutschlands in Lenzen eröffnet.

Novum Hospitality startet Impfkampagne

Novum Hospitality hat eine Impfkampagne gegen COVID-19 gestartet. Allen Mitarbeitern wird ein kostenloses Impfangebot unterbreitet. Über 100 von ihnen haben die Erstimpfung bereits erhalten. Bis Oktober 2021 soll das firmeninterne Impfvorhaben abgeschlossen sein.

SV Hotel startet mit erstem Courtyard by Marriott in der Schwarzwaldregion

Anfang Juli öffnete das erste Courtyard by Marriott in der Schwarzwaldregion seine Türen. Das „Courtyard Freiburg“ mit seinen 156 Zimmern ist Teil des Neubaukomplexes der Volksbank Freiburg.

B&B Hotels eröffnet Hotel in Wien-Meidling

Zuwachs in Wien: B&B Hotels eröffnete am 2. Juli 2021 ein weiteres Hotel in Österreich. Es ist bereits das zweite B&B Hotel in der Hauptstadt. Neben dem Hotel Wien-Hbf bietet die Budget-Hotelgruppe mit dem Neuzugang in Wien-Meidling nun insgesamt fünf Häuser in Österreich an.

The Bridge: „Aus“ für 52-Millionen-Hotel in Remagen / teure Klagen drohen

Das Hotelprojekt „The Bridge“ in Remagen ist gestoppt, noch bevor die Bauarbeiten starten konnten. Die Stadt leitete ein Aufhebungsverfahren für den Bebauungsplan ein. Erst kürzlich war Ex-Kempinksi-Boss Reto Wittwer als potenzieller Betreiber genannt worden. Jetzt werden Millionenklagen angedroht.

Landhotel Hirsch in Tübingen-Bebenhausen: Rettung für eine kulinarische Institution

Im November 2020 schloss das Landhotel Hirsch in Tübingen. Die Nachfolger des langjährigen DEHOGA-Präsidenten Ernst Fischer und seiner Frau gaben auf. Jetzt ist Rettung für die kulinarische Institution im „Ländle“ in Sicht. Tina und Martin Weiss übernehmen den Betrieb. Für Weiss ist es eine Art Heimkehr.

Aus leerstehendem Gut Finowfurt soll Natur-Kultur-Herberge werden

Mit Hilfe von 27 Millionen Euro soll aus einem heruntergekommenen, leerstehenden Anwesen in Finowfurt nordöstlich von Berlin eine Natur-Kultur-Herberge werden. Die Investoren sehen das Potenzial weniger in der Bausubstanz, sondern in der Lage und dem Baumbestand.

Prizeotel mit erster Bar auf Dachterrasse

Die Hotelgruppe prizeotel eröffnet ihre erste Rooftop-Bar. Die Dachterrasse befindet sich in der siebten Etage des prizeotel Bern-City in der Schweiz. Übernachtungsgäste werden in dem Hotel bereits seit dem 15. Februar 2020 empfangen. Jetzt erfolgte die wegen Corona bislang ausgefallene Eröffnungsparty. (Mit Bildergalerie)