Hirmer und Travel Charme: Herrenausstatter kauft Hotelgruppe

| Hotellerie Hotellerie

Das Münchner Familienunternehmen „Hirmer Gruppe“ hat die Hotelkette Travel Charme Hotels & Resorts übernommen, die mit 4- und 5-Sterne-Häusern an der Ostsee, im Harz und im Alpenraum vertreten ist. Die Hirmer Gruppe erweitert mit dem Erwerb von Travel Charme Hotels & Resorts ihr bisher auf Mode und Immobilien fokussiertes Portfolio um das Standbein Hotellerie. Die Hirmer Gruppe hat im Rahmen der erfolgreich abgeschlossenen Akquisition neun Hotelbetriebsgesellschaften sowie die Servicegesellschaft mit Sitz in Berlin erworben, die zentrale Funktionen für alle Hotels der Travel Charme Hotels & Resorts übernimmt. Verkäufer der Gesellschaften ist die Travel Charme Hotels & Resorts AG in Zürich.

„Der Einstieg in den Betrieb von Hotels ist für uns eine sinnvolle und werthaltige Ergänzung des Portfolios unseres Familienunternehmens. Die Travel Charme Hotels & Resorts passen mit ihrem hervorragenden Ruf, ihrer Hochwertigkeit und ihrem Stil hervorragend zur Marke Hirmer. Nicht nur verfügen die Travel Charme Hotels & Resorts über ein großes Wachstumspotenzial. Es bieten sich auch viele Anknüpfungspunkte und Synergien zu unseren beiden anderen Geschäftsfeldern Mode und Immobilien, vor allem auch im Bereich der Projektentwicklung. Wir freuen uns sehr, die Mitarbeiter der Travel Charme Hotels & Resorts in der Hirmer Gruppe willkommen zu heißen“, sagte Dr. Christian Hirmer, Sprecher der Hirmer Gruppe.

„Für die Travel Charme Hotels & Resorts schafft die Übernahme durch die Hirmer Gruppe eine nachhaltige Wachstumsperspektive. Wir sind sehr froh, dass wiederum ein Familienunternehmen mit starken Werten und viel Energie der neue Eigentümer dieser einzigartigen Kollektion individueller Urlaubshotels ist“, sagte Giuliano Guerra, Geschäftsführer der Travel Charme Hotel GmbH, Berlin.

Veränderungen in der Geschäftsführung Mit dem jetzt erfolgten Abschluss der Transaktion kommt es auch zu Veränderungen in der Geschäftsführung von Travel Charme Hotels & Resorts. Neuer Geschäftsführer wird Matthias Brockmann. Er kommt von der arcona Management GmbH, für die er seit 2009 tätig war. Dort war er zuletzt für die Entwicklung neuer Standorte und die Expansion des Unternehmens zuständig. In dieser Funktion hat er bereits erfolgreich mit der Hirmer Gruppe in der Projektentwicklung zusammengearbeitet. Zuvor war Herr Brockmann u. a. als Geschäftsführer Operation der A-ROSA Resort Management GmbH und Vorstand Operation / HR / Development bei der Arkona AG tätig. Giuliano Guerra, bisheriger Geschäftsführer der Servicegesellschaft sowie Thomas Haas, bisheriger Geschäftsführer der Travel Charme Betriebsgesellschaften haben ihre Ämter nach abgeschlossener Übergabe wie im Voraus mitgeteilt auf eigenen Wunsch niedergelegt. Guerra wird der Travel Charme sowie Herrn Brockmann dessen ungeachtet weiterhin beratend zu Seite stehen.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Schlosshotel Klink hat neuen Besitzer

Das Schlosshotel in Klink an der Müritz gehört fortan zur Hotelgruppe Privathotels Dr. Lohbeck. Wie der bisherige Eigentümer mitteilte, wird die in Nordrhein-Westfalen ansässige Gruppe das Hotel im gehobenen Segment Vier-Sterne-plus fortführen.

Ein Bett am Rollfeld: Steigenberger Airport Hotel in Berlin eröffnet am BER

Pünktlich zum 31. Oktober eröffnet das Steigenberger Airport Hotel direkt am Terminal des neuen Flughafen Berlin Brandenburg in Berlin. Zeitgleich zur Hoteleröffnung wird der Flugbetrieb am neuen Flughafen aufgenommen.

PwC-Analyse: Der Preis entscheidet

In der Anfangsphase der Pandemie gaben die Verbraucher starken Marken den Vorrang. Mittlerweile stehe laut PwC jedoch der Preis sowohl bei den Fluggesellschaften als auch bei den Hotels an erster Stelle. Auch die Markentreue sei im Wandel.

Premier Inn Mannheim verzögert sich

Eigentlich sollte das Premier Inn in Mannheim bereits in diesem Jahr eröffnen. Wie jedoch eine Sprecherin der Hotelkette verriet, sei die Eröffnung des Hotels nun für das Jahr 2023 geplant. Es sei erstrebenswert, vor Beginn der Bundesgartenschau fertig zu werden.

Ausbleibende Zahlungen: 103 IHG-Hotels gehen an Sonesta

Wegen ausbleibender Zahlungen wechseln in den USA 103 Hotels von der InterContinental Hotels Group (IHG) zum Hotelbetreiber Sonesta, wie der Eigentümer der Immobilien bekannt gab. Ob IHG nicht willens oder nicht in der Lage war, offene Forderungen zu bedienen, ist nicht bekannt.

Fahrende Hotelzimmer: Ein Pariser Hotel vermietet Wohnmobile als Hotelzimmer 

Das Boutique-Hotel C.O.Q. hat zwei Wohnmobile luxuriös umbauen lassen und vermietet diese wie echte Hotelzimmer. Die exklusiven Wohnmobile mit den Zimmernummern 51 und 52 sind seit Wochen ausgebucht.

Berlins Hotelbranche steckt tief in der Krise

Hotels in der Hauptstadt dürfen zwar schon seit drei Monaten wieder Touristen beherbergen, aber die kommen derzeit in deutlich geringerer Zahl nach Berlin. Das bedroht Existenzen. Es sei absolut dramatisch, beschreibt der DEHOGA Berlin die Situation.

Bundeskartellamt veröffentlicht Ergebnisse aus dem Booking-Verfahren

Das Bundeskartellamt hat einen Beitrag zum Thema „Die Auswirkungen enger Preisparitätsklauseln im Online-Vertrieb – Ermittlungsergebnisse aus dem Booking-Verfahren des Bundeskartellamtes" veröffentlicht. Der Bericht dokumentiert die Untersuchungen des Amtes im Detail.

Casino- und Hotelriese MGM entlässt 18.000 Mitarbeiter

Der Casino- und Hotelriese MGM Resorts International entlässt wegen der Corona-Pandemie in den USA 18.000 Mitarbeiter. Die Kürzungen betreffen besonders die Glücksspielstadt Las Vegas.

Aktiv-Hotel in Aschau wegen Corona vorübergehend geschlossen

Das Aktiv-Hotel in Aschau muss bis einschließlich 4. September geschlossen bleiben. Das Staatliche Gesundheitsamt Rosenheim ordnete die sofortige Schließung an, weil Gäste einer Reisegruppe positiv auf das Coronavirus getestet wurden.