Hirmer und Travel Charme: Herrenausstatter kauft Hotelgruppe

| Hotellerie Hotellerie

Das Münchner Familienunternehmen „Hirmer Gruppe“ hat die Hotelkette Travel Charme Hotels & Resorts übernommen, die mit 4- und 5-Sterne-Häusern an der Ostsee, im Harz und im Alpenraum vertreten ist. Die Hirmer Gruppe erweitert mit dem Erwerb von Travel Charme Hotels & Resorts ihr bisher auf Mode und Immobilien fokussiertes Portfolio um das Standbein Hotellerie. Die Hirmer Gruppe hat im Rahmen der erfolgreich abgeschlossenen Akquisition neun Hotelbetriebsgesellschaften sowie die Servicegesellschaft mit Sitz in Berlin erworben, die zentrale Funktionen für alle Hotels der Travel Charme Hotels & Resorts übernimmt. Verkäufer der Gesellschaften ist die Travel Charme Hotels & Resorts AG in Zürich.

„Der Einstieg in den Betrieb von Hotels ist für uns eine sinnvolle und werthaltige Ergänzung des Portfolios unseres Familienunternehmens. Die Travel Charme Hotels & Resorts passen mit ihrem hervorragenden Ruf, ihrer Hochwertigkeit und ihrem Stil hervorragend zur Marke Hirmer. Nicht nur verfügen die Travel Charme Hotels & Resorts über ein großes Wachstumspotenzial. Es bieten sich auch viele Anknüpfungspunkte und Synergien zu unseren beiden anderen Geschäftsfeldern Mode und Immobilien, vor allem auch im Bereich der Projektentwicklung. Wir freuen uns sehr, die Mitarbeiter der Travel Charme Hotels & Resorts in der Hirmer Gruppe willkommen zu heißen“, sagte Dr. Christian Hirmer, Sprecher der Hirmer Gruppe.

„Für die Travel Charme Hotels & Resorts schafft die Übernahme durch die Hirmer Gruppe eine nachhaltige Wachstumsperspektive. Wir sind sehr froh, dass wiederum ein Familienunternehmen mit starken Werten und viel Energie der neue Eigentümer dieser einzigartigen Kollektion individueller Urlaubshotels ist“, sagte Giuliano Guerra, Geschäftsführer der Travel Charme Hotel GmbH, Berlin.

Veränderungen in der Geschäftsführung Mit dem jetzt erfolgten Abschluss der Transaktion kommt es auch zu Veränderungen in der Geschäftsführung von Travel Charme Hotels & Resorts. Neuer Geschäftsführer wird Matthias Brockmann. Er kommt von der arcona Management GmbH, für die er seit 2009 tätig war. Dort war er zuletzt für die Entwicklung neuer Standorte und die Expansion des Unternehmens zuständig. In dieser Funktion hat er bereits erfolgreich mit der Hirmer Gruppe in der Projektentwicklung zusammengearbeitet. Zuvor war Herr Brockmann u. a. als Geschäftsführer Operation der A-ROSA Resort Management GmbH und Vorstand Operation / HR / Development bei der Arkona AG tätig. Giuliano Guerra, bisheriger Geschäftsführer der Servicegesellschaft sowie Thomas Haas, bisheriger Geschäftsführer der Travel Charme Betriebsgesellschaften haben ihre Ämter nach abgeschlossener Übergabe wie im Voraus mitgeteilt auf eigenen Wunsch niedergelegt. Guerra wird der Travel Charme sowie Herrn Brockmann dessen ungeachtet weiterhin beratend zu Seite stehen.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Moxy Hotel eröffnet in Litauen

Die Marriott-Marke Moxy ist mit der Neueröffnung des Moxy Kaunas Center erstmals in Litauen vertreten. Im Hotel können die Gäste über eine App einchecken und den Zimmerservice bestellen sowie über einen digitalen Schlüssel Zugang zu ihrem Zimmer erhalten. 

Neuer Glanz für das Hotel Imperial in Wien 

Nach Restaurierungsarbeiten an der Hauptfassade des Hotel Imperial Wien glänzt das Exterieur mit seinen zahlreichen Figuren nun wieder in Monochrom. Besonders die Hirschköpfe im Giebelfeld des Palaishotels standen im Vordergrund der Restauration.

Munich Rooms Hotel eröffnet in München

Zuwachs in Münchens Hotelszene: Im Münchner Stadtteil Schwabing können Gäste ab sofort im Munich Rooms einchecken. Nach einer Sanierung und dem Corona-Shutdown wartet auf die Gäste ein Boutique-Hotel mit elf Zimmern.

Garmisch: Hotels mit gleichem Namen leiden nach Corona-Meldungen unter Storno-Welle

Der Corona-Fall in Garmisch-Partenkirchen hat noch weitere Auswirkungen. Die Amerikanerin, die sich mit dem Virus infiziert hatte, arbeitet in der «Edelweiss Lodge & Resort». Im Ort gibt es jedoch noch zwei weitere Hotels mit "Edelweiß" im Namen, denen jetzt die Gäste abhanden kommen.

Stornowelle in der Hotellerie: Deutschland erklärt Wien zum Corona-Risikogebiet

Wegen der gestiegenen Zahl von Corona-Neuinfektionen hat die Bundesregierung die österreichische Hauptstadt Wien zum Risikogebiet erklärt. In der Hotellerie hagele es nun Stornierungen und Buchungen für den weiteren Herbst blieben komplett aus, sagen Hotellerie-Vertreter.

Beste Tagungshotels ausgezeichnet

In Schloss Hohenkammer bei München sind die besten Tagungshotels in Deutschland ausgezeichnet worden. Als Sieger bei den Seminar-Hotels ging das Hotel Camp Reinsehlen hervor, bestes Konferenz-Hotel wurde Schloss Hohenkammer. In der Kategorie Klausur setzte sich das Seehotel Niedernberg durch.

Tapetenwechsel: Kostenlose Übernachtungen im Hotel für belastete Marinesoldaten

Mit der Aktion «Tapetenwechsel» will der Deutsche Marinebund (DMB) durch Auslandseinsätze stark belasteten oder post-traumatisierten Marinesoldaten helfen. 40 Hotels in Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen bieten dafür kostenlose Aufenthalte an.

IHG Hotels & Resorts bringt voco Hotels nach Deutschland und Österreich

IHG brachte die Hotelmarke voco erstmals 2018 auf den Markt. Nun kommt die Marke auch in den deutschsprachigen Raum: Die erste Eröffnung ist im österreichischen Villach, darauf folgen zwei weitere Hoteleröffnungen in Deutschland in den nächsten ein bis zwei Jahren.

Park-Hotel Egerner Höfe: „Komplett neues Hotelkonzept“

Im Juni 2020 übernahm der Molkerei-Unternehmer Christian Ehrmann das Relais & Châteaux Park-Hotel Egerner Höfe am Tegernsee von Klaus Dieter Graf von Moltke. Jetzt wird investiert: Im November 2020 startet das Luxushotel in eine große Renovierungsphase.

Westside Arthotel in Kühlungsborn eröffnet

Nach über einjähriger Bauzeit hat das „Westside Arthotel“ den Betrieb aufgenommen. Das ehemalige Hotel Nordwind wurde saniert und umgebaut. Nach der Sommersaison wird das Apartmenthotel durch einen Neubau im Gartenbereich noch erweitert.