Höchstes Hotel der Welt eröffnet erneut in Dubai

| Hotellerie Hotellerie

Dubai ist bald um einen Superlativ reicher. Mit dem Hotel „Ciel“ soll 2022 das höchste Hotel der Welt seine Türen öffnen. 360 Meter soll das Gebäude hoch sein und auf 82 Stockwerken insgesamt 1209 Luxussuiten und Hotelresidenzen anbieten. Der gläserne Wolkenkratzer soll die Skyline der Dubai Marina ergänzen und einen 360-Grad-Blick über die gesamte Stadt bieten.

Das spektakuläre Design des „Ciel“ beruht auf den Plänen des Londoner Architektenbüros NORR, welches auch das Atlantis Hotel The Palm Dubai entwickelte. Medienberichten zufolge, soll es sich durch ein auffälliges Design, hochmoderne Innenräume sowie eine gläserne Aussichtsplattform auszeichnen, welche unzählige Besucher anziehen soll. Weitere Highlights: ein schwindelerregender Rooftop Pool, ein Fitness- und Spabereich sowie hochkarätige Restaurants, die allesamt einen spektakulären Blick auf die Wüstenstadt erlauben sollen.

 

Das Design des Hotels gewann bereits drei Preise bei den International Property Awards im Dezember und wurde für die beste internationale Hotelarchitektur, die beste Hotelarchitektur Arabiens und die beste Hochhausarchitektur Arabiens ausgezeichnet. Es soll in der Dubai Marina errichtetet werden uns das bisher größte und luxuriöseste Projekt der First Group sein.

Das „Ciel“ ist allerdings nicht das erste Hotel in Dubai, das sich „das höchste Hotel der Welt“ nennen darf. Erst im Jahr 2018 wurde das 356 Meter hohe Gevora Hotel in Dubai eröffnet, dass aktuell im Guinnessbuch der Rekorde steht.
 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Schlaf-Kugeln im Dschungel: Wo sich Elefant und Urlauber gute Nacht sagen

Im Anantara Golden Triangle Elephant Camp & Resort​​​​​​​ in Thailand können Besucher eine Nacht in transparenten Kugeln im Dschungel verbringen und dabei Elefanten in ihrer natürlichen Umgebung beobachten.

Alex Lake Zürich mit fünf Sternen

Das jüngste und zugleich erste Mitglied der boutiquen Campbell Gray-Hotelgruppe auf dem deutschsprachigen Markt, darf sich über zwei Schweizer Klassifizierungen in der Hotelbranche freuen. Neben den fünf Sternen trägt das Haus seit Jahresbeginn auch offiziell den Titel Design- und Lifestylehotel.

Premier Inn Deutschland nimmt bis Ende 2020 über 20 Hotels in Betrieb

Premier Inn nimmt hierzulande Fahrt auf und will in diesem Jahr die Anzahl von derzeit drei auf mindestens 20 Hotels erhöhen. Den Anfang macht im März nach einem Soft-Opening das Haus in der Münchner Sonnenstraße, voraussichtlich im Dezember soll die Eröffnung des Premier Inn in Essen das Jahr abschließen.

Travel Charme Hotels & Resorts plant für 2021 erstes Hotel in St. Peter-Ording

Die Travel Charme Hotels & Resorts gehen erstmals an die Nordsee. Ende 2021 eröffnet ein Hotel der Marke in St. Peter-Ording seine Türen. Das Haus mit Bar auf dem Dach liegt in unmittelbarer Nähe zum Ortszentrum und direkt an der Strandpromenade.

Privathotels Dr. Lohbeck übernehmen Parkhotel Görlitz

Die Privathotels Dr. Lohbeck expandieren weiter und geben die zweite Hotelübernahme in 2020 bekannt: Ab 1. Februar gehört das Parkhotel Görlitz zu der Gruppe mit dann 23 Standorten in drei Ländern. Zum selben Stichtag wird auch das Romantik Hotel Schloss Rheinfels übernommen.

Neues Resort in Rottach-Egern: Severins-Hotels am Tegernsee

Die Severins-Hotels bekommen im Süden Deutschlands Zuwachs: In Rottach-Egern, direkt am Tegernsee gelegen, entsteht ein weiteres luxuriöses Severins Resort & Spa. Hier tritt das Severins gegen größen wie Althoffs Überfahrt oder Moltkes  Egerner Höfe an.

Aurelius verkauft Hotelkette GHotel an Art-Invest Real Estate für 63 Millionen Euro

Der Finanzinvestor Aurelius verkauft die Hotelkette GHotel an den Immobilien-Projektentwickler Art-Invest Real Estate. Aurelius bezifferte den Kaufpreis auf 63 Millionen Euro, dabei werde die Transaktion einen Gewinn von 50 Millionen Euro bringen.

Meininger will bis 2024 Bettenzahl auf 35.000 verdoppeln

Im Jahr 1999 eröffnete das erste Meininger Hotel. Heute betreibt die Hotelgruppe 30 Hotels und zählt weitere 15 gesicherte Hotelprojekte von Tel Aviv bis Zürich zu seinem Portfolio. Meininger will bis 2024 Bettenzahl auf 35.000 verdoppeln.

Dorint übernimmt Ex-Mercure Central-Hotel in Salzburg

Das ehemalige Mercure Central-Hotel in Salzburg ist jetzt das Dorint City-Hotel. In das Stadthotel in zentraler Lage, mit 139 Zimmern und Suiten, sechs Veranstaltungsräumen und SPA-Bereich, will die Dorint-Hotelgruppe bis zum Jahresende drei Millionen Euro investieren.

Kempinski eröffnet 43 Villen auf Bali

Eingebettet in die tropische Anlage des The Apurva Kempinski Bali sind nun auch die 43 Privatvillen des Luxushotels am Strand von Nusa Dua eröffnet worden. Die Pool-Villen bieten Ein-, Zwei- und Drei-Schlafzimmer und völlige Privatsphäre in balinesisch-modernem Ambiente.