Hotel de Rome eröffnet zweite Dachterrasse

| Hotellerie Hotellerie

Das Hotel de Rome in Berlin eröffnet neben seiner großen „Rooftop Terrace“ auf der 5. Etage eine zweite Dachterrasse - die „Hedwig Terrace“. Diese befindet sich eine Etage darüber, bietet mit ihrem Lounge-Charakter mehr Privatsphäre und einen Ausblick auf die Wahrzeichen der Stadt: Die Hedwigs Kathedrale, der Berliner Dom, die Staatsoper Unter den Linden und das Rote Rathaus.

Für die „Hedwig Terrace“ werden in Kooperation mit „GO by Steffen Henssler“ Sushi- und Sashimispezialitäten angeboten. Liebhaber der japanisch-kalifornischen Küche kommen in den Genuss von Kreationen wie zum Beispiel „White Crush Roll“, „Kaviar Cracker“ oder „Hamachi Sashimi“. Das Team um Bar-Manager Benjamin Panek verwöhnt die Gäste mit speziell kreierten Drinks und Cocktails. Ebenfalls können sich Gäste auf Weine sowie besondere Champagner Raritäten aus dem Hause Perrier-Jouët an der eigens angefertigten Bar von Pernod Ricard freuen.

„Mit unserer neuen „Hedwig Terrace“ bieten wir Berlinern wie Hotelgästen neben unserer „Rooftop Terrace“ ein weiteres Hideaway mitten in der Metropole. Wir freuen uns, dass wir mit GO by Steffen Henssler, welche bereits seit März ihre Berliner Pop-Up Location vom Hotel de Rome aus betreiben, nun eine weitere Kooperation gestartet zu haben“, so Gordon Debus, General Manager Hotel de Rome. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

„Kilo of Kindness“: Mövenpick Hotels & Resorts startet Wohltätigkeitskampagne

Mövenpick Hotels & Resorts startet im September mit einer Neuauflage seiner Kampagne „Kilo of Kindness“: Dabei soll ein Kilogramm oder mehr an Lebensmitteln, Kleidung oder Schulbedarf für benachteiligte Menschen rund um den Globus gespendet werden.

BWH Hotel Group mit 2.000 neuen Zimmern seit Coronabeginn

Obwohl die Corona-Pandemie seit mehr als einem Jahr die gesamte Hotelbranche fest im Griff hat, sind seit Beginn der Krise im vergangenen Jahr 20 neue Hotels mit mehr als 2.000 Zimmern zur BWH Hotel Group Central Europe gestoßen.

Kempinski Hotels lässt historische Hotelikone im Süden Brasiliens wieder auferstehen

Premiere für Kempinski Hotels: Zum ersten Mal in der 125jährigen Geschichte der Hotelgruppe wird ein Resort mit Residenzen und Hotel im südamerikanischen Brasilien das Portfolio ergänzen. Die Eröffnung ist für 2024 geplant.

The Woodward in Genf: Neues Masterpiece Hotel der Oetker Collection

Ab dem 1. September erweitert die Oetker Collection ihr Portfolio um das neue „Masterpiece“ Hotel The Woodward in Genf. 1901 von François Durel erbaut, kehrt das historische Anwesen etwas mehr als ein Jahrhundert nach seiner ersten Eröffnung nun zu seinem ursprünglichen Zweck zurück.

Schweizer Serviced Apartments Platform AG übernimmt Acomodeo

Die Serviced Apartments Platform AG, die aus der Schweiz heraus agiert und seit 2020 in Acomodeo investiert hat, übernimmt diese nun vollständig. Acomodeo, ein deutsches Start-up mit Hauptsitz in Frankfurt und ein führender digitaler Marktplatz für Serviced Apartments.

Bitcoin und Ethereum: Luxushotel „The Chedi Andermatt“ akzeptiert Kryptowährungen als neue Bezahlform für Gäste

Im Schweizer Luxushotel The Chedi Andermatt kann ab sofort mit Kryptowährungen bezahlt werden: Bitcoin und Ethereum. Mit Einführung der neuen Hotel-Payment-Lösung will das The Chedi Andermatt Gästen mehr moderne Technologien während ihres Aufenthalts anzubieten.

Huazhu baut Intercity-Präsenz in China aus

Mit dem IntercityHotel Zhengzhou East Railway Station eröffnete die Deutsche Hospitality, gemeinsam mit ihrem Shareholder Huazhu, ein neues IntercityHotel in China. Das Hotel in Hauptstadt der Provinz Henan ist das dritte Hotel der Midscale-Marke in China.

Mehr Sicherheit: a&o erste Hotelkette mit TÜV Rheinland-Zertifikat für Hygiene- und Infektionsschutz

Als erste Hotelkette ist a&o heute in Berlin offiziell mit dem Zertifikat „Hygiene- und Infektionsschutz“ ausgezeichnet worden. Das vom TÜV Rheinland speziell für die Branche entwickelte Audit umfasst über 80 Kriterien.

Leonardo Royal Berlin Alexanderplatz: Wohnen wie der „Große Gatsby“

Wohnen wie der „Große Gatsby“ – das ist bald im Leonardo Royal Berlin Alexanderplatz möglich. Die Anlehnung an die Epoche der Goldenen Zwanziger kommt dabei nicht von ungefähr. Es stehe für wachsende Zuversicht und solle eine positive Stimmung erzeugen, so die Designerin.

Booking.com zu Millionenstrafe in Russland verurteilt

Die russischen Behörden haben gegen Booking.com wegen Missbrauchs seiner Marktdominanz eine hohe Geldstrafe verhängt. Die Plattform, müsse 13 Milliarden Rubel (umgerechnet 14,9 Millionen Euro) zahlen, teilte die Antimonopolbehörde am Donnerstag in Moskau mit. Es geht um Bestpreisklauseln.